Archiv für die Kategorie Realsatire

Chinas neue Weltgeschichte

Die Pyramiden seien aus Beton gebaut, die europäische Geschichte erst in den letzten 150 Jahren entstanden, das behauptet ein Professor einer etablierten Universität.
Geht es um Geschichte, wird die eigene Region gern mal als etwas wichtiger bewertet, als sie es vielleicht bei einer objektiveren Betrachtung war. Ein Professor der Zhejiang University ging dabei aber nun etwas zu weit: Um seine Heimat China hervorzuheben, nahm er sich europäische und vorderasiatische Geschichte zur Brust – und erklärte sie schlicht zur Fälschung. weiter bei STERN

5 Kommentare

Finde die Fehler

Wenn Regierungspropaganda schief läuft.

4 Kommentare

Auch Briten sind gendergaga

Aus Rücksicht auf „Transgender“ sollen britische Hebammen künftig einen neuen Begriff für das Stillen von Babys verwenden. Darauf dringen Universitätskrankenhäuser in ihrer Hebammenausbildung, wie die Londoner Zeitung „The Times“ als erste berichtete. Statt des traditionellen „die Brust geben“ (Breastfeeding) soll es „Oberkörper-Füttern“ (Chestfeeding) heißen. Das Wort „Breastmilk“ – was Brustmilch oder besser Muttermilch bedeutet – soll ersetzt werden durch ein neutrales „Human Milk“ (Menschenmilch) oder „Milch vom stillenden Elternteil“. weiter bei Tagespost

Ein Kommentar

Mutter Blamage

Gut gemeint ist nicht gut gemacht! Die Oberbürgermeisterin der Karnevalshochburg Köln hat sich in den Augen vieler Jecken mit einem Spruch blamiert. Weil es wegen Corona dieses Jahr keine Karnevalsveranstaltungen gibt, empfiehlt sie, ein Buch über den Karneval zu lesen. Das hat sie in einem TV-Interview gesagt. weiter bei RTL

2 Kommentare

Nächster Nazi: Walt Disney

Milliarden von unschuldigen Kindern wurden durch seine Hassgeschichten wie Peter Pan oder Das Dschungelbuch zu gefährlichen Rassisten. Endlich kommen die beliebten Kinderfilme in den Giftschrank und dürfen den Kleinen nur noch unter elterlicher (sofern diese der Antifa angehören) Aufsicht mit entsprechenden Belehrungen gezeigt werden:

Gerade hat Disney einige Klassiker wie „Dumbo“, „Peter Pan“, „Aristocats“ und „Das Dschungelbuch“ aus dem Kinderprogramm seines Streamingdienstes Disney+ gestrichen; sie stehen künftig nur noch Kindern unter der Aufsicht Erwachsener zur Verfügung. Der Grund: „Dieses Programm enthält negative Darstellungen und/oder eine nicht-korrekte Behandlung von Menschen oder Kulturen. Diese Stereotype waren damals falsch und sind es noch heute.“

Bericht bei Tagesspiegel

Wir haben einen der Hauptdarsteller des rassistischen Machwerks um seine Stellungnahme gebeten. Hier ist die Antwort des Rassisten (nur für Erwachsene!) :

3 Kommentare

„Europahymne“ besonders infektiös

Quelle:futurzone

3 Kommentare

WDR stolpert über eigene Stricke

Am vergangenen Freitag wurde die Sendung wiederholt ausgestrahlt und ist nun der Grund für eine Empörungswelle unter Twitter-Usern und Zuschauern.

Auf der Social-Media-Plattform warfen sie den Gästen vor, „empathielos“, „unkritisch“ und „naiv“ mit dem Thema Alltagsrassismus umgegangen zu sein und rassistische Begriffe verteidigt zu haben. Auch der Umstand, dass zu einer Diskussion über Rassismus ausschließlich weiße Gäste in die Talkrunde eingeladen worden waren, wurde heftig kritisiert. weiter bei BILD

Ein Kommentar

Ramelow beweist Leistungsbereitschaft

Der von Kanzlerin Merkel eingesetzte Ministerpräsident Thüringens, Bodo Ramelow, kann einen großen Erfolg vorweisen: Bei der Verhandlungen der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin, in der weitere Restriktionen für die Bürger festgelegt wurden, schaffte der Kommunist „bis zu 10 Level“, wie er stolz im Internet verkündete. Und zwar beim Handyspiel „Candy Crush“. Damit dürfte er der unangefochtene Sieger des Treffens sein, auch wenn die anderen Politiker ihre Ergebnisse bisher verschweigen. Und beweist damit, dass unsere Politiker sehr wohl in  der Lage sind, Großartiges zu leisten. Wir gratulieren!
Bericht bei BILD

5 Kommentare

„Weiße Mädchen aus dem Norden“

Luisa Neubauers öffentliche Buße:

Dementsprechend sei FFF „Teil einer Dynamik, die noch immer negiert, wer eigentlich gerade konfrontiert wird.“ Das seien primär Menschen in Ländern des globalen Südens. Angesichts dieser weißen, zentraleuropäischen Denke spricht sie von einer „verantwortungsethischen Verödung“.

Lesen bei News38

2 Kommentare

Nach Lagerfeld brechen alle Dämme

Former presidential candidate, Senator Bernie Sanders (D-Vermont) sits in the bleachers on Capitol Hill before Joe Biden is sworn in as the 46th US President on January 20, 2021, at the US Capitol in Washington, DC. (Photo by Brendan SMIALOWSKI / AFP)

4 Kommentare

Ein guter Rat aus dem Bundestag

3 Kommentare

Jeder verdient eine 27ste Chance!

Er nennt sich „Patron“ Miri, doch die Behörden kennen drei verschiedene Identitäten. Nun stellte Berlin dem vielfach Vorbestraften eine erneute Duldung aus.
Ein prominentes Mitglied des berüchtigten Miri-Clans kann wohl vorerst weiter in Deutschland bleiben. Der vielfach vorbestrafte Ahmad A. erhielt Ende des vergangenen Jahres eine erneute Duldung, es ist inzwischen seine siebenundzwanzigste. Dies berichtete „Der Spiegel“ am Freitag. weiter bei Tagesspiegel

2 Kommentare

Oberlehrer Maas will USA Demokratie bringen

Nach der Erstürmung des Kapitols in Washington hat Bundesaußenminister Maas den USA eine engere Zusammenarbeit im Kampf für die Demokratie angeboten. weiter bei Deutschlandfunk

5 Kommentare

Tief Ahmet im Anzug

Eine Wetterkampagne soll in Deutschland die Vielfalt der Gesellschaft sichtbarer machen. Im Jahr 2021 werden Hoch- und Tiefdruckgebiete häufiger Namen mit Migrationshintergrund tragen. weiter bei t-online

2 Kommentare

Wachsamer Bürger beobachtet die Pisten

7 Kommentare