Archiv für die Kategorie Realsatire

„Pechvogel des Abends“

Illner hat noch einen fürs Finale: „Bei Frau Baerbock muss man wissen, dass sie einen Diesel hat“, spottet sie. „Wie konnte es dazu kommen?“

Die Runde ist amüsiert, die Grünen-Chefin nicht. „Weil ich vor Jahren Nachbarn, die einen alten Diesel hatten, gefragt habe: Was ist besser?“ berichtet sie. Ihre Entscheidung damals: „Ein Gebrauchtwagen, den man weiter fährt, wegen dem CO2-Schutz!“

So kann’s gehen, wenn man den eigenen Klimaschutzparolen glaubt.

BILD berichtet über einen Fernsehabend, den man gern verpasst hat

2 Kommentare

Nochmal Schwein gehabt

Puh – das war knapp. In buchstäblich letzter Sekunde hat der Bundesanwalt durch sein mutiges Einschreiten einen Umsturz vereitelt. Sechs schwerbewaffnete Rechtsterroristen, die über einen Elektroschocker, ein Luftgewehr und mehrere Holzknüppel verfügten, standen kurz davor, einen Staatsstreich auszuführen und eine Nazidiktatur in Deutschland zu errichten. Mehrere Hundertschaften und Spezialeinsatztkommandos konnten den teuflischen Plan gerade noch durchkreuzen und die Terroristen festnehmen. Danke, Bundesanwalt!

6 Kommentare

„Ein schockierendes Machwerk“

6 Kommentare

60% der Asylanten ohne Nachweis der Identität

6 Kommentare

Linkes Heiligtum entweiht

Aufruhr in der Südstadt: Im traditionell eher links-liberal orientierten Bürgerhaus Stollwerck hatten Fabian Jacobi und Jochen Haug, Bundestagsabgeordnete der rechtspopulistischen AfD, gefeiert. Als Reaktion darauf sagen jetzt erste Bands Konzerte im Bürgerhaus ab. „Adam Angst“ ist eine Punkband aus dem Dunstkreis der Gruppe „Donots. „Kurz und schmerzvoll: Da eine Veranstaltung der AfD im Bürgerhaus Stollwerck stattfand, werden wir am 20. November auf unserer »Neintology«-Tour dort nicht spielen“, lässt die Band verlauten.

Viele Kölner, die regelmäßig ins Stollwerck gehen, wollen das Bürgerhaus nun meiden. Michael Imhof schreibt auf der Facebookseite von Köln gegen Rechts: „Nie wieder Faschismus. Nie wieder Stollwerck.“ Sabine Wedel: „Bäh… dann wohl kein Konzert mehr dort.“ weiter bei EXPRESS

Ein AfDler im Stollwerck – das ist fast so schlimnm wie ein Kotelettknochen vor einer Moscheee! Gibt es denn keinen Exorzisten in Köln, der die bösen Geister aus dem Heiligtum der Linken vertreiben kann? Wölki, hilf!

7 Kommentare

Er ist wieder da!

Von Tatjana Festerling, gefunden bei FB

ER IST WIEDER DA! ER war in Chemnitz!

Better business: Hitlergrüße zeigen, statt Flaschensammeln

Entspannt Euch. Leute wie ich, die am 26. Oktober 2014 bei der HoGeSa in Köln dabei waren und ihr Erleben anschließend mit den unglaublichen Lügereien und der Hetze in den Medien vergleichen konnten, sagen sich:

Hm, normales Verhalten einer sich in die Hucke lügenden, an die Macht klammernden, nichtsnutzigen Kaste aus Politik und Medien. Sekundiert auf Zuruf natürlich von all den anderen Lügenbolden in Kirche, Gewerkschaften, der Wirtschaft usw. Die „Kaste der Beschützten“ führt Krieg gegen die Kaste der Ungeschützten, die sich in Merkels Reich möglichst ohne Aufsehen zu verursachen, abstechen lassen soll. Den Rest des Beitrags lesen »

14 Kommentare

Das wird ein friedliches Volksfest!

7 Kommentare