Archiv für die Kategorie Realsatire

„Wurststraße“ soll „Sojastraße“ werden

In der kleinen, südwestfranzösischen Gemeinde Issigeac gibt es eine Gasse, die übersetzt den Namen „Wurststraße“ trägt. Das soll sich ändern – zumindest, wenn es nach der Tierschutzorganisation Peta geht. Die fordert eine Umbenennung. Wir haben bei Jean-Claude Castagner angerufen, der 66-Jährige ist pensionierter Schuldirektor und seit 2008 Bürgermeister von Issigeac. weiter bei Jetzt

23 Kommentare

Merkels letztes Aufgebot

Omas gegen Rechts“ üben für das letzte Gefecht:

10 Kommentare

Ischias und Alk sind … zwei paar Schuhe

19 Kommentare

Nazialarm: Die haben Eukalyptusbonbon gesungen!

Frisches Futter für alle Berufsempörten und Nazihysteriker. Am 9. November wurden Mitglieder der Jungen Union von aufmerksamen Kämpern gegen Rechts dabei erwischt, in feuchtfröhlicher Runde ein bekanntes deutsches Volkslied gesungen zu haben. Für politisch Korrekte handelt es sich bei dem vollkommen unpolitischen Lied vom schönen Westerwald – Eu-ka-lyptos-bonbon – , über den der Wind so kalt pfeift, um strengstens zu verbietende Nazipropaganda. Denn das Lied wurde, wie wohl die meisten deutschen Wanderlieder, auch von der Wehrmacht gesungen. Und bis vor kurzem auch von unserer Parlamentsarmee – bis Frau von der Leyen mangels anderer Aufgaben das Liederbuch der Bundeswehr nach ihrem Geschmack umschreiben ließ. Die Skandalpresse dreht durch.

Was können wir empörten deutschen Bürger nun tun, um unser Land von der Schande wieder rein zu waschen? Ganz einfach:

Wir schlagen das Liederbuch der SS auf Seite 45 auf (SS war ja immer schon eine Art Gegengift der (National)sozialisten zur Wehrmacht) und singen aus voller Brust: Den Rest des Beitrags lesen »

9 Kommentare

Hallelujah! Gott schickt der sächsischen CDU den Retter!

Quelle: BILD

5 Kommentare

Aus dem hohen Hause

2 Kommentare

Merkeljugend

11 Kommentare