Archiv für die Kategorie Kriminalität

Aus fernen Ländern

3 Kommentare

Schwere Zeiten für Frauen und Schafe

Normalerweise werden die rund 20 Schafe von der Ehefrau des Bauern gefüttert, diese ist aber krankheitsbedingt nicht in der Lage, sodass der Bauer gegen 4.45 Uhr die Fütterung der Tiere vornahm. Es kam ihm dabei bereits beim Eintreffen an der Weide komisch vor, dass die Tiere nicht im Stall waren, sondern alle auf der Weide standen.

Erst nach genauer Betrachtung des Stalles mit einer Taschenlampe konnte ein dunkelhäutiger Mann in eindeutiger Pose hinter einem Schwarzkopfschaf entdeckt werden. Der vermutlich 25-jährige Mann war gerade inmitten des Geschlechtsakts mit dem wehrlosen Tier. Von der Taschenlampe aufgeschreckt verlor der Mann dann auf der Flucht eine Socke und seine Ohrstöpsel als er über die Weide in Richtung der Siedlungsstraße flüchtete und unerkannt entkommen konnte.

Bei der anschließenden Betrachtung des Tieres durch einen Tierarzt wurde festgestellt, dass das Tier durch den Geschlechtsakt einen gerissenen Enddarm erlitten hat und nicht mehr zu retten ist. Es musste anschließend von seinem Leid an Ort und Stelle erlöst werden. weiter bei rosenheim24

7 Kommentare

Wahlbetrug in Frankfurt?

Nur zehn Stimmen für die CDU, nur zwei für die AfD – in manchen Frankfurter Stimmbezirken erscheinen die Ergebnisse der Landtagswahl sehr unplausibel. „Es ist vermutlich zu Fehlern gekommen“, sagt ein Sprecher des zuständigen Stadtrats. Das könnte Folgen für das hessische Gesamtergebnis haben. weiter bei Hessenschau

2 Kommentare

Terror gegen RWE: Polizei räumt Gleise

6 Kommentare

USA: Judenhasser tötet elf Menschen

Um 9.30 Uhr lokaler Zeit stürmte ein bewaffneter Mann in einen traditionellen Schabbat-Gottesdienst der „Tree-Of-Life“-Synagoge in Pittsburgh (US-Staat Pennsylvania). Er schrie „Alle Juden müssen sterben“ und feuerte, vermutlich mit einem Sturmgewehr, auf die Gemeindemitglieder … Er tötete insgesamt elf Menschen. Sechs weitere wurden verletzt, darunter vier Polizisten. Ihr Zustand ist jedoch „stabil“.

Der Angreifer war auf dem Weg aus der Synagoge, als Polizeikräfte eintrafen und er sofort das Feuer auf sie eröffnete. Dabei wurde zunächst ein Polizist bei dem Schusswechsel verletzt. Als Spezialeinheiten eintrafen, lief der Angreifer zurück in das Gotteshaus und verschanzte sich.

Schließlich konnten die Spezialkräfte den Angreifer überwältigen. Laut US-Medien soll er mehrere Schusswaffen bei sich geführt haben. Am Tatort sollen ein Sturmgewehr und drei Handfeuerwaffen gefunden worden sein.

weiter bei BILD

Den Rest des Beitrags lesen »

3 Kommentare

Was Trump wirklich zu den Briefbomben gesagt hat

3 Kommentare

Asylanten vergewaltigen Behinderte

Erneut entsetzt ein schweres Sexualverbrechen die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt, bei dem Flüchtlinge dringend tatverdächtig sind. Die Mainzer Polizei hat am vergangenen Freitag zwei Asylbewerber unter dringendem Vergewaltigungsverdacht festgenommen. Der 47 Jahre alte Iraner und der 18 Jahre alte Afghane sollen gemeinsam eine geistig beeinträchtigte Frau sexuell mißbraucht haben, wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. weiter bei Junge Freiheit

3 Kommentare