Archiv für die Kategorie Kriminalität

Das Treiben der NGOs

Immerhin, es regt sich Widerstand. Gegen alle Behinderungen haben die Identitären ein Schiff bekommen, mit dem sie das kriminelle Treiben im Mittelmeer beobachten und behindern werden. QQ berichtete

3 Kommentare

No-Go in München

Dem Münchner Heilpraktiker Guido Hoenig reicht es. Der 48-Jährige hat seine Praxis an der Goethestraße zugesperrt und sich neue Räume gesucht. Der Grund: Seine Patienten hätten sich immer öfter und immer heftiger über die Zustände im Bahnhofsviertel beschwert. Der Gestank, die vielen Tagelöhner an den Straßenecken – viele von Hoenigs Kunden fühlten sich unwohl. Deshalb kündigte er nach über 15 Jahren seinen Mietvertrag. Erst vor einigen Tagen hatte wie berichtet eine große Fluggesellschaft den Vertrag mit dem Hotel Maritim, ebenfalls an der Goethestraße ansässig, gekündigt, weil sich die Stewardessen nachts nicht mehr alleine vor die Haustür trauten. Jetzt also Heilpraktiker Hoenig. Er sagt: „Vor etwa zwei Jahren hat sich direkt vor meiner Praxis der größte Arbeiterstrich der Stadt etabliert.“ Am Anfang sei die Polizei deswegen noch regelmäßig Streife gefahren. Außerdem habe der Zoll kontrolliert. „Mittlerweile scheint es allerdings so, als hätten die freies Spiel.“ weiter bei tz

Ein Kommentar

Asylbetrüger: Bewährung nach schwerster Kindesmisshandlung

Amie habe Wunden am ganzen Körper gehabt. „So viele, dass ich sie gar nicht alle notieren konnte.“ Striemen, wahrscheinlich von einem Lineal. Strichförmige, verschorfte Konturen am Oberarm, vielleicht von einer Fesselung mit einer Schnur. Und dann Amies Augen. Der Arzt: „Darin ein Blick voller Hoffnungslosigkeit. So guckt ein Kind, das aufgegeben hat.“
Amies Verfahrensbeistand vom Bezirksamt (43) erinnerte sich: „Es gab kein Spielzeug in der Wohnung.“ „Allah wünsche so was nicht“, habe Ami dazu gesagt. Sie habe auch in einem Koffer schlafen müssen.
Und die Mutter? „Was Prinz macht, muss so sein“, habe sie ihrer Tochter gesagt. Die Mutter soll es allerdings gewesen sein, die am 3. Februar 2015 die Polizei rief. Bei einem „Reinigungsritual“ des Angeklagten hatte sie dann doch Angst um das Kind. Zum Prozess fehlte sie unentschuldigt.
Bericht bei BILD

2 Kommentare

Islam im Gefängnis

5 Kommentare

Öffentliche Fahndung

BILD zeigt, sehr zum Unmut klammheimlicher Freunde linker Gewalt, Fotos von linken Verbrechern bei ihren Mordversuchen gegen Polizeibeamte. Eine gute Sache, die wir gerne unterstützen.
Hier geht es zur Verbrecherkartei.

7 Kommentare

Die seltsame Verwandlung schwarzer Männer im Busch

Ein Kommentar

Araber terrorisieren JVA-Anwohner

Gebrüll, Gepolter und Gitterrasseln: Wenn es Abend wird am Leipziger Gefängnis, machen einige der Insassen einen Höllenlärm. Die Anwohner rund um die Haftanstalt finden dann bis spät in die Nacht keine Ruhe, denn der ohrenbetäubende Krach geht nicht selten bis drei Uhr morgens. weiter bei Tag24

4 Kommentare