Archiv für die Kategorie Weltherrschaft

Saudi Kronprinz warnt Europa

Europa ist in Gefahr, meinte der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman. Denn Islamisten würden nach Europa auswandern und ihre Ideen dort verbreiten, so bin Salman in einem Interview mit der Zeitschrift „Time“, das am 5. April veröffentlicht wurde.

„Sie hoffen, dass Europa in 30 Jahren zu einem Kontinent der Muslimbruderschaft wird, und sie wollen die Muslime in Europa kontrollieren“, erklärte er.
Dies werde viel gefährlicher sein als der Kalte Krieg, der IS oder Al-Qaida, so der Prinz weiter. weiter bei Epoch Times

2 Kommentare

Vor dem großen Knall?

23 Uhr ~ – Eilmeldung- China schickt die Kriegsflotten an die Küste Syriens und warnt die USA und ihre Verbündeten vor jeglichen Aggressionen.

23:35 ~ +++ EIL +++ Kurz vor Krieg +++ RUSSLAND BITTET IRAN UM NUTZUNG IRANISCHER FLUGPLÄTZE FÜR VERLEGUNG VON KAMPFJETS & STRATEGISCHEN BOMBERN !!! +++

Demnach ist die Rede vom iranischen Flugplatz Hamadan. Andere Quellen sprechen von mehreren iranischen Flugplätzen.

Source1: https://gazeta-news.ru/3977srochno-kitajskij-flot-v-srediz…/

Source2: http://rusvesna.su/news/1523390882  

Den Rest des Beitrags lesen »

12 Kommentare

Die neue Weltordnung der UNO

Vergangenen September wurde in New York die UNO-Erklärung für Migranten und Flüchtlinge verabschiedet. Ihr Ziel ist eine neue Weltordnung für Migration, die von den UNO-Mitgliedsländern umgesetzt werden soll. Am 23. März wird die ehemalige APA-Journalistin und Ex-Mainstream-Autorin Kornelia Kirchweger gemeinsam mit dem FPÖ-Delegationsleiter im EU-Parlament Harald Vilimsky und dem Bestsellerautor Tassilo Wallentin unter anderem zu diesem Thema auspacken. weiter bei Wochenblick

6 Kommentare

Gedanken zur Zukunft Europas

Im libanesischen Fernsehen diskutiert man über die Gestaltung unserer Zukunft:

2 Kommentare

Nigel Farage stellt die Soros-Frage

5 Kommentare

Soros spendet 18 Milliarden – an sich selbst

Auch die Übertragung eines Großteils seines Vermögens in seine Stiftung wird nun nicht nur positiv gesehen. Denn der wichtigste Beweggrund dafür dürfte sein, drohende Steuerzahlungen zu umgehen. Im Jahr 2008, am Höhepunkt der Finanzkrise, hatte der US-Kongress ein Steuerschlupfloch für Hedgefonds geschlossen und diesen zehn Jahre Zeit gegeben, bis 31. Dezember 2017, Steuern nachzuzahlen. Durch die Übertragung des Vermögens in eine Stiftung versucht Soros dies nun – wie viele andere Vermögende – zu umgehen. Verwaltet wird das Stiftungsgeld auch künftig weiterhin durch Soros und seine Mitarbeiter.

Bericht bei WELT

Ein Kommentar

Wieder kein Nobelpreis für Muslime

Warum es fast nie Nobelpreise für Muslime gibt, trotz der großartigen wissenschaftlichen Leistungen des Islam, erklärt uns Kolumnistin Lamya Kaddor bei t-online: Es muss mit unserem brutalen Herrschaftsanspruch zu tun haben.

15 Kommentare