Archiv für die Kategorie Framing

Eine Liebesgeschichte

Normalerweise erscheinen bei „Tichys Einblick“ keine Regenbogengeschichten. Das soll sich mit diesem Text ändern, denn mild eingefärbte Berichte sind dazu angetan, die Stimmung in der Dezemberdunkelflaute etwas aufzuhellen. Deshalb erzählen wir heute von der nicht mehr ganz frischen Liebe zwischen der Chefredaktion des „Tagesspiegel“ und der Bundesregierung und ihrem Kanzler.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Fällt der Clown in Ungnade?

Lange Zeit war Jan Böhmermann das Liebkind der linken Presse, die ihn als ideologischen Frontkämpfer gegen alles rechts von Rot-Grün einsetzte. Doch die Zeiten ändern sich, immer mehr entpuppt sich die auf den Schild gehobene Galionsfigur als ein Problem für das linke Konsolidierungsprojekt.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Scheinheilige Schuldgefühle, früh geübt

Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, hat für ihre Aussagen zu Fußballübertragungen der WM in Katar Spott geerntet. Sie sagte im NDR-Podcast „Apokalypse und Filterkaffee“: „Meine Söhne werden sich ausgewählte WM-Spiele anschauen. Und wir haben entschieden, sie machen dann immer eine Spende für jedes Spiel. Für welche Menschenrechtsorganisation bestimmen sie.“

weiter bei JF

Ein Kommentar

Ideologie statt Rechtsprechung

Widerstand gegen die Einschränkung der Freiheit, gegen die De-Industrialisierung, gegen die Vernichtung des Eigentums durch die inflationstreibenden Maßnahmen der Regierung wäre dann auch nicht rechtswidrig. Auch nicht gegen den Irrationalismus der Klimaapokalyptik, die unsere Lebensgrundlagen vernichtet und Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum gefährdet.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Kleber im Geist

In ihren Beiträgen wie in ihren Auftritten in den sozialen Medien machen Journalisten nicht mehr den geringsten Hehl aus ihrer Sympathie für die Klimaextremisten und ihre Attacken auf die kritische Infrastruktur. Jedes Mittel ist erlaubt, wenn es nur der „guten Sache“ dient. Die Parole lautet: Fraternisierung statt Distanzierung.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

WHO bestätigt Zweifel an Impfung

Das beste Mittel gegen das Coronavirus? Sind Impfungen. Oder etwa doch nicht? Eine neue Studie der WHO widerspricht dem nämlich. Wie das zu verstehen ist.

weiter bei Kreiszeitung

2 Kommentare

Weinen mit Abou-Chaker

Ein Kommentar

Die Geburt der Klimalüge

2 Kommentare

Journalisten als Kriegstreiber

Es war erschreckend, beängstigend, wie schnell nach dem Raketeneinschlag in Polen von Eskalation, »Bündnisfall« und drittem Weltkrieg die Rede war – obwohl keiner richtig wusste, was eigentlich passiert war. Dem Chefredakteur der auflagenstärksten deutschen Zeitung, »Bild«, genügten die ersten Meldungen, um einen aggressiven Kommentar zu veröffentlichen: »Putin spielt mit dem Weltkrieg«, schrieb Johannes Boie . »Die russische Armee hat Polen bombardiert«, behauptete er mit Bezug auf einen anonymen US-Geheimdienstmitarbeiter.

weiter bei SPIEGEL

Ein Kommentar

Neues zu „Putins Rakete auf Polen“

Der Bericht steht zudem teils in Widerspruch zu den Angaben der Nato: Das Militärbündnis hatte laut einem Bericht des Magazins Business Insider erklärt, dass ein technischer Fehler die Selbstzerstörung der Rakete vom Typ „S-300“ verhindert habe. Deshalb sei die Rakete ungebremst auf polnischem Gelände eingeschlagen. Die Gazeta Wyborcza berichtete nun allerdings, die Rakete sei in der Luft explodiert, nachdem sie das Ziel verfehlte. Die Trümmerteile seien anschließend kurz hinter der polnisch-ukrainischen Grenze in der Ortschaft Przewodow eingeschlagen. Den Rest des Beitrags lesen »

3 Kommentare

Reichelt: „Wir werden von Verrückten regiert“

Ein Kommentar

Kritik an „woke“- Ideologie

„Die Woken sitzen zum Teil in der Regierung“, stellt Harald Martenstein fest. „Sie haben Organisationen, die üppig mit Staatsgeldern finanziert werden“, so der WELT-Kolumnist.

Interview bei WELT

Ein Kommentar

Linkes Liebesaus

«Wollt ihr den totalen Tweet?» Elon Musk war der Lieblingskapitalist der Linken. Heute vergleicht man ihn mit Joseph Goebbels.
Solange er nur schicke Elektroautos produzierte und Barack Obama unterstützte, war Elon Musk ein Held, der das Klima rettet. Seit er Twitter gekauft hat, überbieten sich Journalisten, Politiker und linke Aktivisten mit Wahn und Warnungen.

weiter bei nzz

Ein Kommentar

Der Hass auf den Kapitalismus

In den letzten drei Jahren hat Greta Thunberg gesagt, dass es ihr Lebensziel sei, die Welt vor dem Klimawandel zu retten. Aber vor kurzem sagte sie vor einem Publikum in London, dass Klimaaktivisten „das gesamte kapitalistische System“ stürzen müssen, das ihrer Meinung nach für „Imperialismus, Unterdrückung, Völkermord … rassistischen, unterdrückerischen Extraktionismus“ verantwortlich ist. In ihrer Rede wiederholte sie die Forderungen des Weltwirtschaftsforums nach einem „Great Reset“, weg von fossilen Brennstoffen und hin zu erneuerbaren Energien. Es gibt kein „Zurück zur Normalität“, sagte sie.

weiter bei Tichys Einblick

4 Kommentare

Milliarden Menschen auf Palau gestorben

2 Kommentare