Archiv für die Kategorie Gendergaga

Genderklinik geschlossen

In der Transgender-Klinik Tavistock wurden Kinder und Jugendliche mit Geschlechtsidentitätsstörungen behandelt. Die seit längerem in der Kritik stehende Skandal-Klinik muss nun schließen. Offenbar wurden dort leichtfertig und fahrlässig schwerste Eingriffe vorgenommen – auch gegen die Interessen der Patienten.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Happy Haft für Sittenstrolche

Als erstes Bundesland fasst Berlin den Beschluss, die Trennungsgesetze in den Vollzugsanstalten aufzuweichen, um die Haftbedingungen für angebliche Transsexuelle zu verbessern. Männer können sich ins Frauengefängnis verlegen lassen – Happy Haft für alle Beteiligten.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Lesben gegen Transen

Auf dem Rathaus-Balkon weht die Regenbogenfahne für Vielfalt und Toleranz. Davon ist hinter den Kulissen der „Pride Week“ nichts zu spüren.
Riesen-Zoff um den Auftritt einer Politikerin!

weiter bei BILD

Ein Kommentar

„Gendern ist Wichtigtuerei“

„Die ganze Gender-Debatte ist eine Wichtigtuerei von Leuten, die von Sprache keine Ahnung haben. Zwischen dem natürlichen und dem grammatischen Geschlecht besteht nicht der geringste Zusammenhang. Wie könnte es sonst das Weib heißen? Der Löwe, die Schlange, das Pferd. Obwohl sie alle dieselben zwei Geschlechter haben. Die Führungskraft ist heute überwiegend ein Mann – und keiner hat sich je beschwert. Die Liebe ist weiblich, dabei soll es bleiben.“

Bericht bei BILD

3 Kommentare

Toxische Männerphobie

Es reicht ja eigentlich, dass feministische Schlachtrösser seit geraumer Zeit die Welt mit der Erzählung von den toxischen Männern beglücken, Abfall, dessen sie sich gern auf dem nächstgelegenen Schrottplatz entledigen möchten. Besonders pikant aber wird es, wenn auch Männer auf der feministischen Schleimspur angerutscht kommen. Nein, sie wollen sich und ihre Geschlechtsgenossen nicht gleich abschaffen, immerhin. Sie wollen sie vielmehr retten, durch, na was wohl: durch den Feminismus. Der kann nämlich auch Männern helfen!

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Sogar die SZ erkennt die Komik

Wenn es im Fernsehen ums Gendern geht, hilft Gehässigkeit selten weiter, zu groß ist die Gefahr, in jene Fraktion abzugleiten, die schon den Begriff „Hähnchen*innenfilet“ für einen guten Witz hält. Insofern war Vorsicht geboten, als die Bild in dieser Woche ein zwei Monate altes Video des BR ausgrub und prominent beschrieb unter der Zeile „Sie wollten Schüler überzeugen: Bayerischer Rundfunk blamiert sich mit Gender-Sendung“. Wer dann aber als freiwillige Lernleistung das Video selbst anklickte und 45 Minuten lang durchhielt, der musste feststellen, dass die Sache ausnahmsweise noch schlimmer war als vom Boulevard beschrieben – allerdings auch noch lustiger.

weiter bei SZ

2 Kommentare

Hoffnung: Jugendlich wollen nicht gendern

Eine Stunde lang diskutierte man im Bayerischen Rundfunk völlig einseitig das Gendern – unter Leitung einer Grünen-Politikerin. Damit will man Schüler vom Gendern überzeugen – erreicht aber das Gegenteil. Kein Wunder: Mit Bevormundung durch alte, grüne Frauen können Jugendliche nichts anfangen.

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Erfolgreiche Verblödung

» Eine Generation, die nicht mehr weiß, was körperliche Arbeit ist, bekämpft den Motor und setzt auf Muskelkraft. Es ist die Generation Zentralheizung, die glaubt, Wärme komme einfach aus der Wand. Die Generation, die nie Kohle aus dem Keller in den fünften Stock geschleppt hat, um es warm zu haben. Ohne Aufzug. Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Kommentar

Experten teilen ihr Wissen mit uns

Ein Kommentar

„Dem Deutschen Volke“

Der Bundestag hat erstmals die Regenbogenflagge gehisst, die mit ihren sechs bunten Streifen als Symbol der queeren Community gilt. Seit Samstagmorgen weht eine solche Flagge auf dem Südwestturm des Berliner Reichstagsgebäudes, dem Sitz des deutschen Parlaments. Zwei weitere wurden vor dem Ost- und dem Westportal des Gebäudes aufgezogen.

weiter bei rbb

Ein Kommentar

Kinder“freunde“ beim Kölner CSD

1,4 Mio. Menschen demonstrierten Anfang Juli in Köln für mehr Akzeptanz der LGBTQ-Gemeinschaft (u.a. Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender). Jetzt ist klar: Unter den Teilnehmern waren auch Pädophile.

weiter bei BILD

Ein Kommentar

Selbstbestimmung – bald auch bei uns

Eigentlich sitzen ausschließlich weibliche Knackis im „Edna Mahan“-Gefängnis für Frauen ein – doch jetzt sind zwei von ihnen schwanger! Wie geht denn so was?
Kurioser Fall im US-Bundesstaat New Jersey. Die wegen Totschlags verurteilte Demi Minor (27) ist eine Transfrau, hat aber noch männliche Fortpflanzungsorgane. Untergebracht wurde sie aber in einem Gefängnis für Frauen.

weiter bei BILD

Ein Kommentar

Wissenschaft braucht Polizeischutz vor Aberglauben

Die Humboldt-Universität in Berlin-Mitte: Vor dem großen Eingang in der Dorotheenstraße sitzen Polizisten im Mannschaftswagen. Menschen warten geduldig und lassen sich von Universitätsmitarbeitern im Gebäude die Taschen kontrollieren. Gefährliche Gegenstände, Flaschen und Rucksäcke größer als DIN A4 sind verboten. Erst nach bestandener Sicherheitsüberprüfung dürfen vorher via Internet angemeldete Besucher in den Hörsaal im dritten Stock. Der Grund für den Einsatz: Ein Biologievortrag über den Zackenbarsch und die Seeanemone. Genetik unter Polizeischutz.

weiter bei JF

Ein Kommentar

Trübe Aussichten

Beängstigende Meldungen rasen Tag für Tag an mir vorbei. Kalte Wohnungen und Arbeitsplatzverlust drohen genauso wie die Verarmung der Bevölkerung. Laut Focus spricht Wirtschaftsminister Robert Habeck davon, dass 50 Prozent der Menschen im Land mehr ausgeben werden, als sie verdienen. Doch zum Glück, so heißt es im Artikel, habe die Regierung Antworten auf die beängstigenden Szenarien.

weiter bei Lauterdenken

2 Kommentare

Skandal in Buntland

Von Tatjana Festerling, gefunden bei FB

Buntland-Alarm! Und Balin ist das Zentrum von Clownland.
Grade wurde großspurig angekündigt, dass die Berliner Busse, U-Bahnen und Straßenbahnen der BVG ein neues Sitzmuster bekommen werden, das die bunte Vielfalt Berlins spiegeln soll:
„Religion, sexuelle Orientierung oder kulturelle Prägung – bei der BVG sind alle gleich und jederzeit herzlich willkommen.“
Die Werbeagentur Jung von Matt lässt sich in den infantilen Werbegazetten schon ausgiebig feiern für die „Starke Botschaft“ und diese unfassbar originelle Idee. Den Rest des Beitrags lesen »

3 Kommentare