Archiv für Mai 2012

IHRE MEINUNG INTERESSIERT (016)

Den Rest des Beitrags lesen »

887 Kommentare

Vielleicht erstmal wenig von QQ

Aus gesundheitlichen Gründen und wegen einer kurzen Reise müssen wir vielleicht demnächst kürzer treten, da wir noch nicht wissen, ob die Internet-Zugänge gewährleistet sein werden. Also nicht sauer oder traurig sein, wenn in den nächsten Tagen wenig bis nichts von uns kommt. Dann hats wohl mit dem Internet nicht geklappt. Aber allen, die jetzt frohlocken, sei gesagt: Wir drohen schon mal an, dass wir wiederkommen werden. Und bitte die Kommentare so ordentlich halten wie bisher.

28 Kommentare

Moslems brennen Kirchen in Sansibar ab

Moslemische Separatisten fordern die Unabhängigkeit Sansibars und kämpfen gleichzeitig für eine Islamisierung, die sich gegen die verschwindend kleine christliche Minderheit richtet, die gerade ein Prozent der Bevölkerung ausmacht, schreibt das Magazin „Katholisches“. Warum schreiben die denn überhaupt, dass es sich um Moslems handelt (die alle den Koran falsch verstanden haben). Schließlich kennen wir alle Sure 2.256, nach der kein Zwang im Glauben ist. Die, und nur die in diesem Zusammenhang, darf auch zitiert werden. Alle anderen Suren sind eh falsch übersetzt und kennzeichnen den Rassisten und Islamhasser.

3 Kommentare

Ohne Erinnern gibt es keine Zukunft

Pressemitteilung vom Zentralrat der Armenier in Deutschland

„Die Wahrheit und die Aufarbeitung der Wahrheit gegen all diejenigen, die gern vergessen würden und ihre eigenen Politik mit dem Verdrängen machen.“ Diese Maxime stellte der SPD-Politiker Bernhard von Grünberg in den Fokus seiner Gedenkrede zum 97. Jahrestag des türkischen Völkermords an den Armeniern. In Frankfurt gedachten die Nachfahren der 1,5 Millionen Opfer von 1915 ihrer Toten, der Zentralrat der Armenier in Deutschland (ZAD) hatte zur zentralen Gedenkfeier in die Paulskirche geladen. Die Armenier fordern die rechtlich verbindliche Anerkennung des Völkermords durch den Deutschen Bundestag und sie fordern, die Leugnung anerkannter Völkermorde unter Strafe zu stellen. Diese Forderung übernimmt auch von Grünberg in seiner Gedenkrede: Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

BW weist Salafisten aus

Na, wenn das die EU erfährt: Baden-Württemberg hat den ersten Salafisten ausgewiesen. Denn der war nicht nur Salafist, der war außerdem böse. 4.000 Salafisten soll es hier geben. Nicht alle sind so böse. Manche heißen den Terror nur gut, begehen ihn aber nicht selbst. Das sind nur die Doppelplusunguten. Natürlich nur eine Minderheit in der Minderheit aller friedlichen Moslems. Aber sehr beruhigend, dass es jetzt einer weniger ist. Wo kommen wir denn sonst hin? Den Rest des Beitrags lesen »

7 Kommentare

Grundrechtsentzug für Salafisten?

Was lässt man sich nicht alles einfallen, wenn man partout den Kern eines Problems beim Namen nennen will! Nach irreführenden Konstrukten wie Euroislam oder Islamismus ist jetzt der salafismus der neueste Modebegriff, um vom gewalttätigen Kern des Islam abzulenken. CDU-Politiker Schünemann, Innenminister von Niedersachsen, fordert jetzt gar, den Bärtigen die Grundrechte zu entziehen. Leider wissen wir: Je mehr Wind gemacht wird, desto weniger wird am Ende tatsächlich geschehen. Eine seriöse Auseinandersetzung mit dem Islam und seinen Schriften täte Not, wird aber durch solche Schaumschlägerei verhindert. Den Rest des Beitrags lesen »

6 Kommentare

Was wäre wenn …


In einer bösen Satire spekuliert Michael Wuliger in der Jüdischen Allgemeinen, wie die deutsche Öffentlichkeit auf einen iranischen Angriff auf Tel Aviv reagieren würde:

Donnerstag, 24. Mai 2013, 6.37 Uhr. Blitzmeldung der Deutschen Presse-Agentur: »Iranische Raketen vom Typ Shahab 3 haben soeben den Großraum Tel Aviv bombardiert. Unklar ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt, ob bei dem Angriff nukleare Sprengsätze zum Einsatz kamen.« Den Rest des Beitrags lesen »

16 Kommentare