Archiv für Oktober 2018

UN: Sackhaltung ist ein Frauenrecht

Ein allgemeines Verbot des islamischen Gesichts- oder Ganzkörperschleiers in der Öffentlichkeit verstößt gegen die Menschenrechte. Zu dem Schluss kommt der UN-Menschenrechtsausschuss in Genf. Er rügte Frankreich am Dienstag, nachdem sich zwei Trägerinnen eines Nikab-Gesichtsschleiers gegen das seit 2010 in Frankreich gültige Gesetz beschwert hatten. Ein Verschleierungsverbot gilt etwa auch in Belgien, Österreich, Dänemark, Bulgarien und Teilen der Schweiz. weiter bei RT

5 Kommentare

Buchempfehlung: Das deutsche Narrenschiff

„Die täglichen Talkshow-Inszenierungen einer überkorrekten Erregungsgesellschaft, in denen »Instant-Moral« als Politikersatz gepredigt wird, geben fast stündlich Zeugnis von der zunehmenden Verdummung unserer »Wissensgesellschaft«, die so bereitwillig akzeptiert wird. Und doch gärt es in vielen Menschen. »Die Welt will belogen sein«, heißt es dazu schon im Narrenschiff von Sebastian Brantaus dem Jahr 1494. Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Kommentar

Schuld für alle! Ein ungeheuerlicher Rundbrief der Kanzlerin

Von Ulrich Schödlbauer

Als Angela Merkel antrat, das politische Koordinatensystem der Bundesrepublik zu verschieben, da konnte sie nicht wissen, welche Katastrophe sie für die bis dahin im bunten Wechsel regierenden Volksparteien heraufbeschwor. Sie führte ja nur aus, was Parteistrategen seit langem im Auge hatten: die schwarze Null an die neuen demographischen Gegebenheiten heranzuführen. Weiblicher, grüner, weltoffener sollten die Werte der Union künftig sein. Man wollte in fremden Revieren wildern, um nicht auf dem eigenen Hinterhof zu vergammeln. Als der Hinterhof rebellierte und eine neue Partei ausspuckte, da war es Merkels Genie, darin nicht, wie die verblendeten Genossen, Gefahr von Rechts, sondern die Seligkeit einer immerwährenden Kanzlerschaft mit wechselnden Komparsen zu erkennen – Hauptsache, es gelang, den eben erst abgehängten, ehemals ehernen Stamm der eigenen Anhängerschaft als eine Gefahr für das Gemeinwesen zu verunglimpfen und in die parteipolitische Quarantäne zu schicken. Mehr auf der Achse …

6 Kommentare

Organraub an Ägypten-Urlauber

Ohne Herz und Nieren wurde die Leiche eines Briten, der während seines Familienurlaubs in Ägypten im Oktober verstorben ist, in seine Heimat überführt. Der Organdiebstahl fiel erst auf, als die Leiche in Großbritannien auf Anordnung des zuständigen Gerichtsmediziners einer zweiten Obduktion unterzogen wurde. weiter bei RT

6 Kommentare

Fahr isch dreier BMW, Du Opfer!

2 Kommentare

Wenn eine Regierung regiert

… kann vieles bewegt werden:

5 Kommentare

Die Opfer von Pittsburgh

4 Kommentare