Archiv für die Kategorie Menschenrechte

Billy Six über seine Haft in Venezuela

4 Kommentare

Etwas mehr Toleranz, bitteschön!

Das Sultanat Brunei hat die international heftig kritisierte Einführung der Todesstrafe gegen Homosexuelle in einem Brief an das Europäische Parlament verteidigt. Der „Guardian“ zitierte aus einem vierseitigen Brief des Sultanats an die Europaabgeordneten, in dem es hieß, Steinigungen als Strafe für gleichgeschlechtlichen Sex würden selten sein, da zwei Männer von „hohem moralischem Rang und Frömmigkeit“ als Zeugen erforderlich seien. Im Hinblick auf den Wunsch des Landes, seine traditionellen Werte und seine „Familienlinie“ zu bewahren, fordere man „Toleranz, Respekt und Verständnis“. Bericht bei t-online

3 Kommentare

Haftbefehl gegen iranische Sportlerin

Eine iranische Boxerin ist aus Furcht vor einer Verhaftung wegen Verstoßes gegen die Kopftuchpflicht nach einem Wettkampf nicht in ihr Heimatland zurückgekehrt. Die 24-jährige Sadaf Khadem und ihr Boxtrainer Mahyar Monshipour entschieden nach dem historischen Kampf in Frankreich, nicht in die Islamische Republik Iran zurückzukehren, wie ihre Pressesprecherin am Mittwoch bestätigte. weiter bei Der Standard

Ein Kommentar

Indonesien: Realer Islam

Eins, zwei, drei, vier… Eine vermummte Gestalt lässt einen Bambusstock auf Melda bin Amelia’s Rücken niedersausen – 22 Mal. Danach steht die junge Melda auf. Sie ist ganz in weiss gekleidet. Den Kopf hat sie gesenkt. Eine Träne rinnt ihr über die Wange.

Schauplatz der Szenerie ist ein Podest vor einer Moschee im Zentrum der Provinzhauptstadt Banda Aceh. 12 Männer und Frauen werden mit Stockschlägen bestraft, weil sie gegen die Scharia verstossen hatten. weiter beim Schweizer Fernsehen

Ein Kommentar

Scharia bei 67% Moslems

Was unglaublich klingt, ist in mindestens sieben Staaten der Welt (Saudi-Arabien, Iran, Irak, Jemen, dem Sudan, Somalia und Nigeria) grausame Realität. Wie das LGBT-Portal „GayStarNews“ berichtet, will das Sultanat Brunei zum 3. April den sogenannten „Sharia Penal Code“ (SPC) im südostasiatischen Kleinstaat verabschieden. Bislang wurde die Einführung des Gesetzes wegen internationaler Proteste immer wieder verschoben. Nun sollen Schwule und Lesben ab April zum Tod durch Steinigung verurteilt werden können. weiter bei BILD

Wann erreichen die Moslems in Deutschland 67 Prozent?

3 Kommentare

Kulturschickeria verharmlost islamische Gewaltherrschaft

Ab April wird im „Frankfurter Museum Angewandte Kunst“ die Ausstellung „Contemporary Muslim Fashion“ zu sehen sein, in der der Schleierzwang als hipper Modetrend vermarktet wird. Geschlechterapartheit als must have im Modesommer 2019.
Dieser Kleiderzwang wird in der Ausstellungsankündigung als „modest fashion“ bezeichnet. Wobei die Zuschreibung „modest“ (bescheiden) schon aussagt, um was es geht: Die züchtige Verhüllung von Frauen. Nur stylisch und farbenfroh präsentiert, im Gegensatz zu den dunklen, gedeckten Farben, in denen wir Hijab und Burka sonst zu sehen bekommen. Geschlechterapartheit in bunt statt braun!
Die „Migrantinnen für Säkularität und Selbstbestimmung“, eine Initiatitive iranisch-stämmiger Frauen, hat in einem offenen Brief an den Museumsleiter deutliche Worte gefunden, ihrem Entsetzen darüber Ausdruck zu verleihen.
Wir bedanken uns, dass wir diesen offenen Brief hier veröffentlichen dürfen: weiter bei Frauenstandpunkt

2 Kommentare

Deutscher Journalist nach 119 Tagen frei

Vier Monate saß der freie Reporter aus Neuenhagen wegen „Spionage und Rebellion“ im berüchtigten Geheimdienstgefängnis von Caracas in Haft. Der deutschen Regierung wurde vorgeworfen, nicht genug für Six zu tun, weil dieser für rechte Medien berichte. weiter bei FAZ

8 Kommentare