Archiv für die Kategorie Menschenrechte

Wer den Islam kritisiert

3 Kommentare

Human Rights

2 Kommentare

SPD schickt STASI in die KITA

Eine Kita-Broschüre für Erzieher erhitzt die Gemüter. Das knapp 60-seitige Heft soll dazu anleiten, Nazi-Eltern zu erkennen – anhand des Aussehens ihrer Kinder. Bei Mädchen seien Zöpfe und Kleider verdächtig, bei Jungs große Fitness. Erstellt wurde die Fibel von der Berliner Amadeu-Antonio-Stiftung. Das Vorwort schrieb Familienministerin Franziska Giffey (SPD). Die Broschüre trägt den Titel „Ene, mene, muh – und raus bist du!“. Das klingt wie eine Aufforderung, Zopf-Mädchen in der Kita auszugrenzen. Laut Eigenwerbung der Berliner Stiftung soll es vielmehr darum gehen, rechtsextreme und fremdenfeindliche Einflüsse zu erkennen, bevor sie in Kinderköpfe eindringen können. weiter bei Berliner Kurier

Es wird immer unglaubwürdiger, dass die SPD sich damals unter Zwang mit der KPD zur SED vereinigen „musste“.  Den Rest des Beitrags lesen »

7 Kommentare

„Gott schuf sie als Man und Frau“

Fundstück von Anette Schultner
Aus meiner Kolumne diesen Monat: „Für Christen, die ihrem Glauben näher sind als dem Folgen von Zeitgeist-Erscheinungen, ist es eindeutig: „Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau“ (1. Buch Mose 27). Diese Stelle in der Bibel ist – leicht erkennbar – für uns eine besonders wichtige. Den Rest des Beitrags lesen »

16 Kommentare

Köln: Kundgebung gegen Vergewaltiger

Linke und GRÜNE wie immer auf Seiten der Verbrecher.

7 Kommentare

Und der Jesuit von Rom schweigt weiter

Der Freispruch einer Christin, die wegen Blasphemie acht Jahre in der Todeszelle verbringen musste, hat in ganz Pakistan zu Protesten geführt, die das Land lahmlegen. Aus Angst vor Ausschreitungen blieben landesweit Schulen geschlossen und Straßen menschenleer. Radikalislamische Gruppen kündigten an, die Proteste fortzuführen. weiter bei ORF

Wie immer hat die islamische Gewalt Erfolg. Die gerade freigesprochene Christin bleibt in Haft, da eine Revision des Urteils zugelassen wurde. Der Staat fürchtet, die Christin könne sonst in Freiheit das Land verlassen und nicht mehr für ihre immer noch mögliche und von den Moslems geforderte Hinrichtung zu Verfügung stehen. Das berichtet CBS News

7 Kommentare

Realer Islam: Achtjährige stirbt nach „Hochzeitsnacht“

Die kleine Rawan war laut Medienberichten vom Montag am vergangenen Samstag während ihrer „Hochzeitsnacht“ in einem Hotel der jemenitischen Stadt Hardh gestorben. Ihre Gebärmutter riss durch den Geschlechtsverkehr mit dem erwachsenen „Bräutigam“. Der Mann, der dem angrenzenden Saudi-Arabien stammt, sei bislang nicht festgenommen worden. Das sagte Um Kalthum al-Schami, eine Aktivistin der Organisation Demokratische Schule in der Nachbarstadt Saada, unter Berufung auf Informanten in Haradh. Al-Schami berichtete weiter, Rawan sei binnen einer Woche bereits das zweite Mädchen, dass nach der Verheiratung mit einem erwachsenen Mann gestorben sei. Vier Tage vor ihrem Tod sei in der selben Region bereits eine Zwölfjährige unter ähnlichen Umständen in der Hochzeitsnacht ums Leben gekommen. Dieses Mädchen habe mit seinen Eltern in einem Flüchtlingslager in der Nähe der Grenze zu Saudi-Arabien gelebt. Bericht bei WELT

5 Kommentare