Archiv für die Kategorie Linke

Linke im Nazi-Notstand

Im linken Lager heißt es jetzt, man müsse AfD-Wähler „ausgrenzen, ächten, kleinhalten, ihnen das Leben schwer machen“. Was als Kampfansage gemeint ist, ist in Wahrheit eine Kapitulationserklärung. weiter bei FOCUS

14 Kommentare

Pedokriminelle in Kitas

2 Kommentare

Wieder rotgrüne Gewalteskalation

Bei einer linken Demonstration wurden am Sonnabend 16 Polizisten verletzt, als sie an der Rigaer Straße mit Flaschen, Steinen und Baustellenschildern attackiert wurden. Jetzt haben die eingesetzten Beamten der elften Einsatzhundertschaft über die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Fotos ihrer bei dem Einsatz teils stark beschädigten Polizeihelme veröffentlicht. Dazu heißt es von der GdP: „Wenn nichts gegen diesen unbändigen Hass geschieht, reden wir in absehbarer Zeit davon, dass extremistische Ziele erreicht werden und das eine oder einer unserer Einsatzkräfte mit dem Leben bezahlt“. weiter bei Berliner Zeitung

3 Kommentare

Zur Vermarktung gehört ein Buch

Europas bekannteste Schlepperin hat ein Buch geschrieben. Inhaltlich ist es nicht der Rede wert. Zwischen den Zeilen offenbart es ein Milieu, das viel lieber fühlt als denkt und das dafür Marktwirtschaft wie Demokratie gleichermaßen verachtet. weiter bei Tichys Einblick

8 Kommentare

Deutschlands Linke und der Islam

Muslime und Menschen mit „Migrationshintergrund“ genießen bei linken, progressiven Zeitgenossen in Deutschland besondere Sympathie und Solidarität. Sie wollen damit ein Zeichen setzen gegen Rassismus und Vorurteile. Ich selbst bin Araber, komme aus Israel und lebe hier seit 2004. Viele nette Menschen sind mir in meinen ersten Jahren in Deutschland im linksliberalen Spektrum begegnet.

Seit ich mich kritisch über bestimmte Religionsinhalte äußere, mit denen ich großgeworden bin, sind sie nicht mehr ganz so nett. Ihre Reaktionen sind natürlich nicht vergleichbar mit den Gegnern aus den „eige­nen Reihen“, von denen ich Hasspost erhalte. Aber einen Araber wie mich mögen manche Leute nicht mehr.

Lesen bei taz

3 Kommentare

Kurden kämpfen weiter – in Deutschland

Der Konflikt in Syrien ist beendet. Die von Präsident Trump ausgehandelte Waffenruhe hat gehalten und die bewaffneten Kurden haben den Grenzstreifen geräumt, der nun zur Sicherheitszone wird. So geht das mit einem US-Präsidenten, der lieber verhandelt als bombardiert – sehr zum Ärger der internationalen Sozialisten. Zu denen gehören auch die linksextremen Kurden in Deutschland, die ihre Heimat verlassen haben und ohne Gefahr die heimischen Kriege jetzt auf deutschem Boden austragen wollen – selbst wenn diese daheim beendet sind. Heute legen sie wieder lautstark deutsche Städte wie Köln lahm. Wie immer Samstag mittags, wenn arbeitende Menschen in Ruhe shoppen wollen. Hier sind Bilder aus Berlin:

12 Kommentare

Missbrauch in der Kita?

Viele Eltern wissen aus eigener Erfahrung: Mit Kindergartenpersonal kann man schon mal Probleme bekommen. Was jetzt allerdings in einigen Berliner und Hamburger Kindergärten passiert sein soll, geht weit darüber hinaus: im Rahmen eines Projektes namens „Original Play“ soll es möglicherweise zu organisiertem sexuellem Missbrauch an Kleinkindern gekommen sein. Jedenfalls zu einer Vorstufe dorthin. Was hier im Weiteren berichtet wird, macht fassungslos, wenn man dabei bedenkt, dass Erzieherinnen (Kindergärtnerinnen) Missbrauch hier auf irgendeine Weise leichtfertig nicht nur zugelassen, sondern auch noch gefördert haben müssen. weiter bei Tichys Einblick

6 Kommentare