Archiv für die Kategorie Linke

Droht den USA wieder Terror aus Hamburg?

Eine bisher geheime FBI Untersuchung über die gewalttätige linke anti-Trump-Widerstandsbewegung hat Alarmierendes zu Tage gefördert. Die amerikanische Antifa pflegt Kontakte zum Islamischen Staat und zu Al-Qaida. Im Sommer trafen sich Antifa und IS beim G20-Gipfel in Hamburg. weiter bei Journalistenwatch

4 Kommentare

Buntblödelterror

Devise Wegschauen. Der Terror ist unter uns. Speziell der Pussy-Terror. Carolin Kebekus ist in ihrem Element. Sie tröpfelt auf der Bühne vor geistiger Inkontinenz und müden Kalauern. Kebekus labert albern, läppisch und pseudofrivol – aber zickt stets politisch korrekt. Während in ganz Deutschland und darüber hinaus Frauen von „Schutzbedürftigen“ sexuell bedrängt, genötigt, vergewaltigt und getötet werden, lenkt Carolin Kebekus in „Pussy Terror“ das Interesse des Publikums auf das Thema sexuelle Belästigung durch den hässlichen alten, weissen Mann. Aber die Thematik verfliesst bei Frau Kebekus in der Seichtigkeit des Seins. weiter bei Bayern ist frei

4 Kommentare

Antifa-Fälschung aufgedeckt

Die AfD-Politiker Michael Werl und Florian Kohlweg wurden im Internet Opfer von Verleumdung – der Verursacher ist aber unbekannt.

Internetprotokolle sollten beweisen, dass Michael Werl und Florian Kohlweg, die zwei führenden Politiker der AfD in Stadt und Kreis Kassel, rechtsextreme Ansichten auf Facebook verbreiten. Jetzt stellte sich heraus: Diese Internetprotokolle waren gefälscht. Das geht aus einem Schreiben der Staatsanwaltschaft Kassel hervor, das der HNA vorliegt. Allerdings ist der Urheber dieser Fälschungen nicht zu ermitteln. weiter bei HNA

3 Kommentare

Linke-Politiker möchte anständiger Mensch werden

Das ist ein löbliches Ziel, wenn auch ein weiter Weg, findet auch der Richter. Und hilft dabei mit einer Chance zur Resozialisierung. Denn jetzt geht es erstmal für 18 Monate in den Knast, nachdem der Mitarbeiter der Linksfraktion beim G20-Gipfel einen Brandsatz auf einen Polizisten geworfen hatte.

Einer seiner Anwälte: „Herr P. wird in der Bezirksfraktion dringend benötigt. Er ist sozial engagiert und ehrenamtlich eingebunden.“ Dazu legte er eine Bescheinigung vor, wonach P. jetzt eine Wohnung in Iserbrook hat – also keine Fluchtgefahr mehr besteht.

zum Bericht bei BILD

9 Kommentare

LIVE: Linke demonstrieren gegen das Wahlergebnis

Teil 1

Teil 2

5 Kommentare

Tatort: Heute noch schlimmer

Kann man das Niveau des letzten Tatortes mit Porno und Spermaschlachten noch unterbieten? Kein Problem für GEZ-gepamperte linke Regisseure. Heute werden die RAF-Mörder zu Opfern umgelogen.

Für die Darstellung verschränkten die Filmemacher dokumentarisches Material aus der Zeit mit nachgedrehten Szenen, die fiktiv sind. „Sie sollen laut Graf „den Geist der Zeit wieder beleben“.

Deutlicher kann man nicht sagen, was beabsichtigt ist. Unter dem Schutzmantel des einstmals beliebten Sonntagabendkrimis werden historische und gestellte Aufnahmen perfide zusammen geschnitten, um die alte Terroristenlüge von der Ermordung der Täter neu zu beleben. Und am liebsten eben auch gleich den damaligen Zeitgeist. Denn die Verschwörungstheorien von 1977 waren maßgebend beteiligt, um nachfolgende Generationen der Bande unter Beihilfe der berüchtigten Anwälte und der klammheimlichen Freude der Kulturschickeria zu noch brutaleren Verbrechen und Morden anzustiften.

Bericht bei Express

5 Kommentare

WELT verschweigt den politischen Hintergrund

Im linksextremen Leipziger Stadtteil Connewitz werden zwei Männer brutal zusammen geschlagen, weil einer eine Jacke der „umstrittenen“ Band Frei.Wild trägt. Die WELT verschweigt in ihrem Bericht dazu jedweden politischen Hintergrund, obwohl es auf der Hand liegt, dass die Täter der linksextremen Antifa zuzuordnen sind, die die Gegend beherrscht und zu einem no-go Gebiet für Andersdenkende gemacht hat.

Sie stahlen dem 25-Jährigen dessen Jacke und rissen ihm seinen Ohrschmuck, zwei Tunnel mit der Aufschrift Frei.Wild, aus den Ohrläppchen. Den 37-Jährigen schlugen sie bewusstlos und verschwanden.

Zum Bericht bei WELT, der keiner ist.

5 Kommentare