Archiv für die Kategorie Linke

Eine Terroreinheit gegen linke Abweichler

Es braucht nicht viel, um zu ihrem Ziel zu werden. Ein falsches T-Shirt, die falsche Zeitung in der Hand. Oder eine politische Meinung, die sie nicht teilen. Attackiert wird zum Beispiel, wer in ihrer Gegenwart den chinesischen Staatsgründer Mao Zedong kritisiert. Oder wer es wagt, sich öffentlich zum Existenzrecht Israels zu bekennen. Auf der diesjährigen Demonstration am 1. Mai stürmten sie den feministischen Block und entrissen Teilnehmern ein Transparent, auf dem stand: „Den antisemitischen Konsens brechen! Jugend gegen Antisemitismus und Rassismus!“ Solche Slogans seien Teil einer schmutzigen Kampagne, rechtfertigten sie sich später in einer Erklärung. weiter bei Tagesspiegel

4 Kommentare

JUSOS wollen Babymord freigeben

Mit einer für viele Eltern unfassbaren Forderung sorgen die deutschen „Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD“ (Jusos) für Empörung im Netz. Mit deutlicher Mehrheit stimmten die Delegierten beim Düsseldorfer Bundeskongress am Samstag laut WDR für eine quasi vollständige Legalisierung von Abtreibungen. Erlaubt wäre damit die Tötung von Ungeborenen bis kurz vor der Geburt! weiter bei Wochenblick

4 Kommentare

„Es weht ein roher Wind dort draußen“

Auch das letzte Refugium des kommunistischen Regimes, muss zu Kenntnis nehmen, dass sich der Wind in Deutschland langsam aber sicher dreht. In den Redaktionsbunkern des Neuen Deutschland – Zeitung der SED – stellt man fest, dass der Klassenfeind die Oberhand von Marx und Engels bei der Wahrheitsdeutung des deutschen Journalismus ins Wanken bringt. Allerdings muss man schon von sehr weit links schauen, um einen Rechtsruck der deutschen Presselandschaft festzustellen. Immerhin – wenn die Schergen des SED-Regimes Hosensausen bekommen, wird es dem Bürger warm ums Herz:

Erstens sind da Journalisten, Kolumnisten und Publizisten, die einem scheinbar unwiderstehlichen Sog folgen, sich auf der rechten Seite jene Anerkennung, den Marktwert oder die Aufmerksamkeit zu sichern, die ihnen in der Mitte oder gar «links» versagt geblieben ist. Dabei gibt es die strammen Rechtswanderer wie Jürgen Elsässer oder Matthias Matussek, die frivol-oszillierenden, narzisstisch posierenden Intellektuellen wie Henryk M. Broder, die sarkastischen Provokateure wie Harald Martenstein und die schlichten Agitatoren wie etwa den Moderator Claus Strunz, der sich gar nicht mehr die Mühe macht, seine Botschaften groß journalistisch zu verbrämen.

weiter bei der Zeitung der SED

6 Kommentare

SPD schickt STASI in die KITA

Eine Kita-Broschüre für Erzieher erhitzt die Gemüter. Das knapp 60-seitige Heft soll dazu anleiten, Nazi-Eltern zu erkennen – anhand des Aussehens ihrer Kinder. Bei Mädchen seien Zöpfe und Kleider verdächtig, bei Jungs große Fitness. Erstellt wurde die Fibel von der Berliner Amadeu-Antonio-Stiftung. Das Vorwort schrieb Familienministerin Franziska Giffey (SPD). Die Broschüre trägt den Titel „Ene, mene, muh – und raus bist du!“. Das klingt wie eine Aufforderung, Zopf-Mädchen in der Kita auszugrenzen. Laut Eigenwerbung der Berliner Stiftung soll es vielmehr darum gehen, rechtsextreme und fremdenfeindliche Einflüsse zu erkennen, bevor sie in Kinderköpfe eindringen können. weiter bei Berliner Kurier

Es wird immer unglaubwürdiger, dass die SPD sich damals unter Zwang mit der KPD zur SED vereinigen „musste“.  Den Rest des Beitrags lesen »

7 Kommentare

Deutsche Linke: Judenhass von Anbeginn

Der Film eines Zeitzeugen beweist: Judenhass war Teil der deutschen Linken von Anfang an. Teufel, Langhans und vor allem Kunzelmann – das Nest, aus dem später die GRÜNEN krochen, war immer antisemitisch und gewalttätig. So wie deren Antifa-Enkel, die heute gegen aufmüpfige Bürger in den „Kampf gegen Rechts“ geschickt werden. Widerliche Gestalten, nur zu feige um sich als Nazis zu bekennen, die sie immer waren und sind.

4 Kommentare

Eine Warnung an die Antifa

US-Präsident Donald Trump hat der Antifa gedroht. „Diese Leute von der Antifa sollten besser hoffen, daß die Gegenseite nicht mal mobilisiert“, sagte Trump in einem Interview mit dem Daily Caller. Die Opposition zur Antifa sei „viel stärker“ und „potentiell viel gewalttätiger“, kündigte er an. „Dann hätte die Antifa ein Problem“, fügte er hinzu. Die andere Seite, das seien Polizei und Militär, präzisierte der Oberkommandierende der Streitkräfte. weiter bei JF

2 Kommentare

Klare Worte eines FDP-Politikers

Der Leipziger FDP-Vorsitzende Friedrich Vosberg hat einen linksextremistisch motivierten Anschlag auf den Hotelgasthof „Zur Ratte“ scharf verurteilt. In den Räumlichkeiten wollte die Leipziger AfD vergangenes Wochenende ihren Parteitag abhalten. Die Täter hatten in der Nacht zu Freitag in dem Gebäude Flüssigbitumen verteilt. weiter bei JF

2 Kommentare