Archiv für die Kategorie Linke

Entdeckt die Antifa den wahren Feind?

Gefunden bei FB
Linksjugend Leipzig
Am Freitag wurde ein Geschichtslehrer nahe Paris von einem Islamisten ermordet.
Wir als Linksjugend Leipzig sprechen der Familie des Opfers unser vollstes Mitgefühl aus. Doch es kann nicht dabei stehen bleiben. Denn schon wieder kam es zu einem Anschlag von Islamisten in Europa und wieder ging es um eine Mohammed Karikatur. Dies zeigt wieder einmal, dass der Islamismus soweit von der befreiten Gesellschaft entfernt ist, wie der Faschismus. Dass ein Lehrer, der versuchte jungen Menschen zu vermittlen was Meinungsfreiheit ist, einfach so angegriffen werden kann, offenbart, welche Ziele damit verfolgt wurden. Die Zerschlagung jeglicher Errungenschaften der Aufklärung. Alles was in den Augen von Islamisten häretisch ist, soll ausgelöscht werden, auch wenn es Menschen sind. Der Barbarei soll somit der Weg bereitet werden. Jede*r Antifaschist*in die es mit dem guten Leben für alle ernst meint, muss sich auch solchem Wahn konsequent in den Weg Stellen.
Für die Freiheit des Einzelnen, gegen den Islamismus muss ein Grundprinzip moderner Linker sein.

5 Kommentare

Ein Hotel im Fadenkreuz

4 Kommentare

Steinmeier ehrt Linksextremisten

Von Alice Weidel

Igor Levit, umstrittener Pianist und Politaktivist, wird heute mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bundespräsident Steinmeier wird ihn am Vormittag ehren.
Levit ist vor allem für sein krudes Demokratieverständnis bekannt. Mit Bezug auf die AfD twitterte Levit bereits 2015, deren Parteimitglieder seien „Menschen, die ihr Menschsein verwirkt“ hätten. Erst 2019 verteidigte Levit seine Äußerung in einer Ausgabe von „Maybrit Illner‘“ selbst dann noch, als der ebenfalls in der Sendung anwesende Leiter des Bild-Parlamentsbüros, Ralf Schuler, zu Recht auf Artikel 1 des Grundgesetzes und auf die Würde des Menschen verwies, die Levit jenen offen absprach, die sich in der AfD engagierten. Den Rest des Beitrags lesen »

7 Kommentare

SPD und Landwirtschaft

 

2 Kommentare

LIVE: Linke Randale in Berlin

6 Kommentare

Grundschüler als Schutzschilde für Hausbesetzer

Trotz bevorstehender Gewalt und Randale ruft die Freie Schule Kreuzberg ihre Schüler dazu auf, am Freitagmorgen ab 6 Uhr gegen die Räumung zu protestieren. Der Treffpunkt für die kleinen Demonstranten liegt direkt am Sperrkreis. weiter bei Berliner Zeitung

2 Kommentare

Linke im Abseits

Bürgerrechtler Arnold Vaatz konnte trotz aller rotgrünen Boykottmaßnahmen seine Rede im sächsischen Landtag zum 30. Einheitsjubiläum halten. Die leeren Reihen von Rot-Rot-Grün durften Sachsens Bürger und prominente Gäste als Zuhörer besetzen. Kolumne von Olaf Opitz aus Dresden weiter bei Tichys Einblick

4 Kommentare

Klima-Kinder kneifen vor Köppel

Die Bewegung, die den Bundesplatz besetzte, wolle nicht mit «Klimaleugnern» sprechen. Als solchen sehen sie den SVP-Nationalrat und Weltwoche-Verleger Roger Köppel. SRF hat ihn eingeladen. weiter bei Aargauer Zeitung

Ein Kommentar

Nächster Nazi entdeckt: Lafontaine

Oskar Lafontaine sieht sich mit Rücktrittsforderungen aus seiner eigenen Partei konfrontiert. Grund ist ein gemeinsamer Auftritt mit Thilo Sarrazin. Mitglieder der Linken fordern, der frühere Parteichef solle seinen Posten als Fraktionsvorsitzender im saarländischen Landtag abgeben. In einer Mitteilung schreibt der Zusammenschluss „Antikapitalistische Linke“ (AKL): „Die AKL fordert, dass Oskar Lafontaine unverzüglich alle politischen Ämter niederlegt, in denen er die Politik der Linken vertreten müsste.“ weiter bei SPIEGEL

Bei der Kulturrevolution nach chinesischem Vorbild ist es wichtig, dass sich auch keiner der eigenen Leute jemals sicher fühlen darf.

2 Kommentare

Hässliche Deutsche

Ein Kommentar

Cooler Schwarzer konfrontiert BLM-Gören

 

5 Kommentare

Neues von der Deponie

Fundstück bei RT Deutsch

Das KaDeWe, Deutschlands bekanntestes Kaufhaus, sorgt mit einer Werbekampagne für Unmut unter Mitarbeitern und Kunden.

Den Rest des Beitrags lesen »

5 Kommentare

Beethoven als Hassobjekt

Von Volker Seitz

Die angestrengte Suche nach Feindbildern geht weiter. Unter dem Titel „Jetzt gehen Bilderstürmer auch noch auf Beethoven los“ schreibt Elmar Krekeler auf Welt-Online am 18.9.2020:  

„Nach dem klassischen linken und elitären Denkmuster, dass Erfolg ja prinzipiell verdächtig ist, dass damit irgendwas nicht stimmen kann, dass da eine Verschwörung hinter stecken muss, rücken sie [Vox, ein eher linkes digitales Nachrichtenportal] mit den Waffen der Cancel Culture nun auf das größtmögliche musikalischer Denkmal vor, um es in der Nachfolge von Kant & Co vom Sockel zu stoßen. Beethoven im Allgemeinen und die Fünfte im Besonderen seien Symbole der Exklusion und des ‚elitism‘ der Weißen. Und Beethoven, den afroamerikanische Aktivisten immer mal wieder als Schwarzen für sich zu reklamieren versuchen [ihm wurden maurische Vorfahren angedichtet], ein ‚white supremacist‘“. Mehr auf der Achse …

6 Kommentare

Wahlempfehlung von der Kanzel

Man kannte das zuletzt von Dorfpfarrern in den 60er Jahren, die den Wählern die damalige CDU als Gottes Wählerwillen verkauften. Zwei stadtbekannte Kölner Pfarrer mit kommunistischen Neigungen greifen die alte Tradition jetzt auf. Es geht um die Stichwahl um den OB-Posten. „Unsere Zufunft ist rot-rot-grün“, heißt es jetzt von der Kanzel. Bericht bei BILD

4 Kommentare

Lauterbach fordert Freigabe von Kokain

Die Zahl der Drogentoten in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2020 erneut gestiegen. SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach plädiert deshalb für eine schrittweise Freigabe von Cannabis, Marihuana und Kokain. Doch der Vorschlag ist umstritten. weiter bei WELT

7 Kommentare