Archiv für die Kategorie Linke

Kurz aus der Narkose erwacht?

Nina Queer war im Abgeordnetenhauswahlkampf das Aushängeschild der SPD für Toleranz. Nach einem Facebook-Post wird der Dragqueen nun Rassismus vorgeworfen. Sie kommentierte eine Meldung, wonach ein schwules Paar am Montag von fünf Jugendlichen, die offenbar einen Migrationshintergund haben, beleidigt und geschlagen wurde, so: „Sofort abschieben. Ob in Deutschland geboren oder nicht. Wer Stress haben will, für den lässt sich doch bestimmt ein tolles Kriegsgebiet finden.“

Es folgten ein Shitstorm und Kritik aus der homosexuellen Community. „Ich finde diese Aussagen inakzeptabel“, sagt Markus Pauzenberger, Vorstand der „SPDqueer Berlin“. „Allerdings geht die Diskussion in eine falsche Richtung.“ Über den homophoben Angriff werde nicht mehr geredet.

Darüber ärgert sich auch Nina Queer und gibt Fehler zu: „Was ich geschrieben habe, war unglücklich formuliert. Ich meinte, dass Menschen, denen es hier nicht passt, woanders hingehen sollen.“ Es sei egal, woher die Täter stammten. Den Eintrag, den sie gelöscht hat, erklärt sie so: Sie sei wütend, dass Freunde, Bekannte und sie selbst immer wieder homophob attackiert würden. Am Samstag fährt Nina Queer auf dem BVG-Truck beim Christopher Street Day mit. Motto der Demo: „Mehr von uns – jede Stimme gegen rechts“ weiter bei Tagesspiegel

2 Kommentare

Gabriel: Türken haben Deutschland aufgebaut

6 Kommentare

Das Treiben der NGOs

Immerhin, es regt sich Widerstand. Gegen alle Behinderungen haben die Identitären ein Schiff bekommen, mit dem sie das kriminelle Treiben im Mittelmeer beobachten und behindern werden. QQ berichtete

3 Kommentare

Deutschland als transformatorische Siedlungsregion

Grauzone. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat zum Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft einen Leitfaden veröffentlicht. Darin steht, wie sich die Linke offenbar die Zukunft vorstellt: Deutschland soll zu einer transformatorischen Siedlungsregion in der Mitte Europas werden. „Niemand ist neutral“, so steht es in dem „Leitbild und Agenda für die Einwanderungsgesellschaft“ genannten Opus, das die Friedrich-Ebert-Stiftung diese Woche vorgelegt hat. Nehmen wir es vorweg: Zumindest dieser Satz ist wahr. Denn was die Autoren unter dem Vorsitz von Aydan Özoguz, Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration, zusammengeschrieben haben, ist ein besonders aufschlussreiches Kompendium dessen, wie sich die politische Linke die Zukunft vorstellt. Um es vorwegzunehmen: Man will Deutschland umbauen und zwar gründlich. weiter bei Cicero

2 Kommentare

Christian Lindner in der Ruhruniversität

Bericht bei Huffington Post

5 Kommentare

Wieder frei nach Mordversuch

13 bei den Hamburger G-20-Krawallen in Gewahrsam genommene Tatverdächtige sind wieder auf freiem Fuß.
Für keine der 13 Personen sei ein Haftbefehl beantragt worden, bestätigte ein Sprecher des Oberlandesgerichts.
Aus der Ingewahrsamnahme heraus hätten sich keine belastbaren Anhaltspunkte für die Beteiligung an Gewalttaten ergeben.
Warum das wichtig ist:
Schwer bewaffnete Spezialkräfte hatten das eingerüstete Gebäude am Schulterblatt 1 gestürmt, von dem aus Randalierer die Polizei massiv angegriffen hatten. weiter bei WELT

Glück gehabt. Wenn sie einen Kotelettknochen vor einer Moschee verloren hätten, wäre es nicht so glimpflich verlaufen.

2 Kommentare

Öffentliche Fahndung

BILD zeigt, sehr zum Unmut klammheimlicher Freunde linker Gewalt, Fotos von linken Verbrechern bei ihren Mordversuchen gegen Polizeibeamte. Eine gute Sache, die wir gerne unterstützen.
Hier geht es zur Verbrecherkartei.

7 Kommentare