Archiv für die Kategorie Israel

LIVE: Erste Delegation der Erimate landet in Israel

Ein Kommentar

EU zahlt antisemitische Hetze

In der dritten Klasse sollen alle Kinder, die im Westjordanland oder Gazastreifen die Schule besuchen, ein kurzes Gedicht aufsagen. Es besteht nur aus drei Sätzen, der wichtigste lautet: „Ich werde mein Blut opfern, um damit das Land der Großmütigen zu tränken … und die restlichen Fremden zu vernichten.“ weiter bei Tagesspiegel

3 Kommentare

Saudis gehen auf Abstand zu „Palästinensern“

Saudi-Arabiens ehemaliger stellvertretender Minister für öffentliche Diplomatie, Saud al-Kateb, sagte letzte Woche, die Palästinenser hätten „katastrophale Fehler“ in Ländern wie Ägypten, Jordanien und dem Libanon, aber auch in Bezug auf Saudi-Arabien begangen und müssten aufhören, das Königreich als einen Wasserhahn zu betrachten, aus dem man unablässig Solidarität zapfen kann. weiter bei Mena Watch

7 Kommentare

UNO: Israel verletzt Frauenrechte

Die Islamische Republik Iran, Saudi-Arabien, Pakistan und Weissrussland gehörten zu den Mitgliedern des 54 Nationen umfassenden Wirtschafts- und Sozialrats der UNO (ECOSOC), die am 14. September dafür stimmten, Israel als einziges Land der Welt in diesem Jahr wegen angeblicher Verletzung der Frauenrechte zu tadeln. weiter bei Audiatur

5 Kommentare

Die Reihen fest geschlossen gegen Israel

Deutschland, Großbritannien und Frankreich stellen sich im Streit mit den USA um die UN-Sanktionen gegen den Iran weiter quer. Die von der Regierung des US-Präsidenten Donald Trump verfolgte Wiedereinsetzung der Strafmaßnahmen sei „nicht rechtsfähig“, argumentieren die UN-Botschafter der drei europäischen Länder in einem Brief an den Präsidenten des UN-Sicherheitsrats in New York. weiter bei BILD

5 Kommentare

Zweiter Lockdown in Israel

Laut Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hätten Klinikleiter „die rote Fahne erhoben“. Nun soll alles außer Lebensmittelgeschäfte und Arztpraxen geschlossen bleiben, Menschen dürfen sich außer in Ausnahmefällen nur bis zu 500 Metern von ihrem Zuhause entfernen – für mindestens drei Wochen. weiter bei FAZ

5 Kommentare

Trumps nächster diplomatischer Erfolg

Es ist der nächste wichtige Schritt auf dem Weg zu Frieden und Normalität im Nahen Osten.
Nach den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) will nach Angaben der US-Regierung auch das Königreich Bahrain diplomatische Beziehungen zu Israel aufnehmen.
US-Präsident Donald Trump sprach am Freitag auf Twitter von „einem weiteren historischen Durchbruch“. „Unsere beiden großartigen Freunde Israel und das Königreich Bahrain einigen sich auf ein Friedensabkommen.“ weiter bei BILD

Angesichts der immer erfolgreicheren Friedenspolitik der USA im Nahen Osten wird mancher hiesige Israelfreund aus Staatsräson, der die USA lieber im Krieg mit Russland sehen möchte, allmählich grün vor Ärger.

6 Kommentare

Was „Never again“ bedeutet

 

Ein Kommentar

Die Emirate kaufen wieder bei Juden

In schnellen Schritten zur Normalisierung: Rund zwei Wochen nach der diplomatischen Annäherung haben die Vereinigten Arabischen Emirate ein Gesetz zum Boykott Israels außer Kraft gesetzt. Damit werden Handel und Beziehungen möglich. weiter bei Tagesschau

10 Kommentare

US-Außenminister Pompeo in Jerusalem

 

2 Kommentare

EU im Nahen Osten außen vor

In Israel wertet man Trumps diplomatischen Erfolg als Scheitern der EU. „Viele europäische Staaten verstehen sich als Gegenpol zu Trump. Was immer er im Nahen Osten unternimmt – sie sind dagegen. Dabei funktioniert „sein Ansatz“, sagt die Politologin und ehemalige Knesset-Abgeordnete Einat Wilf.

Bericht bei WELT

3 Kommentare

Die israelische Luftwaffe besucht Deutschland

Das ist Geschichte.

In dem Moment, als die israelische Luftwaffe, angeführt von Generalmajor Amikam Norkin, zum ersten Mal in den deutschen Luftraum eintrat und vom Befehlshaber der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhatz, begrüßt wurde:

 

7 Kommentare

Breaking: Trump vermittelt Frieden zwischen Israel und VAE

Netanyahu spricht:

 

22 Kommentare

Israel – Zielscheibe des Antisemitismus

Es wird kein Antisemitismus gegen tote Juden geduldet, dafür aber Judenhass gegen die Lebenden hofiert, denn der Deutschen liebstes Kind ist die Familie Stolperstein.
Es fällt Antisemiten heute nicht mehr so leicht, Juden als Religionsgemeinschaft oder als Volk zu hassen, daher hassen sie nun den jüdischen Staat. Das geht immer als akzeptable Israelkritik durch. weiter bei Tapfer im Nirgendwo

Hinterlasse einen Kommentar

Es tut mir leid, dass ich Ihr Bild zerstören muss, weißer Mann

Von Gerd Buurmann

In der Kommentarspalte von Tapfer im Nirgendwo auf Facebook entwickelte sich Anfang Juli 2020 ein Gespräch zwischen einem Mann aus Deutschland und einem Mann aus dem Gazastreifen. Dieses Gespräch gebe ich hier in einer deutschen Übersetzung von mir wieder. Die Debatte wurde im Original auf Englisch geführt.

Alles begann damit, dass ich von einem Leser gefragt wurde, warum ich die Diskriminierung arabischer Israelis und Nicht-Juden in Israel leugnen würde. Gestellt wurde diese Frage mit Verlinkung zu einem Artikel der Süddeutschen Zeitung. Mehr auf der Achse …

2 Kommentare