Archiv für die Kategorie Islam

Frau des Jahres 2017

Die Verkörperung der Synthese der totalitären Linken mit dem radikalen Islam: Trump-Gegnerin Linda Sarsour wütet gegen Kritikerinnen des Islam, verteidigt Saudi-Arabien, hasst Israel. Nun wählte sie das „Glamour“-Magazin zur Frau des Jahres. Bitte??? Das „Glamour“-Magazin hat Donald Trump gerade ein Geschenk von exquisiter Qualität überreicht: Es hat Linda Sarsour zu einer der „Frauen des Jahres 2017“ gekürt. Das müssen wir jetzt ein bisschen erklären. weiter bei WELT

4 Kommentare

Barbie konvertiert zum Islam

Barbie bekommt einen Hidschab. Für die neue Puppe in der „Sheroes“-Kollektion hat die US-Säbelfechterin Ibtihaj Muhammad (31) als Vorlage gedient, gab der Spielzeughersteller Mattel am Montag bekannt. Die Barbie trägt den muslimischen Hidschab, ein Kopftuch, das Haare, Hals und Brust bedeckt. Als erste Sportlerin mit Hidschab war Muhammad im vergangenen Jahr in Rio bei Olympia angetreten. weiter bei Krone

9 Kommentare

Teure Mohammedanersperren: Kein Karneval in der Hauptstadt

„Wir müssen den für den 4. Februar 2018 geplanten Umzug vom Olivaer Platz zum Breitscheidplatz absagen“, sagt Holm. Sie rechnet mit verschärften Sicherheitsbestimmungen durch den Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz vor einem Jahr. „Betonpoller auf der Strecke, mehr Sicherheitspersonal – damit hätten wir Mehrkosten von 50.000 bis 60.000 Euro“, sagte Holm dem KURIER. „Das können wir uns nicht leisten.“  Bericht bei Berliner Kurier

6 Kommentare

Kampfbeten in der Tiefgarage

Von Peter Helling

Die sunnitische Al-Nour-Gemeinde in St. Georg wächst: Jeden Freitag sind inzwischen fast 2.500 Gläubige da – so viele, dass sie in Doppelschichten beten müssen, Frauen exklusive. In der Enge würden diese es noch weniger aushalten als die Männer, so der Gemeindevorsitzende Daniel Abdin. Denn: Die Gemeinde betet in einer ehemaligen Tiefgarage. Auch eine Studie, die 2013 islamische Religionsverbände in Auftrag gaben, kam zu dem Ergebnis, dass diese Moschee viel zu klein ist. Der Wunsch an die Stadt lautet: „Wir wollen in Würde beten“. Doch passiert ist bislang kaum etwas. Mehr beim NDR …

10 Kommentare

Polizeihund stellt grapschende Asylanten

Nach Angaben der beiden geschädigten Frauen (24/34), die aus Hamm und Werne stammen, hätten die Tatverdächtigen sie beleidigt, unsittlich berührt, bespuckt und geschubst.
Bei den festgenommenen Männern handelt es sich um irakische Staatsangehörige, die sich allesamt im Asylverfahren befinden und in Wuppertal, Bochum und Witten wohnen. Bericht bei WAZ

4 Kommentare

Lagerfeld schockiert mit Wahrheit

Lagerfeld sagte in einer Sendung mit Moderator Thierry Ardisson beim Sender C8: „Man kann nicht, selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, Millionen Juden töten, um danach Millionen ihrer schlimmsten Feinde kommen zu lassen.“ Zuvor hatte der Modedesigner noch bekräftigt, dass Merkel seiner „Meinung nach“ einen großen Fehler gemacht habe.

Die Bundeskanzlerin hätte es nicht nötig gehabt, eine Million zusätzliche Flüchtlinge aufzunehmen, „um sich ein charmantes Image zu geben – nach dem Bild der Rabenmutter, dass sie sich in der Geschichte der Griechenland-Krise gegeben hat“, meinte Lagerfeld.

Die französische Rundfunkaufsicht prüft zur Zeit, ob man das im französischen Fernsehen sagen darf. Oder dies:

Auch erzählte er in der Talksendung von einer Bekannten in Deutschland, die einen jungen Syrer aufgenommen habe, der ein wenig Englisch sprechen konnte und keine erfreulichen Erfahrungen gemacht habe. „Nach vier Tagen, wissen Sie, was er zu der Dame sagte? ,Die beste Erfindung Deutschlands ist der Holocaust!‘ Im nächsten Moment saß er auf der Straße, das sag ich Ihnen“, berichtete Lagerfeld.

Bericht bei WAZ

4 Kommentare

Warum Islam-Kritik links sein muss

Als oberstes Übel gelten Linken stets Kapitalismus und USA. Da Saudi-Arabien neben Israel zu den engsten Verbündeten Amerikas zählt, ist es Linken möglich, die Menschenrechtsverletzungen dort zu kritisieren, bei den gleichen Vergehen im Iran aber zu schweigen.

Diese Überschrift mag viele Leser überraschen, zu falsch klingt sie. Und doch: Islamkritik muss links sein, daran führt kein Weg vorbei. Sonderlich logisch erscheint diese Forderung nicht. Schließlich behaupten Linke doch immer wieder aufs Neue, dass der Islam nichts mit Terrorismus zu tun habe, dass die meisten Muslime friedlich seien und nicht zuletzt, dass es sich bei Islamkritikern um Rassisten handele, obwohl der Islam keine Rasse ist. Ein Araber wie Hamed Abdel-Samad ist Atheist, während der Deutsche Pierre Vogel als Salafist auftritt. Mehr bei Tichy …

3 Kommentare