Archiv für die Kategorie AfD

Anhörung eines Experten

Ein Kommentar

„Ich glaube an Deutschland!“

Ein Kommentar

„Ihr Amtseid wird zum Meineid“

Ein Kommentar

LIVE: Motagsdemo in Dresden

2 Kommentare

Höcke im Sommerinterview

2 Kommentare

Die Meinung eines Wissenschaftlers

Prof. Dr. Knut Löschke,
Mitglied des Hochschulrates in der Universität Leipzig, Kuratoriumsmitglied des Max-Planck-Institutes für Mathematik in den Naturwissenschaften, Aufsichtsratsvorsitzender des Universitätsklinikums Leipzig und
des IT-Beratungsunternehmens Softline AG: Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

LIVE: AfD-Parteitag Tag 3

2 Kommentare

LIVE: AfD Parteitag Tag 2

2 Kommentare

LIVE: Bundesparteitag der AfD in Riesa

Hinterlasse einen Kommentar

Heute in Sachsen: Gute Chancen für AfD-Kandidaten

Sonntag wird ein guter Tag für die AfD. Nachdem die Partei bei drei Landtagswahlen in Folge Verluste hinnehmen musste und ihr in einer Woche ein konfliktbeladener Bundesparteitag ins Haus steht, sorgen die Wähler in Sachsen endlich wieder für gute Stimmung bei der Rechtsaußenpartei. Bei der Neuwahl von neun Landräten sowie 200 Bürgermeistern von Städten und Gemeinden kann sie mit zahlreichen Erfolgen rechnen, sogar mit einem historischen: dem ersten Landratsamt in AfD-Hand. Gleich mehrere AfD-Landratskandidaten dürften es mindestens in die Stichwahl schaffen, unter anderem im Landkreis Görlitz. Dort könnte es für den Kandidaten Sebastian Wippel sogar schon im ersten Wahlgang reichen.

weiter bei ntv

Ein Kommentar

Die AfD schafft sich ab

Auf dem Kreisparteitag der AfD Bochum kam es zu einem Eklat. Die komplette Ratsfraktion verlässt die Partei. Das hat zahlreiche Konsequenzen.

weiter bei WAZ

Ein Kommentar

Hilfe für 20 Minuten Krieg

2 Kommentare

Staatspropaganda in der Schule

2 Kommentare

Jens Maier verliert Richteramt

»Gegenwärtig nicht mehr tragbar«: Ein Leipziger Dienstgericht hat dem rechtsextremen ehemaligen AfD-Abgeordneten Jens Maier untersagt, als Richter tätig zu sein.

weiter bei SPIEGEL

2 Kommentare

VS muss öffentlich Fakebericht korrigieren

7000 Personen rechnete der Inlandsgeheimdienst 2020 der rechten Parteiströmung öffentlich zu. Das war „rechtswidrig“, sagt nun das Kölner Verwaltungsgericht.

Bericht bei Süddeutsche Zeitung

2 Kommentare