Archiv für August 2013

Mackie Messer schwingt die R-Keule

Der Verbotswahn nimmt immer bizarrere Züge an. Eine Trash-TV-Serie, die eh niemand guckt, treibt die Elendsgewinnler und Bettlerkönige von der evangelischen Kirche bis zu windigen Hilfsorganisationen, die niemand um ihre Hilfe gebeten hat, auf die Kanzeln. Dort schwingen die modernen Mackie Messers die Rassismuskeule gegen Pro 7. In einer Dschunbgelcamp-Kopie des Senders, für den C-Promis nach Afrika verschickt wurden, lassen es die Autoren offenbar an der nötigen Unterwürfigkeit gegenüber der uns weit überlegenen Negerkultur vermissen. Den Rest des Beitrags lesen »

6 Kommentare

Iran will die Bombe schneller

Unsre „Experten“ waren sich einig, dass mit dem neuen Präsidenten Rohani im Iran auch das Problem der iranischen Atombombe bald befriedigend gelöst werden könnte. Schließlich ist er ja ein „gemäßigter Islamist“. Dabei wusste jedes Kind, dass der Bursche schon als Verhandlungsführer des Iran in der Atomfrage den Westen über Jahre an der Nase herum geführt hat, um dem Regime Zeit zu geben, Tatsachen zu schaffen. Man kann sich die Verwunderung vorstellen, wenn jetzt herauskommt, dass der Iran unter dem Neuen seine Anstrengungen zur atomaren Aufrüstung noch einmal erhöht. Der Tag ist nicht mehr fern, da der Iran wie Nordkorea als Atommacht Narrenfreiheit genießt, weil ein Angriff unabsehbare Folgen hätte. Den Rest des Beitrags lesen »

5 Kommentare

Bürger regeln den Verkehr

Wer hat sich nicht schon über Verkehrsbehinderungen durch notorische Langsamfahrer geärgert? Die Polizei erweist sich in diesem Fall nicht nur als untätig sondern nicht selten sogar als Ursache des Staus. In einem interessanten Feldversuch „mehr Demokratie wagen“ hat sich der Staat aus bestimmsten Berliner Stadtteilen zurück gezogen und überlässt den dort ansässigen Bürgern, sofern sie über den entsprechenden Hintergrund verfügen (es muss nicht unbedingt ein juristischer Hintergrund sein), ihre Angelegenheiten selbst zu regeln. Ein Beispiel zeigt, dass die jungen engagierten Aktivisten durchaus auch in der Lage sind, für einen zügigen Verkehrsfluss zu sorgen. Vor dem Gesetz der Straße sind alle gleich, ob Döneringenieur oder Gast-Polizist aus Rest-Berlin. Den Rest des Beitrags lesen »

11 Kommentare

Dann mach doch die Bluse zu

52 Kommentare

Zum Stand der Demokratie in Deutschland

Wie andere bürgerliche Bewegungen zuvor ist auch die AfD in Deutschland schlimmsten Behinderungen, Verleumdungen und physischen Angriffen ausgesetzt. Die bereits etablierten Parteien pflegen solche Angriffe wohlwollend zu unterstützen während die Presse unisono gegen die Verfolgten hetzt und die Pfaffen wieder einmal ihr Hallelujah dazu singen. Wäre Deutschland ein afrikanisches Land, würden wohl Blauhelme die Wahlen überwachen. Von einem demokratischen gleichen Wettbewerb der Ideen kann kene Rede mehr sein. Den Rest des Beitrags lesen »

32 Kommentare

15 Jahre Klima-Pause

Leser selbstdenkender Blogs wissen es schon lange, jetzt hat es auch das Sturmgeschütz der Demagogie gemerkt und die mehr wissenden Leser des SPIEGEL erfahren es auch endlich. Der angenommene Klimawandel durch menschliche Einflussnahme findet seit 15 Jahren nur noch in den Köpfen der Klimaprofiteure statt. Die Temperaturen  haben sich seitdem nicht erhöht, obwohl immer mehr CO2 in die Atmossphäre gelangt ist. Damit sein kann, was eigentlich nicht sein darf, haben die Lobbiisten offenbar 15 Jahre nach einer plausiblen Erklärung gesucht und jetzt endlich eine solche gefunden, weshalb der SPIEGEL die Meldung endlich bringen darf, ohne sich als Klimaleugner strafbar zu machen. Der kühle Pazifik vermasselt uns die Katastrophe. Sehr glücklich können Klimahysteriker über diese Tatsache nicht sein. Denn keine Klimaerwärmung ist keine Klimaerwärmung – umso mehr, wenn die Ursache nicht ein milliardenschweres politisches Programm ist, sondern die Welt sich wieder einmal ganz allein und auf natürlichem Wege rettet, ohne dass Claudia Roth helfen muss. Den Rest des Beitrags lesen »

4 Kommentare

Auf dem schmalen Grat

Auf dem schmalen Grat zwischen cool und peinlich bewegt sich die AfD mit diesem Werbe-Rap. Vielleicht hätte man doch besser Bushido gefragt?

19 Kommentare