Archiv für Juni 2015

Politiker machen erste Lebenserfahrung

WDR erfindet eine WG aus Politikern aller Volksverräterparteien…

Sieben Kommunalpolitiker sollen dabei mit den Marxlohern ins Gespräch kommen und Lösungsansätze für verschiedene Probleme finden. Die Filmarbeiten lösten nun jedoch „tumultartige Szenen“ aus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zwei Männer (28 und 44) waren am Mittwoch in einen verbalen Streit geraten, weil das Kamerateam den 28-Jährigen vor der Gaststätte des 44-Jährigen interviewte. Zwischen den Männern kam es aus unbekannten Gründen zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Daraufhin rief jeder der Beteiligten seine „Freunde“ zu Hilfe, so die Polizei. Es bildeten sich zwei Gruppen mit je 25 Beteiligten und etwa 300 Sympathisanten. Neun Streifenwagen und ein Zug der Einsatzhundertschaft mussten ausrücken, um den Streit zu schlichten. Dabei verletzten sich zwei Beamte leicht. Die Polizisten beruhigten die Gemüter, wobei auch Pfefferspray zum Einsatz kam. Gegen zwölf besonders aggressive Beteiligte erstatteten die Einsatzkräfte Anzeige wegen Landfriedensbruch und teilweise Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Bericht in der Rheinischen Post

4 Kommentare

Wo warst Du, Bruder Volker?

In Istanbul wurde der Aufmarsch der Schwulen zum CSD mit Wasserwerfern und Polizei auseinander getrieben. FOCUS berichtet:

Die türkische Polizei hat die jährliche Schwulen- und Lesbenparade in der Millionenmetropole Istanbul gewaltsam verhindert. Teilnehmer des geplanten „Marsch des Stolzes“ wurden am Sonntagabend mit Wasserwerfern und Tränengas daran gehindert, sich auf dem zentralen Taksim-Platz zu versammeln, wie Augenzeugen berichteten. Die Veranstalter teilten über Facebook mit, Gouverneur Vasip Sahin habe die Parade ohne Vorwarnung verboten. Als Begründung habe er angegeben, dass sie in den für Muslime heiligen Fastenmonat Ramadan fällt.

Da islamische Homophobie als Thema nicht in die politische Propaganda grüner Multikulturalisten passt, war das Ereignis Volker Beck und Claudia Roth keine Reise wert. Böse Bilder macht man in Russland. In der Türkei liebt man das Land mit all seien Konflikten.

9 Kommentare

Landtagspräsidentin empört Muslime

„Peinlich!“ schreibt der EXPRESS zu Recht! Die Muslime in NRW sind empört und zutiefst beleidigt, nachdem Bekir Alboga von der DITIB einen ungeheuren Skandal aufgedeckt hat. Landtagspräsidentin Gödecke (SPD) lud die Rechtgläubigen zum Fastenbrechen ein – oder sollte man lieber sagen: Lockte die Gutgläubigen in eine teuflische Falle? Es wurden Hähnchen- und Lammspieße serviert, die ein ungläubiger Metzger nach den Vorschriften des deutschen Tierschutzgesetzes hergestellt hatte. Da die Tiere dadurch nicht lange genug gelitten hatten, war das Fleisch nicht halal. Auch die CDU kritisiert die Landtagspräsidentin:

„Das wäre nicht passiert, wenn man das Fleisch bei einem muslimischen Metzger bestellt hätte“, sagt die Kölner Landtagsabgeordnete Serap Güler (34, CDU).

Vielleicht wäre es sinnvoll, in Zukunft wichtige Posten wie das des Landtagspräsidenten mit einem Moslem zu besetzen?

5 Kommentare

Im Osten nichts Neues

Auf eine Videoübertragung aus Dresden wagen wir auch heute nicht zu hoffen. Aber immerhin gibt es ein Mobilisierungsvideo – auch wenn das wenig gegen die momentane Perspektivlosigkeit von Pegida beitragen kann. Immerhin warnt uns YOUTUBE, das Video zu teilen:

„Dieses Video ist nicht gelistet. Daher solltest du dir genau überlegen, ob du es teilen möchtest.“

Dann kann ja noch nicht alles verloren sein! Am Tag danach gibt es auch ein Video Den Rest des Beitrags lesen »

22 Kommentare

Und? Verbrechen?

Verbrecherisch: Die AFD fragt einfach das Volk:

AfD sammelt Unterschriften gegen Windräder

Soest – Für einen Mindestabstand zwischen Windrädern und Wohnbebauung von der zehnfachen Höhe der Anlagen sammelt die AfD im Kreis jetzt Unterschriften.

Die Erzeugung sauberen Stroms durch die Nutzung von Windkraft hat viele Freunde, aber wenn es darum geht, wo die dafür nötigen Windräder gebaut werden sollen, ist es mit der Freundschaft schnell vorbei: Anlieger von Flächen, auf denen Anlagen konzentriert gebaut werden könnten, wehren sich und haben damit gerade in Soest auch schon einigen Erfolg gehabt. Weiter hier…

4 Kommentare

Urlaub im „Verfolgerstaat“

Fatima B., 40, und ihre 16jährige Tochter Nasisa fühlten sich sicher. Die beiden Irakerinnen, seit 1993 in Deutschland wegen politischer Verfolgung als Asylanten anerkannt, landeten gut gelaunt auf dem Münchner Flughafen. Sie kamen von einer Hochzeitsreise – aus dem Irak, dem Land, das sie angeblich bis heute verfolgt. Nasisa hatte in ihrer Heimat geheiratet, natürlich nicht ohne ihre Mutter. Kein Einzelfall, sondern immer beliebter bei Scheinasylanten: Urlaub im „Verfolgerstaat“. Das berichtet der FOCUS

6 Kommentare

Die Zukunft wird finsteres Mittelalter

Fast ein Drittel aller Menschen bekennen sich heute zum christlichen Kreuz. Mit rund 2,26 Milliarden Anhängern ist das Christentum vor dem Islam (rund 1,57 Milliarden Gläubige) und dem Hinduismus (rund 900 Millionen) die am weitesten verbreitete Religion. Aber das wird sie nicht bleiben. Demografie-Forscher des renommierten Pew-Instituts in Washington haben sechs Jahre lang Fakten und Faktoren aus 234 Staaten und Regionen gesammelt und auf 245 Seiten zusammengetragen, um das Schicksal der fünf größten Religionen vorhersagen zu können: Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus und Judentum. Schlechte Nachrichten aus der WELT

14 Kommentare