Archiv für Januar 2020

Good bye!

Alles Gute und Gottes Segen für unsere britischen Freunde, die es unter dem hasserfüllten Wehklagen ihrer mitgefangenen Europäer gewagt haben, das gemeinsame Gefängnis EU heute mit Stolz durch die weit aufgestoßene Türe zu verlassen! Möge ihr Beispiel anderen Völkern Mut machen, sich ebenfalls auf ihre Kraft zu besinnen!

7 Kommentare

Broder bei „Eigentümlich frei“

Hinterlasse einen Kommentar

Kein Platz für falsche Opfer?

Von Peter Grimm

Angriffe auf Politiker sind derzeit ein großes Thema, zuletzt vor allem, seit in den Fenstern und an der Fassade des Wahlkreisbüros des SPD-Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby Einschusslöcher unbekannter Herkunft entdeckt wurden. Immer wieder wird bei diesem Thema natürlich auf den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke verwiesen. Wenn Politiker bedroht werden, muss man sich nicht wundern, dass Politiker aktiv werden. Am Donnerstag beraten die Generalsekretäre von CDU, CSU, SPD, Grünen, Linken und FDP über neue Maßnahmen gegen die zunehmenden Drohungen und Angriffe auf ihre Parteifreunde. Denn nur um die scheint es zu gehen, die AfD wurde explizit nicht eingeladen, obwohl sie nach offiziellen Statistiken mal die größte, mal die zweitgrößte Zahl an tätlich angegriffenen Parteimitgliedern stellt. Mehr auf der Achse …

2 Kommentare

Post von Gehrke

Lieber Frank-Walter Steinmeier, 🔷

Sie schämen sich also, Deutsch zu sprechen, weil dies die „Sprache der Täter“ sei?

Abgesehen davon, dass – 75 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs – fast alle Beteiligten an den unsäglichen Verbrechen gegen Juden schon längst die Radieschen von unten betrachten und die Amtssprache der Hölle unbekannt ist: Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

WDR: Verschwörungstheorien gegen die Polizei

Der Report der Staatsanwaltschaft liest sich in Teilen wie eine Anklageschrift gegen die WDR-Medien. So soll etwa ein Zeuge vor der Kamera zu Falschaussagen zum Brandgeschehen verleitet worden sein. Ein Mithäftling des Amed A. bekundete in seiner Vernehmung bei Staatsanwaltschaft und Polizei: Die Sendung des TV-Magazins „Monitor“ entspreche nicht den Tatsachen. Man habe ihm die Antworten in den Mund gelegt. Dafür gab es 300 Euro.

Bericht bei FOCUS

3 Kommentare

Vollpfosten retten die Welt

Ein Kommentar

Nein, die Bundesrepublik Deutschland schützt jüdisches Leben nicht

Von Stefan Frank

I. In seiner Rede in der Jerusalemer Holocaustgedenkstätte Yad Vashem zum 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz gab Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier folgende Versprechen ab:

„Wir bekämpfen den Antisemitismus! Wir trotzen dem Gift des Nationalismus! Wir schützen jüdisches Leben! Wir stehen an der Seite Israels!“

Dann fügte er hinzu:

„Dieses Versprechen erneuere ich hier in Yad Vashem vor den Augen der Welt.“ Mehr auf der Achse …

3 Kommentare