Archiv für die Kategorie Terrorismus

Katar finanziert politischen Islam in Deutschland

Bislang unbekannte Dokumente zweier Wohltätigkeitsorganisationen aus Katar weisen Bezüge zu Deutschland auf. Ein Investigativ-Team der ARD-Politikmagazine Kontraste und report München sowie der Wochenzeitung „Die Zeit“ konnten sie erstmals auswerten. In den Dokumenten finden sich Zahlungspläne, Bitt- und Dankschreiben zwischen den Vereinen und den Wohltätigkeitsorganisationen mit Sitz in Doha.

weiter bei Tagesschau

Ein Kommentar

Deutsches Kraftwerk angegriffen

In Brandenburg legen 40 Menschen einen Teil des drittgrössten deutschen Kraftwerks lahm, und fast keinen interessiert es. Das liegt auch an einer verniedlichenden Sprache, die aus Extremisten, die für die vermeintlich gute Sache kämpfen, Aktivisten macht.

weiter bei NZZ

2 Kommentare

Täter rief: „Allahu akbar“

Großeinsatz am Bahnhof von Ansbach (Franken): Laut Medienberichten stach ein Mann am Donnerstagabend (8.September) gegen 18 Uhr auf zwei Reisende ein. Der Täter soll zuvor mit mehreren Messern bewaffnet auf einem Parkplatz auf- und abgegangen sein. Passanten wählten den Notruf.

weiter bei Deutschlandkurier

Ein Kommentar

„Es war ein schöner, sonniger Tag …“

Ein Kommentar

50 Jahre die Verantwortung verweigert

Ein Kommentar

Vorbereitung zur „Klima-Intifada“

2 Kommentare

Söldner für Selenskij

Freiwillige Kämpfer in der Ukraine haben über Missstände in der Internationalen Legion geklagt. „Wir wurden buchstäblich zurückgelassen, und sie wollten uns nicht evakuieren“, berichtete ein amerikanischer Soldat dem Online-Medium „Kyiv Independent“. Sein Kamerad sei bei dem Einsatz in der Nähe der südlichen Stadt Mykolaiv, einem der Brennpunkte des Krieges, gestorben. Drei weitere wurden schwer verletzt.

weiter bei Tagesspiegel

Ein Kommentar

Mordbefehl aus dem Iran ausgeführt

Autor Salman Rushdie wurde auf offener Bühne mit dem Messer attackiert. Die Staatsanwaltschaft geht wegen versuchten Mordes gegen einen 24-jährigen US-Amerikaner vor. Der Tatverdächtige bestreitet seine Schuld.

weiter bei SPIEGEL

Ein Kommentar

Auch in der Schweiz: Linke Gewalt

In Spreitenbach findet die öffentliche Bundesfeier am 1. August nach Gewaltdrohungen ohne den Festredner und Zürcher SVP-Nationalrat Roger Köppel statt. Dies entschied der Gemeinderat. Er hielt die Sicherheit der Gäste sowie jene von Köppel für gefährdet.

weiter bei zueritoday

2 Kommentare

Linke wollen Zeugen ermorden

Seit 59 Tagen steht die mutmaßliche Connewitzer Linksextremistin Lina E. (27) in Dresden vor Gericht. Am Donnerstag soll nun erstmals ein Mittäter aus der linken Szene als Kronzeuge aussagen – doch ihm wird inzwischen mit dem Tod gedroht!

weiter bei BILD

2 Kommentare

IS am Flughafen

Drei am Flughafen in Düsseldorf tätige Männer sind durch eine Geste auffällig geworden, die für die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) typisch ist. Ein Foto in sozialen Medien zeigte, wie drei junge Männer in Arbeitskluft am Rollfeld stehen und ihre Zeigefinger symbolisch nach oben strecken. Es gibt Ermittlungen der Bundespolizei gegen die Männer.

weiter bei ZEIT

Ein Kommentar

Wissenschaft braucht Polizeischutz vor Aberglauben

Die Humboldt-Universität in Berlin-Mitte: Vor dem großen Eingang in der Dorotheenstraße sitzen Polizisten im Mannschaftswagen. Menschen warten geduldig und lassen sich von Universitätsmitarbeitern im Gebäude die Taschen kontrollieren. Gefährliche Gegenstände, Flaschen und Rucksäcke größer als DIN A4 sind verboten. Erst nach bestandener Sicherheitsüberprüfung dürfen vorher via Internet angemeldete Besucher in den Hörsaal im dritten Stock. Der Grund für den Einsatz: Ein Biologievortrag über den Zackenbarsch und die Seeanemone. Genetik unter Polizeischutz.

weiter bei JF

Ein Kommentar

Hamas schickt Erpresservideo

Einen jungen Mann sieht man, gebettet auf ein schäbiges Lager. Der Kopf ruht auf einem geblümten Kissen, der Körper ist eingehüllt in eine Wolldecke, über Mund und Nase spannt sich eine Sauerstoffmaske. So liegt Hischam al-Sajed irgendwo im Gazastreifen, als israelische Geisel in den Händen der Hamas. Die Geiselnehmer haben diese Videoaufnahmen nun veröffentlicht, verbunden mit einer knappen Erklärung, in der eine Drohung mitschwingt: Al-Sajed sei schwer erkrankt – wenn er überleben soll, müsse Israel schnell handeln.

weiter bei SZ

Ein Kommentar

Ein gefährlicher Irrweg

Es gilt, den Anfängen zu wehren: Die Verbreitung der islamistischen und salafistischen Ideologie zu verhindern und öffentlich für Freiheit und Rechtsstaatlichkeit einzustehen – auch wenn das bedeutet, dass die ewig Gestrigen mit der Rassismus-Keule auf diejenigen einhämmern, die diese Forderung vertreten.

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Lebenslang für islamischen Mörder

Im Prozess um die islamistischen Terroranschläge 2015 in Paris ist der Hauptangeklagte Salah Abdeslam zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Schwurgericht sprach den 32 Jahre alten Franzosen am Mittwochabend im Pariser Justizpalast schuldig.
Abdeslam gilt als einziger Überlebender des damaligen Terrorkommandos. Er soll keine Möglichkeit zur Haftverkürzung vor Ablauf von 30 Jahren bekommen. In Belgien wurde er bereits zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Auch gegen andere Angeklagte gab es lange Haftstrafen. 19 der 20 Angeklagten wurden in allen Punkten schuldig gesprochen.

weiter bei FOCUS

Ein Kommentar