Archiv für die Kategorie Antisemitismus

Vor 75 Jahren: Befreiung des KZ Auschwitz

4 Kommentare

Wertlose Worte

„Die immergleichen Worte … kein Wunder, dass kaum noch jemand zuhört“, kritisiert der Historiker Michael Wolffsohn Frank-Walter Steinmeiers Rede beim Holocaust-Gedenken in Jerusalem. Er fordert außerdem eine neue Gedenkkultur in Deutschland. weiter bei WELT

2 Kommentare

Neuer ARD-Skandal um Holocaust-Gedenken

Sabine Müller vom Hessischen Rundfunk ist tief enttäuscht über den unwürdigen Umgang Israels mit dem Holocaust. Fast möchte man annehmen, sie denkt: Dafür hat mein Land nicht sechs Millionen Juden umgebracht. weiter bei Tapfer im Nirgendwo

11 Kommentare

Palästina-Zeitung fordert Anschlag auf Holocaust-Gedenkfeier

Von Stefan Frank

„Ein Schuss wird die Zeremonie unterbrechen, und ein toter Körper wird zu ihrem Abbruch führen.“ Nach Angaben der Medienbeobachtungsgruppe Palestinian Media Watch (PMW) – die regelmäßig Zeitungs- und Rundfunkberichte sowie politische Reden aus den Palästinensischen Autonomiegebieten auswertet und ins Englische übersetzt – stammt dieser Mordaufruf von Yahya Rabah, einem regelmäßigen Kolumnisten von Al-Hayat Al-Jadida, der offiziellen PA-Tageszeitung, und erschien dort am 18. Januar 2020 in einem Kommentar mit dem Titel „Israel am Abgrund“. Mehr auf der Achse …

5 Kommentare

Friedenskonferenz – lieber judenfrei

Die Veranstalter der Münchner Friedenskonferenz haben es abgelehnt, Marian Offman als Repräsentanten der Stadt sprechen zu lassen. Der SPD-Stadtrat hätte beim Internationalen Forum, das am 14. Februar als Alternativveranstaltung zur Münchner Sicherheitskonferenz stattfindet, im Alten Rathaus in Vertretung des Oberbürgermeisters ein Grußwort sprechen sollen. Für den jetzt Ausgeladenen selbst „liegt die Vermutung nahe, dass man den Juden Marian Offman einfach nicht als Begrüßungsredner haben wollte. Auch wegen seiner Position natürlich zu Israel.“ weiter bei SZ

2 Kommentare

Deutsche Schande in der UN

Das Simon-Wiesenthal-Zentrum, benannt nach dem berühmten Nazi-Jäger, erstellt jedes Jahr eine Negativ-Liste der 10 schlimmsten Fälle von antisemitischem Verhalten. Dieses Jahr ist auch Deutschland vertreten: Der UN-Botschafter und langjährige Merkel-Berater Christoph Heusgen (64) landet laut „Jerusalem Post“ auf Rang 7! weiter bei BILD

16 Kommentare

Merkel in Auschwitz, Hamas in Berlin

Von Henryk M. Broder
Die Bundeskanzlerin war bekanntlich in Auschwitz und die Medien konnten sich nicht einkriegen vor Begeisterung darüber, dass die Kanzlerin nach 14 Jahren ihrer Regentschaft einen Tag im Kalender gefunden hatte, um eines der Monumente deutscher Bau- und Ingenieurskunst zu besuchen: das ehemalige KZ Auschwitz, ein deutsches Vernichtungslager auf polnischem Boden. Mehr auf der Achse …

4 Kommentare