Archiv für die Kategorie Antisemitismus

Schweden hat seine Juden im Stich gelassen

Den schwedischen Behörden ist es nicht gelungen, die jüdische Gemeinschaft des Landes zu schützen, meinte der Botschafter des skandinavischen Landes in Israel nach den jüngsten antisemitischen Vorfällen in Malmö und Göteborg. Magnus Hellgren äußerte dies in einem Interview für die israelische Tageszeitung Makor Rishon nach dem versuchten Brandanschlag auf die Synagoge in Göteborg und Parolen mit der Aufforderung zur Ermordung von Juden in Malmö. Beide Vorfälle ereigneten sich im Rahmen von Protesten gegen die Entscheidung Donald Trumps vom 6. Dezember, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. weiter bei Mena Watch

5 Kommentare

Gegen Israel immer vorn dabei: Deutsche Theologen

Der Theologe Simone Paganini äußert sich in der „Aachener Zeitung“ zu Jerusalem. Er reagiert damit auf die Erklärung von US-Präsident Donald Trump, es sei die Hauptstadt des Staates Israel. Doch nur selten hat ein vermeintlicher Wissenschaftler, der gemäß der Selbstdarstellung auch „ein bisschen Archäologe“ ist, so viel „Stuss“ (das deutsche Wort stammt von dem hebräischen „Schtujot“ und bedeutet „Unsinn“) zusammengeschrieben. Simone Paganini glaubt, eine rein politische Absichtserklärung des amerikanischen Präsidenten Donald Trump historisch widerlegen zu können. weiter bei Israelnetz

5 Kommentare

Ein Jude im Flüchtlingsheim

5 Kommentare

Das Schweigen unserer Muslime ist kaum zu überhören

Von Philipp Peyman Engel

Drei Wochen ist es nun her, dass muslimische Migranten durch Berlin zogen, Fahnen mit Davidsternen anzündeten und „Tod den Juden“ skandierten. Viele der mehrheitlich türkisch- und arabischstämmigen Demonstranten riefen bei den israelfeindlichen Kundgebungen vor dem Brandenburger Tor, gerade einmal 300 Meter vom Reichstag entfernt: „Khaybar, Khaybar, ya yahud, jaish Muhammad sayud!“ – „Juden, erinnert euch an Chaibar, die Armee Mohammeds kommt wieder!“ Mehr in der WELT …

6 Kommentare

Eine Art Stockholmsyndrom deutscher Politik

Von Peter Grimm

Auf der offiziellen Gedenkfeier für die Opfer des islamistischen Terroranschlags in Berlin trat ein Imam auf, dessen Gemeinde vom Verfassungsschutz wegen vermuteter Nähe zur islamistischen Muslimbruderschaft beobachtet wird. Der Berliner Senat setzt lieber auf solche Radikalen statt auf die von diesen bekämpften liberalen Muslime. Seyran Ates muss unter Polizeischutz leben, weil sie eine liberale Moschee gegründet hat. Sie wurde zum offiziellen Gedenken nicht einmal eingeladen. Mehr auf der Achse …

4 Kommentare

Transen gegen Trump

Pakistanische Damenwäscheträger verbrennen Trump-Puppe bei Anti-Israel-Demo. Viel Spaß weiterhin im Islam! Und nicht jammern, wenn´s zu spät ist.

4 Kommentare

Michael Wolffsohn über den Judenhass-Import-Weltmeister

Video. Von Peter Grimm

Gestern stimmte Deutschland für eine von der Türkei und vom Jemen eingebrachte UN-Resolution, die sich gegen die Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels durch die USA richtet. In Deutschland bricht sich indes der blanke Judenhass auf der Strasse Bahn. Dass unsere Regierung geneigt ist, Fehler lieber zu wiederholen als sie einzugestehen und zu korrigieren, hat etwas von absurdem Theater. Aber es ist ein gefährliches Stück, das hier aufgeführt wird. Sagt Michael Wolffsohn im Interview. Mehr auf der Achse …

3 Kommentare