Archiv für die Kategorie Antisemitismus

Wo liegt die Wahrheit?

Von Imad Karim, gefunden bei FB

„Ross und Reiter nennen oder wo liegt die Wahrheit? Und werden wir sie jemals erfahren?“
Warum sagt der verbal rassistisch angegriffene Musiker nicht mehr zum antisemitischen Hotelmitarbeiter, jenem ominösen Herrn „W“? Ist „W“ ein Wilhelm oder Walid, Wolfgang oder Wahid, oder, oder oder???? Und warum erstattet der Hotelmitarbeiter nun eine Anzeige gegen den Musiker wegen angeblicher Verleumdung? Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

EU kürzt Hetz-Geld

Die EU zieht Konsequenzen aus dem Skandal um palästinensische Schulbücher, die zum Hass aufrufen und stellt eine Zahlung von 20 Millionen Euro für das Palästinenserhilfswerk UNRWA vorerst zurück.
Ein entsprechender Antrag wurde jetzt im Haushaltsausschuss angenommen. Im Antrag wird gefordert, dass die UNRWA künftig Schulbücher verwendet, die Ko-Existenenz und Toleranz fördern, zudem eine „Erziehung zum Frieden mit Israel, in Übereinstimmung mit den Zielen einer Zwei-Staaten-Lösung.“

weiter bei Mena Watch

2 Kommentare

Die kleinen Judenhasser

Seit dem Gaza-Krieg im Sommer, als Greta Thunberg (18) Israel kritisierte und sich weigerte, die Terror-Gruppe Hamas zu verurteilen, ist die Haltung der Klima-Ikone zum jüdischen Staat auf bittere Weise klar geworden.
Nun gibt es neuen Ärger. Beim Klimaprotest in Mailand zeigte sich die „Fridays For Future“-Anführerin sehr vertraut mit einem jungen Aktivisten, der offen einen anti-israelischen Schal präsentierte.

weiter bei BILD

Ein Kommentar

Hamburg: Mahnwache gegen Antisemitismus

2 Kommentare

Wieder ein antisemitischer Überfall

Auch neun Tage nach dem judenfeindlichen Angriff bei der Israel-Mahnwache in der Hamburger Mönckebergstraße sind die Tatverdächtigen weiterhin auf der Flucht.
Ein bislang Unbekannter hatte dem Juden Michael T. (60) mit der Faust so hart ins Gesicht geschlagen, dass dessen Joch- und Nasenbein brachen.

weiter bei BILD

2 Kommentare

In bester antisemitischer Gesellschaft

Von Anabel Schunke
Wer in Deutschland einen Eindruck davon bekommen möchte, wie groß das Problem des Antisemitismus ist, sollte sich einmal – am besten während einer erneuten Eskalation des Konflikts zwischen Israel und der radikal-islamischen Hamas – öffentlich mit Israel solidarisieren. Für mich endete das Posten einer Israelflagge im Mai mit hunderten Nachrichten aufgebrachter Muslime, die mich entweder massiv beleidigten oder mir gleich mit Mord drohten. Zwei davon waren so konkret, dass ich sie zur Anzeige brachte.

weiter bei Achgut

Ein Kommentar

Anschlag auf Synagoge vereitelt

„Es bestand die Gefahr eines Anschlags auf die Synagoge in Hagen“, sagte Reul bei der Vereidigungsfeier junger Polizisten in Köln. Der „Spiegel“ hatte zuvor berichtet, ein 16-jähriger Syrer solle eine Sprengstoffattacke vorbereitet haben. Die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf bestätigte auf Anfrage, dass sie in dem Fall mit eingebunden sei. Auch die Dortmunder Polizei ist in Hagen noch vor Ort, sagte ein Sprecher.

Bericht bei Rheinische Post

Weitere Informationen, auch über die weiteren Festgenommenen, darunter der Vater des ersten Festgenommenen,  gibt es wie üblich bei BILD

2 Kommentare

Islamismus-Skandal beim WDR

Am Montag enthüllte BILD, dass die kürzlich als Wissenschafts-Moderatorin präsentierte Nemi El-Hassan (28) antisemitische Kundgebungen besuchte, bei denen Islamisten gegen Israel hetzten. Mehr noch: In einem Video relativierte sie islamistische Gewalt, sprach von „meinem Dschihad“.

weiter bei BILD

Ein Kommentar

Opas Schild recycled?

Diese Frage stellen sich FB-Nutzer nach diesem Beitrag von Annalena Baerbock.
Denn neben „Autos“ ist noch deutlich ein verblichener Davidstern zu erkennen.

2 Kommentare

Das Wort zum Sonntag…

… heute von Steinmeiers Freunden

Nach Ansicht des Vertreters des iranischen Obersten Führers Ali Khamenei in der südlichen Provinz Khorasan sind die Juden das größte Problem der Menschheit. „Sie sind das größte Problem für den Islam und die gesamte Menschheit. Dies wird durch Dokumente bestätigt. Das schwierigste Problem sind die Juden. … Sie sind böser als der Satan“.

weiter bei mena-watch

2 Kommentare

Köln: Kippa-Träger überfallen

Üble antisemitsche Attacke in Köln! Ein 18-Jähriger wurde dort am Freitagabend im Kaiser-Wilhelm-Park in der Innenstadt zusammengeschlagen, weil er eine Kippa trug.
Die zwei Täter (18 und 19) brachen dem Mann das Joch- und Nasenbein und raubten ihm dann die Kippa (traditionelle Kopfbedeckung von Juden). Das Opfer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. „Er wurde im Gesicht übel zugerichtet“, teilte ein Polizeisprecher mit.

weiter bei BILD

2 Kommentare

Mehr als tausend Worte

6 Kommentare

Für´s Deutschlandradio reicht strammer Judenhass

Es erinnert uns an Gaza-Streifen“
Mit diesen Worten hat die Landeskorrespondentin des Deutschlandsradios für Rheinland-Pfalz, Anke Petermann, über das vom Hochwasser zerstörte Ahrtal gesprochen: „Es erinnert uns an Gaza-Streifen“

weiter bei Tapfer im Nirgendwo

Ein Kommentar

Geliefert wie bestellt

Gefunden bei FB

2 Kommentare

Das muss mal gesagt werden

Ein Kommentar