Archiv für die Kategorie Skandinavien

Schweden leidet unter Migrantengewalt

Clan-Kriminalität von Zuwanderern wird in Schweden jedes Jahr bizarrer und mächtiger. Jüngst sorgte sich auch ein bekannter Kopf der schwedischen Kulturprominenz: Kein geringerer als Björn Ulvaeus von der weltbekannten Band Abba, der sich kritisch äußert. weiter bei Tichys Einblick

6 Kommentare

Präsident Trump für Friedensnobelpreis nominiert

 

Ein norwegischer Parlamentsabgeordneter hat US-Präsident Donald Trump für den Friedensnobelpreis nominiert.

Christian Tybring-Gjedde von der rechtspopulistischen Fortschrittspartei lobte am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite Trumps Engagement für das Abkommen zwischen den Vereinten Arabischen Emiraten und Israel. weiter bei EXPRESS – der die Welt schon wieder nicht versteht.

3 Kommentare

Charlie Hebdo zeigt wieder die Mohammed-Karikaturen

Zum Prozessbeginn gegen die Beschuldigten des Anschlags auf „Charlie Hebdo“ veröffentlicht die französische Satirezeitung die umstrittenen Mohammed-Karikaturen, die 2005 heftige Kritik unter Muslimen ausgelöst hatten. „Wir werden niemals ruhen. Wir werden niemals aufgeben“, schrieb Reaktionsleiter Laurent Sourisseau, alias „Riss“. Am 7. Januar 2015 hatten bewaffnete Islamisten die Redaktionsräume von „Charlie Hebdo“ gestürmt und zwölf Menschen erschossen. Die Mohammed-Karikaturen werden auf dem Titelbild der Mittwochsausgabe erscheinen. weiter bei ntv

4 Kommentare

Unvorstellbare Migrantengewalt

In Schweden hat sich am vergangenen Samstag eine wahre Horror-Tat ereignet: Zwei junge Männer im Alter von 18 und 21 Jahren vergewaltigten und misshandelten zwei minderjährige Jugendliche auf einem Friedhof in der Stadt Solna über mehrere Stunden, beraubten sie auch noch. Anschließend begruben sie die beiden Burschen lebendig und überließen sie ihrem Schicksal. Sie wurden nur deshalb gerettet, weil ein Spaziergänger vorbeikam und die Polizei verständigte. Das Alter der Opfer ist derzeit noch nicht bekannt. weiter bei Kronen Zeitung

6 Kommentare

Randale auch in Schweden

 

6 Kommentare

Verbot der Islamkritik gefordert

76 Prozent der Einwanderer aus muslimischen Ländern und der Menschen mit einem entsprechenden Migrationshintergrund in Dänemark halten ein Verbot der Islam-Kritik im Land für angemessen. Dies ergab eine Studie des dänischen Justizministeriums mit dem Titel „Redefreiheit in Dänemark“.

Aber lediglich 18 Prozent der Bevölkerung im Allgemeinen vertreten eine solche Meinung. weiter bei sputniknews

3 Kommentare

Finnland setzt auf Kernenergie

Während Deutschland beim Klimaschutz auf erneuerbare Energien setzt, baut Finnland die Kernkraft aus. Atomstrom sei sicher, schaffe Arbeitsplätze und störe nicht in der Landschaft. weiter bei ZDF

3 Kommentare

Die liberale Corona-Bekämpfung

Von Wolfram Weimer

Die Bewältigung der Corona-Krise ist nicht alternativlos. Während viele Länder Europas – auch Deutschland – auf radikale Massen-Quarantänen mit wochenlangen Ausgangssperren und Kontaktverboten setzen, vertrauen die Staaten Ostasiens einer ganz anderen Strategie. Von Japan bis Singapur, von Hongkong über Taiwan bis Südkorea läuft die Wirtschaft weiter, einen Shutdown der Gesellschaft gibt es nicht, Schulen und Geschäfte bleiben offen. Und doch kommen die Ostasiaten viel besser durch die Krise als die Europäer. Ihr Rezept: Masken für alle, dichtes Controlling und digitales Tracking der Erkrankten. Abstand halten (vor allem bei Alten) und auf Hygiene achten sowieso. Der Erfolg ist verblüffend, die Infektion scheint in Ostasien besser kontrolliert als im maskenfreien Lockdown-Europa. Mehr auf der Achse…

31 Kommentare

Dänemark schließt die Grenzen

Die dänische Regierung hat prompt auf die neue Migrationswelle reagiert: Justizminister Haekkerup und Immigrationsminister Tesfaye sprechen vom ,,Ziehen der Notbremse‘‘: Grenzen werden dichtgemacht, Flüchtlinge und Migranten zurückgeschickt. Dieser Beschluss wurde ohne Rücksprache mit der deutschen Regierung gefasst. Lars Patrick Berg, Außenpolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament, kommentiert dies wie folgt:

,,Das Vorgehen der dänischen Regierung ist völlig richtig. In solchen Gefahrenlagen müssen gute Politiker verantwortungsvolle und schnelle Entscheidungen treffen. Haekkerup und Tesfaye haben das getan. Eine Rücksprache mit Kanzlerin Merkel wäre ohnehin völlig sinnlos, da sich die deutsche Regierung der Gefahr durch Massenmigration immer noch nicht bewusst ist. Die Massenmigration wird von Erdogan als Waffe gegen Europa eingesetzt. Die Dänen haben das verstanden, die deutsche Regierung nicht. Auch Deutschland sollte endlich die Notbremse ziehen, das heißt: Grenzen dicht! Stopp der illegalen Migration!‘‘

Quelle: AfD im EU-Parlament, FB

6 Kommentare

Warten auf die Erderwärmung

Das Expeditionsschiff MS Malmö hatte eigentlich sechzehn umweltbewegte Passagiere nach Spitzbergen bringen sollen, die dort – wie einst unsere selige Kanzlerin in Grönland – den Eisbergen beim Kalben und Schmelzen zusehen wollten. Nur das Arktis-Eis enttäuschte leider auf ganzer Linie: Statt ordnungsgemäß zu schmelzen, schloss es das schwedische Traditionsschiff ein, als es die packeisbeladene Hinlopenstraße zwischen der Hauptinsel und Nordostland passieren wollte. weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Ein norwegischer Film zu Gendergaga

5 Kommentare

Glückliches, stolzes Dänemark

4 Kommentare

Eine andere junge Schwedin

5 Kommentare

Finnland: Bibelzitat strafbar?

Finnische Behörden ermitteln gegen Päivi Räsänen, eine Politikerin der Christdemokratischen Partei. In den sozialen Medien kritisierte sie anhand eines Bibelzitats die Evangelisch-Lutherische Kirche Finnlands, nachdem diese eine LGBT-Parade unterstützt hatte.
Räsänen war in den Jahren von 2011 bis 2015 finnische Innenministerin. Auf Twitter kritisierte sie die Evangelisch-Lutherische Kirche, deren Mitglied sie ist, dafür, dass diese die LGBT-Parade „Helsinki Pride 2019“ als Partner unterstützt hatte. Räsänen zitierte eine Bibelstelle, in der Homosexualität als Sünde bezeichnet wird. weiter bei RT

4 Kommentare

Schweden zeigt uns unsere Zukunft

Die Selbstüberforderung bei der Zuwanderung und der bewusste Verzicht auf Integration und Assimilation zugunsten von Multikulturalität unter Beibehaltung mitgebrachter Werte, Normen und Gepflogenheiten führt in Schweden zur Bildung und Verfestigung von Parallelgesellschaften und rechtsfreien Räumen, Bandenwesen und organisierter Kriminalität. weiter bei Schelmenstreich

2 Kommentare