Archiv für die Kategorie Migrantengewalt

Zeugenaufruf der Gautinger Polizei

Motorradfahrerin auf offener Straße von drei Männern attackiert – Zeugenaufruf
Ein heftiger Vorfall ereignete sich am gestrigen Montag auf der Staatsstraße 2069. Gegen 20.55 Uhr fuhr eine 20-jährige Motorradfahrerin von Starnberg in Richtung Gilching. Auf ihrer Fahrt überholte die 20-jährige mit ihrem Motorrad auf Höhe Hanfeld mehrere Pkw´s. Kurz nach ihrem letzten Überholvorgang fuhr ihr ein silberner BMW hinterher und betätigte dabei mehrmals seine Lichthupe, um sie wenig später zu überholen und im Anschluss vor ihr Schlangenlinien zu fahren. Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Kommentar

Frech fordern wie ihr Präsident

Möglicherweise, so Marco Modrow, sei den Ukrainerinnen und Ukrainern dieses System nicht bekannt. Außerdem kommen sie aus einem Land mit einem europäischen Lebensstandard. „Trotzdem ist es zumindest unsensibel, die zwei Euro hier bei der Tafel mit einem Hundert-Euro-Schein zu bezahlen. Das sind unsere Mitarbeiter nicht gewöhnt.“

Bericht bei MDR

Ein Kommentar

Antisemitischer Angriff bleibt straffrei

Der frühere SPD-Landtagsabgeordnete Michael Höntsch wurde in Hannover von einem propalästinensischen Demonstranten angegriffen. Das Ermittlungsverfahren wurde nun eingestellt. Der 68-Jährige stellt eine „merkwürdige Scheu“ im Kampf gegen muslimischen Antisemitismus fest.

weiter bei WELT

Ein Kommentar

Das Queerfeindlichkeits-Problem

2 Kommentare

Schweden: Knapper Sieg für Bürgerliche

Nach einer dramatischen Parlamentswahl steht Schweden vor einem politischen Rechtsruck. Die sozialdemokratische Ministerpräsidentin Magdalena Andersson räumte am Mittwochabend den knappen Wahlsieg des konservativ-rechten Lagers ein und will den Parlamentspräsidenten Andreas Norlén am Donnerstag (15. September) um die Entlassung aus ihrem Amt bitten.

weiter bei FR

2 Kommentare

Anhörung eines Experten

Ein Kommentar

Täter rief: „Allahu akbar“

Großeinsatz am Bahnhof von Ansbach (Franken): Laut Medienberichten stach ein Mann am Donnerstagabend (8.September) gegen 18 Uhr auf zwei Reisende ein. Der Täter soll zuvor mit mehreren Messern bewaffnet auf einem Parkplatz auf- und abgegangen sein. Passanten wählten den Notruf.

weiter bei Deutschlandkurier

Ein Kommentar

Keine Hoffnung für Gutmenschen

Die neue britische Innenministerin Suella Braverman: Sie gründete die strengste Schule im Land und gibt sich als eifrige Kulturkämpferin – nun soll sie Migranten abschrecken.

weiter bei NZZ

Ein Kommentar

Mitten in Berlin

Was für eine widerliche Tat! Zwei arabischstämmige Männer sollen zwei minderjährige Mädchen missbraucht haben. Die Täter sind flüchtig. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Vergewaltigung.

weiter bei BILD

3 Kommentare

Freibrief für Islamisten

Die Amtsführung von Bundesinnenministerin Nancy Faeser ist von Ignoranz angesichts der radikal-islamistischen Bedrohung geprägt. Die Auflösung des Arbeitskreises „Politischer Islamismus“ schadet der Demokratie und der Sicherheit Deutschlands. Faeser sollte ihr Amt niederlegen.

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Kommt Schweden zur Vernunft?

Schweden steht vor einer Zeitenwende. Schon bald könnten die rechtsextremen Schwedendemokraten Teil der Regierung werden, die sozialdemokratische Ministerpräsidentin Magdalena Andersson muss hingegen um ihre Wiederwahl am 11. September bangen. Die mehr als 100 Jahre währende Dominanz der Sozialdemokraten ist Geschichte.

weiter bei Handelsblatt

2 Kommentare

Schweden zeigt auch unsere Zukunft

Die Bandenkriminalität in Schweden breitet sich weiter aus und trifft immer wieder Unbeteiligte: Auf einem Spielplatz in Eskilstuna sind am Freitagabend ein vierjähriger Junge sowie eine Frau von Kugeln getroffen worden. Zeugen, die sich auf der belebten Grünfläche zwischen Hochhäusern aufhielten, berichteten, dass gegen zehn Schüsse gefallen seien.

weiter bei NZZ

2 Kommentare

Ohmann will´s nicht wissen

„Die Begründung dieser Maßnahme interessiert mich überhaupt nicht. Ich will gar nicht wissen, warum die verantwortlichen Pächter sich dieses unfassbare Prozedere ausgedacht haben.“

Geständnis eines Journalisten bei BZ

2 Kommentare

Multikulti in Gießen

„Deutschland wird sich ändern, und zwar drastisch“: Vor Beginn des umstrittenen „Eritrea-Kulturfestivals“ in Gießen kam es am Wochenende (21.8.) zu bürgerkriegsähnlichen Angriffen durch sogenannte Exil-Eritreer. Ein Konzert im Rahmen des „Festivals“ wurde abgesagt. Es gab rund 30 Verletzte.

weiter bei Deutschlandkurier

8 Kommentare

Araber zeigt Hitlergruß gegen israelische Sportler

Israelische Teilnehmer an den European Championships sind am Dienstagabend Ziel eines antisemitischen Übergriffs geworden. Ein arabischstämmiger Security-Mitarbeiter zeigte den Hitlergruß in Richtung von 16 Sportlerinnen und Sportlern sowie Funktionären, die im Olympiagelände unterwegs waren, um Gedenkorte an das vor 50 Jahren verübte Massaker zu besuchen.

weiter bei SZ

2 Kommentare