Archiv für die Kategorie Christentum

450 Jahre Sieg über die Osmanen

Am Samstag feiert die Gruppierung «Militia Immaculatae» auf dem Klosterplatz Einsiedeln den Sieg der christlichen Machthaber über die Osmanen vor 450 Jahren bei Lepanto. Dahinter steht die Piusbruderschaft, wie Pater Philipp Steiner vom Kloster Einsiedeln sagt.

weiter bei Kath.ch

Ein Kommentar

Polen steht nicht zum Verkauf

Eine polnische Regionalversammlung hat entschieden, einen Beschluss zur Förderung „LGBT-freier Zonen“ aus dem Jahr 2019 nicht zu widerrufen. Dies erfolgte trotz Drohungen der EU-Kommission, die EU-Fördermittel um mehr als 2,5 Milliarden Euro zu kürzen.

weiter bei RT

Ein Kommentar

Vom heiligen Mauritius

2 Kommentare

SPD warnt vor Katholiken

Die SPD sieht sich mit massiver Kritik konfrontiert. Der Grund: ihr aktuelles Wahlwerbevideo. Darin wird etwa vor einer Politik gewarnt, „die Reiche reicher und Arme ärmer“ macht. Vor „Ministern, die für maue Leistungen statt für Mobilität von morgen stehen“. Und vor „erzkatholischen Laschet-Vertrauten“, „für die Sex vor der Ehe ein Tabu ist“.

weiter bei Web.de

2 Kommentare

Ein Wort aus Belgien

Gefunden bei FB:
Muslimische Eltern ′′ forderten ′′ den Rückzug von Schweinefleisch aus einer Schule in Belgien
Antwort des Oberbürgermeisters dieses Ortes:
′′ Muslime müssen verstehen, dass sie sich an Belgien, ihre Bräuche, ihre Traditionen, ihre Lebensweise anpassen müssen, weil es das Land war, das sie ausgewandert haben.
Sie müssen verstehen, dass sie diejenigen sind, die sich integrieren und lernen müssen, in Belgien zu leben. Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

Keine Kommunion für Biden

Die Warnungen aus dem Vatikan verhallten: Die Konferenz der katholischen Bischöfe in den USA will Präsident Biden die kirchlichen Sakramente vorenthalten – wegen seiner liberalen Haltung in Abtreibungsfragen.

weiter bei SPIEGEL

2 Kommentare

Europa fehlt das Kreuz

Wir sind die Menschen von gestern. Die Cancel Culture der Gegenwart ist (auch) das Symptom eines Ohnmachtsgefühls, die eigene Vergangenheit nicht bewältigen zu können. Frühere Generationen haben die Kapitulation vor der Vergangenheit ironisiert oder sich in Zukunftsillusionen geflüchtet. Der Futurismus des beginnenden 20. Jahrhunderts war eine andere Lösung für dasselbe Problem. Er pflegte die Vorstellung, durch Abstreifen des Alten und Hingabe zum Neuen eine andere entlastende Perspektive zu öffnen.
weiter bei Tagespost

Ein Kommentar

Christ im Sinai hingerichtet

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat im Sinai einen 62-jährigen Christen hingerichtet. Der Juwelier hatte die einzige Kirche in seiner Stadt gebaut. Auch die muslimische Bevölkerungsmehrheit leidet allerdings unter dem Krieg zwischen den Jihadisten und dem ägyptischen Regime.
weiter bei NZZ

Ein Kommentar

Frohe Ostern!

Ein Kommentar

Nächster Nazi: J.S. Bach

Klare Belege für eine antijüdische Haltung des Komponisten Bach finden sich nicht. Zudem ist die längst historische Bach-Renaissance von dem getauften Juden Felix Mendelssohn ausgegangen, der sich nie an diesen „Turbae“-Chören störte.
Gleichwohl verklärten die Nazis gerade die beiden Bach-Passionen zu wahren „Entjudungs-Hymnen“. So hat also auch die Johannes-Passion am Karfreitag ihr ganz besonderes zeithistorisches Kreuz zu tragen.

Gleichwohl titelt die WELT: Oratorium mit Nazi-Hintergrund

Merke: Wer das Evangelium zitiert, ist Nazi.

3 Kommentare

Nächster Nazi: Nena

„Ich habe meinen tiefen Glauben an Gott. Daher kommt mein Vertrauen ins Leben. Und ich habe meinen gesunden Menschenverstand, der die Informationen und die Panikmache, die von außen auf uns einströmen, in alle Einzelteile zerlegt. Und so ist es mir möglich, mich nicht hypnotisiert von Angst in die Dunkelheit ziehen zu lassen.“


Das reicht, um heute erledigt zu werden.
Bericht bei RT

Ein Kommentar

Kirche gegen Gottesdienstverbot

Die katholische Kirche hat die Bitte der Politik zurückgewiesen, an Ostern nur virtuelle Gottesdienste abzuhalten. »Zu Weihnachten haben wir gezeigt, wie wir mit Vorsicht Messe feiern können. Darauf wollen wir Ostern nicht verzichten«, twitterte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, vor dem wichtigsten christlichen Fest des Jahres. Man sei von der Bitte der Politik, darauf zu verzichten, überrascht worden – Gottesdienste seien »kein Beiwerk«. weiter bei SPIEGEL

Ein Kommentar

Erinnerung an Kardinal soll gelöscht werden

Im Nachgang des am Donnerstag veröffentlichten Gutachtens zum Umgang mit Missbrauchsfällen im Erzbistum Köln wird die Forderung laut, den Kardinal-Höffner-Platz vor dem Kölner Dom umzubenennen. Erste Rufe danach kommen aus der Politik.
weiter bei Domradio

Ein Kommentar

Berliner Domgemeinde überwindet Christentum

Die weltliche Heilige der Klimabewegung verkündet von der Kanzel des Berliner Doms: „Gott wird uns nicht retten, das werden wir tun.“ Die Dom-Gemeinde hat es also vollbracht: Sie hat das Christentum hinter sich.
weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Eine Touristin im Iran

2 Kommentare