Archiv für Juli 2018

Wir sind alle kleine Sünderlein

Jesus liebt die Sünder, aber er hasst die Sünde – man muss mit Rechten reden, gerade als Christ soll man 
Menschen zeigen, dass man um sie kämpft und dass es einen Weg zurück gibt. Ängste und Sorgen kann ich ernst nehmen, aber ich muss es auch beim Namen nennen, wenn es fremdenfeindlich oder verschwörungs­theoretisch wird.

Diesen und andere fromme Gedanken über die notwendige Säuberung deutscher Kirchen von Rechten und dem, was Liana Bednarz zu Rechten erklärt, findet man hier

9 Kommentare

Staatshilfe nach Gesinnung vergeben

Nach dem Willen der GRÜNEN soll staatliche Hilfe für Bauern nur noch an das eigene Klientel vergeben werden. Landwirte, die traditionel arbeiten und damit die bezahlbare Versorgung des Volkes mit Lebensmitteln aus heimischen Anbau sichern, sollen leer ausgehen, wenn Hilfe für Ernteausfälle durch Hitze und Trockenheit gezahlt wird. Neben der Vernichtung der Industrie ist die Zerstörung der heimatlichen Landwirtschaft seit jeher ein Traum grüner Deutschlandhasser.  Bericht bei t-online

5 Kommentare

Die Achse-Morgenlage

Von Todesopfern islamistischer Angriffe wird heute aus Tadschikistan, Afghanistan und Syrien berichtet. Nordkorea soll trotz aller Zusagen beim Kim-Trump Gipfel neue Interkontinentalraketen bauen. Der US-Präsident setzt dennoch darauf, Atomwaffenfragen im direkten Gespräch zu klären und ist dazu bereit, sich mit dem iranischen Staatschef zu treffen. Die Stadt Bochum weigert sich, Sami A. zurückzuholen, Tesla will vielleicht in Deutschland produzieren und Frankreich verbietet Mobiltelefone an Schulen./ mehr auf der Achse …

2 Kommentare

Wehe, wenn es in Deutschland brennt

In Deutschland darf es keinen großen Waldbrand geben: Es fehlt an Ausrüstung und Spezialisten, berichtet die „Rheinische Post“. Und die Erfahrung zeigt: Viele Löschhubschrauber sind nicht einsatzbereit.

In Deutschland fehlen Spezialisten und Ausrüstung zur Waldbrandbekämpfung. „Es ist tatsächlich so, dass die Länder und der Bund über kein einziges Löschflugzeug verfügen“, sagte die Sprecherin des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Marianne Suntrup, der „Rheinischen Post“. weiter bei Tagesschau

3 Kommentare

Gutsein macht süchtig – OBs fordern mehr Flüchtlinge

6 Kommentare

Die richtige Entscheidung zur „Dreckskultur”

Von Peter Grimm

Eine „linke, feministische, post-migrantische, queere“ und „aus einer Marginalisierungsperspektive schreibende Journalistin“ sollte wegen einer Kolumne vom Presserat gerügt werden, verlangten einige empörte Leser. Sie wurden nicht erhört, zu Recht! Es mag zwar unangenehm sein, aber jede ehrliche Hassrede ist besser als der verlogene, beschönigende Wortnebel aus der betreuten Formulierungswerkstatt. / mehr auf der Achse …

4 Kommentare

Zigeunerkrawall in Gelsenkirchen

Offenbar gab es im Vorfeld eine Auseinandersetzung zwischen Angehörigen von Familien aus dem Roma- und Sinti-Millieu, so ein Sprecher der Polizei gegenüber DER WESTEN.

Etwa 50 Menschen waren demnach an der Schlägerei beteiligt.

Gelsenkirchen: 50 Personen gingen mit Stühlen aufeinander los
Mit Flaschen, Baseballschlägern und Stühlen schlugen sie laut Zeugenaussagen aufeinander ein, berichtet die Polizei. Auch Steine sollen geworfen worden sein. weiter bei Der Westen

11 Kommentare