Archiv für November 2011

Allah muss draußen bleiben

Urteil um mohammedanische Gebete in einer Berliner Schule: Ein türkischer Schüler, der mit Rückendeckung mohammedanischer Organisationen gegen seine Schule für das Recht auf Beten in der Schule geklagt hat, ist bei der Revision am  Bundesverwaltungsgericht gescheitert. Allah muss vorerst draußen bleiben, entschied die dritte und vorletzte Instanz. Ein Einzelfallurteil, wie die Richter vorsorglich betonen. Berücksichtigt wurde die besondere Situation des Gymnasiums, an dem viele verschiedene Religionen vertreten sind. Im Klartext: An solchen Berliner Schulen, wo Türken und Araber bereits die Mehrheit stellen, könnte die Entscheidung anders ausfallen. Den Rest des Beitrags lesen »

4 Kommentare

VS auch in Heilbronn dabei

Immer mehr Rätsel um die angebliche Mordserie zweier früherer Rechtsextremisten. Bei mehreren der sogenannten Dönermorde, die den verstorbenen Verdächtigen zur Last gelegt werden, war der Verfassungsschutz in der Nähe, bei einem, in Kassel, sogar nachweislich vor Ort dabei. Jetzt wird ein Bericht aus einem US-Geheimdienst bekannt, nachdem auch beim Polizistenmord in Heilbronn deutsche Verfassungsschützer in unmittelbarer Nähe oder sogar beteiligt gewesen seien. Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

Im Kosovo verschlechtert sich die Lage

Serben demonstrieren in Deutschland

Überall, wo deutsche Soldaten mit sozialpädagogischem Auftrag den Frieden sichern sollen, verschlechtert sich die Lage.  Vor Somalia sind die Piraten frech wie nie, in Afghanistan hinterlässt man einen Scherbenhaufen, der von den Taliban übernommen wird und auch im Kosovo wird alles schlechter statt besser. Die politisch gewollte Neutralität, die Unfähigkeit zwischen Recht und Unrecht zu unterscheiden, bringt auch hier, wo die letzten Serben sich gegen die Vertreibung durch albanisch-mohammedanische Immigranten zur Wehr setzen, die Deutschen in schwierige Situationen. Man geht den Weg des geringsten Widerstandes und prügelt auf die Serben ein. Den Rest des Beitrags lesen »

3 Kommentare

Guttenberg und Breivik für verrückt erklärt

Die Wissenschaft überrascht uns Laien heute mit zwei erstaunlichen Diagnosen. Amokläufer Breivik soll laut STERN an einer paranoid-schizophrenen Psychose leiden und nicht schuldfähig sein. Das hat den Vorteil, dass man ihn ohne zeitliche Begrenzung für immer wegschließen kann und sich auch nicht mehr so sehr vor seinen Aussagen vor Gericht fürchten muss. Ein Geisteskranker eben – und zwar rekordverdächtig. Schizophrenie verläuft in Schüben, und mit den 13 Jahren Planungszeit für seine Attentate dürfte Breivik damit den längsten Schub der Medizingeschichte gehabt haben. Ebenfalls im STERN veröffentlicht Professor Hans Jürgen Wirth ein psychoanalytisches Gutachten über Freiherr von Guttenberg. Das Erstaunliche: Der Professor ist tatsächlich und allen Ernstes Psychoanalytiker, verletzt mit seinem öffentlichen Gutachten ohne persönlichen Kontakt mit dem „Patienten“, von Einverständnis ganz zu schweigen, so ziemlich alle fachlichen Regeln seines an Vorschriften nicht armen Faches, das er weit ins Feld der Scharlatanerie öffnet – und müsste nach normalen Maßstäben jetzt direkt seine Approbation abgeben. Den Rest des Beitrags lesen »

8 Kommentare

Sarrazin als Urheber der Dönermorde?

Auch in der türkischen Presse ein beliebtes Symbol für türkische Besiedlung Deutschlands

Im „Migazin“ hat Mehmet G. Daimagüler den wahren Schuldigen an der Dönermordserie ausgemacht: Thilo Sarrazin. Unwichtig dabei, dass die Morde lange vor Veröffentlichung des gewissen Buches geschahen. Mehmet G. Daimagüler gibt den Deutschen Ratschläge: „Sarrazins Saat braucht Zeit, wie jede Saat, bevor sie wächst bevor sie gedeiht, bevor sie für alle sichtbar wird. Aber auch diese Saat wird aufgehen, wenn wir nicht einschreiten.” Wie soll man das verstehen Herr Mehmet G. Daimagüler, fragt unsere Spürnase. Wollen sie jetzt Herrn Sarrazin Schlägertrupps vorbeischicken, nur weil er unangenehme Wahrheiten ausgesprochen hat? Den Rest des Beitrags lesen »

8 Kommentare

Broder verklagt Monika Piel

Henryk M. Broder hat die WDR-Intendantin Monika Piel (Foto) verklagt. Hintergrund ist eine WDR-Hörfunksendung über „die braune Gefahr“, in der ein sogenannter Experte die RAF-Morde der 70er Jahre verharmlost hatte. Broder verklagt die Intendantin als juristisch Verantwortliche des Senders. Das dürfte im Falle einer Verurteilung die Gerichtskasse freuen. Frau Piel bezahlt sich von unseren Zwangsgebühren ein höheres Gehalt als das des Bundespräsidenten. Das gibt stattliche Tagessätze! Den Rest des Beitrags lesen »

7 Kommentare

Britische Botschaft in Teheran in Flammen

Ein Mohammedaner hat ein Bild der Queen erbeutet

Wegen der Teilnahme Großbritanniens an den verschärften Sanktionen gegen Iran auf Grund des letzten Berichtes der Atomenergiebehörde zur nuklearen Aufrüstung der islamischen Diktatur hat Iran den britischen Botschafter ausgewiesen. Ein mohammedanischer Mob hat unter den Augen der Polizei die britische Botschaft in Teheran gestürmt. Ein Gebäude steht in Flammen. Den Rest des Beitrags lesen »

3 Kommentare