Archiv für September 2011

Ägyptischer Frühling Teil 2


Wie es konkret im – vom Westen als Musterbeispiel der Symbiose zwischen Islam und Demokratie gelobten – ägyptischen Frühling zugeht (Teil 1 brachten wir gestern), zeigt sehr schön dieser Artikel auf kath.net. Man darf wohl annehmen, dass die westlichen Fürsprecher der Islamisierung zurecht laut aufschreien würden, würde jemand moslemischen Mädchen das Kopftuch herunterreißen. Den Rest des Beitrags lesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Schöner lügen mit Öney

„Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) hat an die deutschen Medien appelliert, wirklichkeitsnah und klischeefrei über den Islam zu berichten.“ Genau das passiert ja manchmal. Die Ministerin meint aber, bloß nicht über den real existierenden, sondern über den rosarot angemalten, berichten. Den Rest des Beitrags lesen »

4 Kommentare

Unsere Soldaten verteidigen die Demokratie

Die deutsche Demokratie muss nicht nur am Hindukusch verteidigt werden, sondern leider inzwischen auch in der Heimat. Wenn Linksextremisten in Zusammenarbeit mit Kriminellen erlaubt wird, Bürger durch ihre Definition von „rechts“ vom Diskurs auszuschließen und gesellschaftlich auszugrenzen, wenn sogar Bundestagsabgeordnete bei geheimen Abstimmungen die blaue Stimmkarte demonstrativ in die Höhe halten, um zu signalisieren, dass sie keine Abweichler sind, wenn der Verfassungsschutz in die Hände der Verfassungsfeinde fällt, dann ist die Demokratie in großer Not. Beruhigend, dass wenigstens der Offiziersnachwuchs unserer Bundeswehr noch „Trotzreaktion“ zeigt. So heißt es heute in Deutschland, wenn die gewählten Vertreter der Studentenschaft in einem demokratischen Prozess anders entscheiden, als eine linke UNI-Präsidentin, die festlegen möchte, welche Meinung in Deutschland „hinnehmbar“ ist. Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Kommentar

Meinungsvielfalt

Ist die deutsche Presse gleichgeschaltet? Keineswegs. Selbst bei der einfachen Wiedergabe eines Forschungsergebnisses herrscht im Lehrerzimmer der Volkserzieher ein Meinungsspektrum, wie es breiter kaum vorstellbar ist. Den Rest des Beitrags lesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Der ägyptische Frühling

Wir enthalten uns jeder Kritik an dieser neuen Partei, um nicht zu Rassisten, also Nazis, erklärt zu werden.

(Spürnasen: svempa und Gruss)

4 Kommentare

Friedenspreisträger Sansal über den Islam

Der diesjährige Träger des Friedenspreises des deutschen Buchhandels, der algerische Schriftsteller Boualem Sansal, vertritt eine sehr kritische Einstellung zu Islam und Islamismus und betrachtet den gefeierten „arabischen Frühling“ mit der Skepsis, die alle Kenner der islamischen Welt auszeichnet. Mit der Verleihung des Preises hat die Islamkritik in Deutschland eine weitere gewichtige Stimme gewonnen. Den Rest des Beitrags lesen »

Hinterlasse einen Kommentar

„Bestrafe einen…“


Wir mögen sie. Wir wissen, dass sie keiner Fliege etwas zuleide tun kann. Die Medien behandeln sie wie eine Verbrecherin. Nein halt, jeder Massenmörder erhält größtmöglichden medialen Schutz, wird unkenntlich gemacht, seine Privatsphäre geschützt. Sie, die seit Monaten nicht mehr für PI geschrieben hat, die nichts getan hat, erhält diese Rechte nicht. Sie nicht und die Macher von PI auch nicht. Mit illegalen Methoden werden Anonymitäten aufgedeckt und die Macher von PI an den Pranger gestellt. Die Jounalisten sind dabei Ankläger und Richter zugleich. Und sie haben vor allem ein Opfer: Christine Dietrich! Den Rest des Beitrags lesen »

15 Kommentare