Archiv für die Kategorie Political Correctness

Monika Gruber – eine Ausnahme unter Kabarettisten

2 Kommentare

Café Mohrenkopf

Die Pläne der Stadt Zürich, den Namen «Café Mohrenkopf» fallenzulassen, sorgen für heisse Köpfe. Mit Süssigkeiten wird oft gesündigt, klar. Aber bitte, sind sie in diesem Fall wirklich rassistisch konnotiert? weiter bei NZZ

Hinterlasse einen Kommentar

Der hat „Neger“ gesagt – und durfte es

AfD-Politiker Kramer spricht in einem Zwischenruf bei einer Debatte um Leistungsmissbrauch durch Asylbewerber von „Neger“ und verwendet das Wort auch in einem Redebeitrag. Er wird zur Ordnung gerufen. Letzteres bewertet ein Gericht als Verstoß gegen die Landesverfassung. weiter bei ntv

6 Kommentare

Überall zeigen Linke ihr hässliches Gesicht

Der Angriff im Zürcher Szene-Café Sphères auf SVP-Mann Christoph Mörgeli ist nur das jüngste Beispiel dafür, dass die Intoleranz gegenüber Andersdenkenden zunimmt – wobei «anders denkend» vor allem «nicht links denkend» bedeutet. weiter bei Basler Zeitung

Hinterlasse einen Kommentar

Eine andere junge Schwedin

5 Kommentare

Anmerkung von Peter Hahne

Ein Kommentar

Nächster „Nazi“: Harald Schmidt

Dafür, dass die „Junge Freiheit“ gleich einen Artikel daraus macht, kann er nichts. Harald Schmidt, Komiker und Satiriker der ersten Stunde, hat dem österreichischen ORF ein Interview gegeben, das am heutigen Donnerstag gesendet wird, und das hat es durchaus in sich: „Heute würde ich mir sehr genau überlegen, was ich auf einer Bühne mache.“ Und: „Mit den heutigen Maßstäben, auch der Political Correctness, der Sprachpolizei und des linksliberalen Mainstreams, hätte ich meine Show nach einer Woche abgenommen bekommen.“ weiter bei FAZ

Ein Kommentar