Archiv für die Kategorie Das Merkel

Deutsche Frauen schutzlos

Es ist eine erschreckende Umfrage: Mehr als die Hälfte der Frauen glaubt, dass Deutschland für sie unsicherer geworden ist. 58 Prozent gaben in einer Emnid-Umfrage für „Bild am Sonntag“ an, dass öffentliche Orte heute für sie weniger sicher seien als früher. 48 Prozent der Frauen meiden bereits bestimmte Gebiete in ihrem Wohnort, 16 Prozent tragen Pfefferspray nach Einbruch der Dunkelheit bei sich, noch mehr überlegen, sich selbiges zuzulegen. Das ergab eine Umfrage der „Bild“-Zeitung. weiter bei FOCUS

3 Kommentare

Merkel: Alles paletti, alles richtig gemacht

Von Thomas Rietzschel

„The same procedure as every year.“ Das immer Gleiche in der selben Reihenfolge. Zuerst der große Spaß, wenn Miss Sophie mit Gästen tafelt, die nur noch in ihrer Einbildung leben. Danach die schwere Prüfung: Sieben Minuten Merkel am Stück. Die Auflistung eingebildeter Erfolge, verquickt mit der Ermahnung des Volkes zur Zuversicht. Dazu das sorgfältig geschminkte Lächeln, abwechselnd mit dem Ausdruck der Kränkung, einem Anflug von Schmerz, der die Landeskinder belehrt, es der Landesmutter nicht schwerer zu machen, als sie es ohnehin schon hat.

Schließlich war es gerade im abgelaufenen Jahr für die Kanzlerin „bitter und widerwärtig“ genug, dass „Terroranschläge von Menschen begangen“ wurden, die sie, Angela Merkel, eingeladen hatte „in unserem Land angeblich Schutz zu suchen“. Und was hat sie nicht sonst noch alles getan, für die „Europäische Union“ oder die „parlamentarische Demokratie“. Immer wieder ist es ihr gelungen, den Abgeordneten da wie dort die Arbeit abzunehmen, indem sie sich über das umständlich zu handhabende Recht hinwegsetzte, selbst ohne viel Federlesens entschied, worüber man in Brüssel wie in Berlin unendlich lange hätte beraten müssen. Die Glück der Willkommenskultur, die Energiewende, den florierenden Schuldentransfer innerhalb der EU – alles verdanken wir dem entschlossenen Handeln unserer unermüdlich vor sich hin regierenden Bundeskanzlerin. Weiter auf der Achse …

3 Kommentare

Merkels Neujahrsrede klingt wie ein Hohn für die Opfer des islamischen Terrors

Was werden sich die Opfer des islamischen Terrors von Würzburg, Ansbach und zuletzt in Berlin bei der Neujahrsansprache der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel denken? In ihrer Rede – der Text wurde bereits in mehreren Medien veröffentlicht – spricht Merkel zwar davon, dass 2016 ein Jahr schwerer Prüfungen war und benennt den Terrorismus als die schwerste Prüfung, doch versucht sie zu beschwichtigen:

Unser Staat tut alles, um seinen Bürgern Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten. Weiter bei unzensuriert.at …

6 Kommentare

Die schon länger hier nicht wohnen

2 Kommentare

So dankt Merkel für den „Vertrauensbeweis“

Bundeskanzlerin Angela Merkel riskiert in der Ausländerpolitik einen Konflikt mit dem konservativen Flügel ihrer CDU. Direkt nach einem Beschluss des Parteitags zur Aufkündigung des Kompromisses mit dem Koalitionspartner SPD bei der doppelten Staatsbürgerschaft sperrte sie sich gegen dessen Umsetzung. weiter bei Stuttgarter Nachrichten

5 Kommentare

Geschwätz von gestern

4 Kommentare

Die unheimliche Ansage der Angela Merkel

Von Vera Lengsfeld

Es ist schon alles zu Merkels neuer Kanzlerkandidatur gesagt, nur noch nicht von allen? Keineswegs. Die wichtigste aller unbeantworteten Fragen ist, was die alte und vermutlich neue Kanzlerin dem Land zu geben gedenkt. Wenn man in ihren gestrigen Verlautbarungen sucht, wird man im Interview mit Anne Will fündig. Neben all den Wortbausteinen wie „meine Partei“, „soziale Marktwirtschaft“, „unsere Werte“, die sie bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit wiederholte, um den Eindruck zu erwecken, sie stünde fest in der Programmatik der vormerkelschen CDU, entschlüpften ihrem Wortschwall Hinweise, wo sie gedanklich wirklich steht. Weiter hier auf der Achse …

4 Kommentare