Archiv für die Kategorie Das Merkel

Ein sterbender STERN

Am fatalsten jedoch dürfte die Falle sein, in die der Stern wie die meisten der sogenannten Qualitätszeitungen und -zeitschriften in Deutschland mittlerweile getappt ist. Zeithistoriker werden später untersuchen können, wie in den Kanzlerjahren Angela Merkels eigentümliche Formen eines Bekennerjournalismus entstanden sind, dessen Berichterstattung mehr von moralischer Haltung denn von scharfsichtiger Realitätsbeobachtung geprägt ist.

Bericht bei Tagespost

10 Kommentare

Corona – die Sicht eines Künstlers

Jan-Heie Erchinger ist Braunschweiger Profimusiker und Musiklehrer mit eigener privater Musikschule. Alexander Wallasch spricht mit ihm über die Corona-Maßnahmen und den Ausnahmezustand für Künstler. weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Reitschuster wehrt sich

Sozialisten verstanden sich von jeher auf die hohe Kunst des Diskreditierens und Zersetzens. Nach dem Zerfall von DDR und Sowjetunion ließ aber auch dieses Handwerk nach. So ist in Moskau legendär, wie ein russischer Geheimdienst den französischen Botschafter mit heimlich geschossenen Bett-Aufnahmen mit seiner russischen Liebhaberin erpressen wollte. Der antwortete erfreut: „Oh, schicken Sie das bitte meiner Frau nach Paris, die wird sich freuen, dann hat sie den Beweis, dass ich im Bett nichts verlernt habe, fernab von ihr in Russland“. Die Gesichter der Möchtegern-Erpresser und Geheimdienstler in diesem Moment hätte ich gerne gesehen. weiter bei Reitschuster

2 Kommentare

Ethikrat duldet keine „falsche Meinung“

Der Münchner Wirtschaftsethiker Prof. Christoph #Lütge wurde aus dem bayerischen #Ethikrat, der Markus #Söder beraten soll, entlassen. Der Münchner Wirtschaftsethiker warnte wiederholt vor dem #Lockdown und „massiven Kollateralschäden“. Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

Sterben für Biden – in einem verlorenen Krieg

Was geschieht am 30. April? Eigentlich sollen die internationalen Truppen an diesem Tag aus Afghanistan abziehen. Jetzt überprüft jedoch der neue US-Präsident Joe Biden das Abkommen mit den Taliban. Für die Bundeswehr kann das ernste Konsequenzen haben. weiter bei FOCUS

5 Kommentare

Broders Wort zum Rosenmontag

Ein Kommentar

Der gute Nazi gegen den bösen Putin

3 Kommentare

Der Zwerg und der Riese

Während Präsident Trump sensationelle Erfolge in der Außenpolitik feierte und den Nahost-Friedensprozess weiter brachte, als man für möglich hielt, versagte die deutsche Außenpolitik auf ganzer Linie. Nicht nur, dass Deutschland im Nahen Ost keine Rolle spielte, selten hat ein Außenminister Deutschland so viele Feinde in der Welt geschaffen, wie Heiko Maas. Da wird es ihn freuen, dass Linke in den USA jetzt seine Hasstiraden als Dreck benutzen, den sie Donald Trump hinterher werfen:

Dass Äußerungen von Außenminister Heiko Maas (54) hierzulande eine gewisse Bedeutung haben, ist normal. Dass der Politiker im Impeachment-Verfahren gegen Ex-US-Präsident Donald Trump (74) jetzt eine so große Rolle spielt, ist dann aber doch überraschend.

Bericht bei BILD

5 Kommentare

Muster-Migrant: Nie wieder für Deutschland

Das berühmte Erdogan-Foto war gerade über die Leinwand geflimmert, als Mesut Özil abermals mit seiner deutschen Heimat brach. „Wenn ich einmal einen Weg eingeschlagen habe, kehre ich niemals um“, sagte er. „Ich wünsche der deutschen Nationalmannschaft viel Erfolg, aber ich spiele da nie mehr.“ Für die Aussagen erntete Özil starken Applaus bei der pompös inszenierten Vorstellung bei Fenerbahce Istanbul über ein mögliches Comeback in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, „aber nein, ich werde nie wieder für sie spielen.“ Auch eine Bundesliga-Rückkehr schloss er auf die Frage einer Reporterin hin aus: „Keine Chance.“ weiter bei FAZ

2 Kommentare

E-Busse: Beim ersten Härtetest durchgefallen

Bis zum Jahr 2030 will Berlin alle Busse des öffentlichen Nahverkehrs elektrisch fahren lassen. Was das in einem kalten Winter bedeuten kann, erleben Passagiere und Fahrer schon jetzt. Probleme macht offenbar besonders ein Fahrzeugtyp. weiter bei WELT

Ein Kommentar

Die Holzlüge

Am 14. Januar 2021 hat der Gerichtshof der EU die Klage von sechs Klägern aus den Ländern Estland, Rumänien, Irland, Frankreich, Slovakei und USA abgewiesen, die gegen die europäische Richtlinie für Erneuerbare Energien (RED-Renewable Energy Directive) geklagt hatten. Die Kläger führten in ihrer Klage an, dass die Richtlinie, die die Verbrennung von Holz als Null-CO2-Technologie aufführt, zur Zerstörung der europäischen und außereuropäischen Wäldern führt, eine zusätzliche CO2-Emission erzeugt und zu hohen Subventionen der Holzverbrennung in den EU-Ländern führt. Das Gericht wies die Klage mit der Begründung ab, den Klägern fehle die Klagebefugnis, da sie nicht individuell von der Politik der EU betroffen seien.

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

BILD klagt auf Akteneinsicht

Es ist der größte Krimi der EU-Geschichte: die katastrophal schief gelaufene Impfstoff-Bestellung der EU im Kampf gegen die Jahrhundert-Seuche Corona.
Und die Frage: WER hat uns das eingebrockt? Im Zentrum drei Macht-Frauen:
► Kanzlerin Angela Merkel (schob die Verantwortung für den Einkauf nach Brüssel ab).
► EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen (delegierte den Impfstoff-Einkauf).
► EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides (sieht „keine Fehler“).

weiter bei BILD

3 Kommentare

Deutsche Energiereligion bedroht Europa

Am 8. Januar 2021 ist das europäische Stromnetz in zwei Teile zerfallen. Gemerkt hat davon fast niemand etwas, denn diesmal haben die Schutzmaßnahmen gegriffen. Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien drohen dem Netz jedoch immer häufiger solche Beinahekatastrophen. weiter bei Spektrum der Wissenschaft

Ein Kommentar

Warum werden Asylanten vor deutschen Schwerkranken geimpft?

Warum haben Asylbewerber eine höhere Impfpriorität als viele Schwerkranke?
Einige Leser haben uns Fragen zur deutschen Impfreihenfolge geschickt. Besonders interessiert hat unsere User, warum Asylbewerber in Gruppe 2, viele Schwerkranke aber erst in Gruppe 3 aufgeführt werden. Joachim Müller will beispielsweise wissen: Warum werden durch die Impfpriorisierung junge, gesunde Männer und Frauen (Asylanten in Aufnahmeeinrichtungen) mit über 70-jährigen, vorerkrankten Hochrisikopatienten gleichgesetzt? Und auch Daniela Fischer aus Emmering fragt, warum Asylbewerber vor Erziehern und Lehrern geimpft werden sollen. weiter bei FOCUS

2 Kommentare

Hinter dem Asylkitsch der Medien

Die Richterin: „Alle Angeklagten sind Flüchtlinge. Sie haben einen sehr großen gesellschaftspolitischen Schaden angerichtet. Ihnen wurde die Hand gereicht, ihnen und ihren Familien Unterstützung gegeben. Die Angeklagten haben die mit Füßen getreten, die ihnen Schutz und Hilfe geboten haben.“

weiter bei Tichys Einblick

3 Kommentare