quotenschreiber

Dieser Benutzer hat keine biographischen Informationen freigegeben

Startseite: https://quotenqueen.wordpress.com

Frankreich ehrt den ermordeten Lehrer Samuel Paty

Man stelle sich das in Merkel-Deutschland vor…

 

4 Kommentare

1979: Als das ZDF vor der eigenen Zukunft warnte

Ein Kommentar

Ein Verteidiger des Islam

Andreas Püttmann ist Politikwissenschaftler, Journalist und Publizist. Am 18. Oktober 2020, kurz nach einem bestialischen Mord an einem französischen Lehrer, dem der Kopf auf offener Straße angeschnitten wurde, weil er es gewagt hatte, im Unterricht zum Thema Meinungsfreiheit eine Karikatur des umstrittenen Propheten Mohamed zu zeigen, kommentierte er auf Twitter:

„Muss zu jedem extremistisch motivierten Mord in Europa gefälligst jeder eine Stellungnahme der Abscheu abgeben? Zumal dann, wenn erhebliche und/oder selbst extreme Teile der Öffentlichkeit solche Taten selektiv gezielt gegen eine ganze Religionsgemeinschaft instrumentalisieren?“ weiter bei Tapfer im Nirgendwo

3 Kommentare

Entdeckt die Antifa den wahren Feind?

Gefunden bei FB
Linksjugend Leipzig
Am Freitag wurde ein Geschichtslehrer nahe Paris von einem Islamisten ermordet.
Wir als Linksjugend Leipzig sprechen der Familie des Opfers unser vollstes Mitgefühl aus. Doch es kann nicht dabei stehen bleiben. Denn schon wieder kam es zu einem Anschlag von Islamisten in Europa und wieder ging es um eine Mohammed Karikatur. Dies zeigt wieder einmal, dass der Islamismus soweit von der befreiten Gesellschaft entfernt ist, wie der Faschismus. Dass ein Lehrer, der versuchte jungen Menschen zu vermittlen was Meinungsfreiheit ist, einfach so angegriffen werden kann, offenbart, welche Ziele damit verfolgt wurden. Die Zerschlagung jeglicher Errungenschaften der Aufklärung. Alles was in den Augen von Islamisten häretisch ist, soll ausgelöscht werden, auch wenn es Menschen sind. Der Barbarei soll somit der Weg bereitet werden. Jede*r Antifaschist*in die es mit dem guten Leben für alle ernst meint, muss sich auch solchem Wahn konsequent in den Weg Stellen.
Für die Freiheit des Einzelnen, gegen den Islamismus muss ein Grundprinzip moderner Linker sein.

5 Kommentare

Jetzt darf jeder rein

Künftig wird der Familiennachzug auf Personen ausgedehnt, die in Deutschland lebenden EU-Bürgern „nahestehen“ und die selbst nicht die Staatsangehörigkeit eines EU-Landes haben. Gemeint sind neben Pflegekindern zum Beispiel dauerhafte Lebenspartner, die weder Ehegatten sind noch eingetragene Lebenspartner. Auch Onkel, Tanten, Neffen und Nichten bekommen mehr Chancen auf den Nachzug nach Deutschland.

Bericht bei Deutsche Welle

5 Kommentare

LIVE: Erste Delegation der Erimate landet in Israel

Ein Kommentar

Berlins Schlechteste

Jahrelang dachte die Kreuzberger Bürgermeisterin, dass ausländische Touristen schuld am Müllproblem ihres Bezirks sind. Erst durch Corona erkennt Monika Herrmann, dass das Problem hausgemacht ist. In welcher Stadt hat sie vorher gelebt? weiter bei WELT

3 Kommentare

Der Herausforderer

5 Kommentare

Ein Hotel im Fadenkreuz

4 Kommentare

Gestern in Paris

Franzosen gedenken des von einem Mohammedaner enthaupteten Geschichtslehrers Samuel Paty.

4 Kommentare

Frankreich weist Extremisten aus

Frankreich bereitet nach dem tödlichen Angriff auf einen Lehrer Insidern zufolge die Ausweisung von 231 mutmaßlichen Extremisten vor. Innenminister Gerald Darmanin habe die örtlichen Behörden darum gebeten, die Ausweisungen anzuordnen, hieß es am Sonntag aus Polizeigewerkschaftskreisen. Von den 231 Personen seien 180 im Gefängnis, 51 sollten in den nächsten Stunden festgenommen werden. weiter bei Kronen Zeitung

Kleiner Tipp: Deutschland hat noch Platz.

3 Kommentare

Rückkehr der Blasphemie

Einst wurde den Menschen die Zunge herausgeschnitten, wenn sie Gott lästerten. Heute darf man über Jesus lachen, die Evangelien oder auch Buddha verspotten. Im Umgang mit dem Islam aber scheinen andere Regeln zu gelten. weiter bei Zürcher Zeitung

2 Kommentare

Die Lage der Nation

Der Herausgeber der JÜDISCHEN RUNDSCHAU, Dr. Rafael Korenzecher, zur heutigen Enthauptung eines französischen Geschichtslehrers, der die Karikaturen des Mohammed im Unterricht besprochen hat:
Nur eine kleine Nasenlänge voraus…. Den Rest des Beitrags lesen »

4 Kommentare

Die neuen Herren lassen sich nicht befehlen

In Berlin eskalieren zahlreiche Hochzeiten zu Superspreader-Events. Der Bezirksbürgermeister von Neukölln sieht das Problem vor allem auf türkischen/arabischen Groß-Hochzeiten – CDU-Frau Güler warnt vor Verallgemeinerungen. weiter bei FOCUS

5 Kommentare

LIVE: Amerikaner für Richterin Amy Coney Barrett

Ein Kommentar