Archiv für die Kategorie Uncategorized

Berlins Schlechteste

Jahrelang dachte die Kreuzberger Bürgermeisterin, dass ausländische Touristen schuld am Müllproblem ihres Bezirks sind. Erst durch Corona erkennt Monika Herrmann, dass das Problem hausgemacht ist. In welcher Stadt hat sie vorher gelebt? weiter bei WELT

3 Kommentare

Gestern in Paris

Franzosen gedenken des von einem Mohammedaner enthaupteten Geschichtslehrers Samuel Paty.

4 Kommentare

Greta macht Weltpolitik

Fundstück bei FB

3 Kommentare

LIVE: Schweigemarsch in Berlin

Ein Kommentar

Erdogan beansprucht Jerusalem

Der türkische Präsident richtet sein Gebet gen Jerusalem und begründet dies mit der Historie der Ottomanen. Dort befänden sich die heiligsten Stätten des Islam. Die Türken hätten nur „unter Tränen“ die Heilige Stadt während des Ersten Weltkriegs verlassen. weiter bei RT

3 Kommentare

Begeisterter Empfang für die Staatsführung

Merkel und Gauck besuchen Dresden am 3. Oktober

4 Kommentare

Trumps Dominoeffekt

Präsident Trumps Vermittlung eines Friedens zwischen den Emiraten und Israel scheint einen friedenspolitischen Dominoeffekt auszulösen. Als nächstes islamisches Land wünscht sich Sudan Frieden mit Israel. Und auch Marokko ist bereits im Gespräch.

Am späten Nachmittag sagte der Sprecher des sudanesischen Außenministeriums gegenüber Sky News Arabia, sein Land freue sich auf ein Friedensabkommen mit Israel. Seine Worte folgten auf die Ankündigung eines anstehenden Friedensabkommens zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten in der vergangenen Woche.

Bericht bei mena watch

Ob Deutschlands antisemitische „Israelkritiker“ eines Tages allein auf der Welt dastehen, mit Ihrem kranken Hass auf den jüdischen Staat? Hoffen wir es.

2 Kommentare

Broder verliert gegen Roth. Das Recht auch

Von Robert von Loewenstern

Ein alter Juristenspruch – besonders gerne von Anwälten strapaziert – lautet: „Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.“ Jetzt denken Sie vielleicht, prima, läuft bei mir, wenn ich mal segeln gehe oder vor Gericht stehe. Denn Gott ist die Liebe. Beziehungsweise polyamourös, wie man heute sagt. Er liebt alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Hinzu kommt, Gott ist nicht nur maximal zugewandt, sondern auch allwissend und allmächtig. Kurz: Gott weiß Bescheid, kann machen, was er will, und er mag Sie. Mehr auf der Achse …

3 Kommentare

Statistik-Kunde wider den Horror

Von Walter Krämer

Die Corona-Panik lebt auch davon, dass die Panikmacher und -gemachten die zugehörigen Zahlen nicht verstehen. Oder im Fall der Panikmacher mit Absicht falsch verwenden. Ein bisschen Statistik-Kunde hilft gegen die tägliche Horrormeldung. Übrigens: Die letztendliche Sterblichkeitsrate bleibt auch unter Bundeskanzlerin Merkel weiter exakt 100 Prozent./ mehr auf der Achse

6 Kommentare

Erntehelfer gesucht – Flüchtlingsrat rastet aus: Asylbewerber haben hier nicht zu arbeiten!

Der Niedersächsische Flüchtlingsrat hat betont, dass Asylbewerber in Zeiten der Corona-Krise nicht als frei verfügbare Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. Schließlich sind die Gäste der Kanzlerin nicht zum Arbeiten nach Deutschland gekommen.

von Roscoe Hollister

Da durch die Corona-bedingten Grenzschließungen landesweit Erntehelfer fehlen, wurden nun diverse Lösungsansätze diskutiert. Dabei gab es auch Vorstöße, nach denen sogenannte „Flüchtlinge“ auf den Feldern eingesetzt werden könnten. Schließlich stehen viele von ihnen voll im Saft und haben reichlich Freizeit. Als kleines Dankeschön gegenüber seinen Gastgebern könnte man dann durchaus den ein oder anderen Ernteeinsatz mitmachen, so die Vorstellung einiger Mitbürger. Mehr auf anonymousnews …

2 Kommentare

Das Virus bringt die Leute um den Verstand

Von Henryk M. Broder

Das „neuartige“ Corona-Virus fordert nicht nur tausende von Menschenleben, es bringt auch einige Leute um den Verstand, zum Beispiel Martin Hagen, den Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag. Er macht „Politik aus Leidenschaft“, und was er darunter versteht, machte er am Donnerstag in einer Sendung von augsburg.tv klar. Da sagte er über eine Sitzung des Landtags vom selben Tag: „Es war heute eine Sternstunde des Parlamentarismus, weil alle Fraktionen an einem Strang gezogen haben, weil wir ein Gesetz in Rekordzeit verabschiedet haben, aber es nicht einfach abgenickt haben, sondern auch noch im parlamentarischen Verfahren geändert und verbessert haben durch Initiativen der Oppositionen, denen die Regierung auch zugestimmt hat. Es war wirklich eine tolle Erfahrung.“ Mehr auf der Achse …

4 Kommentare

Virus-Angst erreicht die USA

US-Präsident Trump befürchtet, dass das Kreuzfahrtschiff vor Kalifornien ihm seine Corona-Statistik verderben könnte. Tatsächlich ist fast die Hälfte der Getesteten positiv. Derweil wird bekannt, dass Trump mit einem Erkrankten an einer Konferenz teilgenommen hat.

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus – und wird zunehmend auch zur wirtschaftlichen Herausforderung. Der US-Bundesstaat New York verhängte den Notstand. Auch in den Bundesstaaten Kalifornien, Maine und Washington an der Westküste der USA gilt bereits der Notstand. Laut Zählungen der „New York Times“ gab es in den USA bis zum Nachmittag rund 350 bestätigte Fälle und 17 Tote. Auf dem vor Kalifornien festsitzenden Kreuzfahrtschiff „Grand Princess“ ist bei ersten Untersuchungen bei fast der Hälfte der getesteten Menschen eine Coronavirus-Infektion festgestellt worden. Bei 46 Tests seien 21 Infektionen bestätigt worden, teilte US-Vizepräsident Mike Pence mit, der von einer hohen Zahl an Infizierten unter den 3533 Menschen an Bord ausgeht.
Mehr auf n-tv ….

9 Kommentare

Der Bericht zur Flüchtlings-Weltlage

Von Gunnar Heinsohn

Rund 160 Millionen Menschen der Dritten Welt wollen – gemäß Gallup-Befragungen bis 2017 – in die USA übersiedeln, wo die Aufnahme eines – qualifikatorisch immer schlechter werdenden – Aspiranten zwischen 25 und 65 Jahren den Steuerzahler 130.000 Dollar kostet. Knapp 170 Millionen Menschen ziehen Westeuropa vor. 39 Millionen davon streben nach Deutschland. 32 Millionen träumen von Frankreich. Die nach Großbritannien drängenden 35 Millionen müssen sich mittlerweile auf Kontinentaleuropa umverteilen, denn die Brexit-Konservativen haben mit einer Programmatik gewonnen, die in Berlin und Paris wie eine Machtübernahme durch Alice Weidel oder Donald Trump empfunden wird: „Wir entscheiden auf Grund von Talent und erwartbarem Nutzen, wer in dieses Land kommt. Nur durch die Beendigung der Niederlassungsfreiheit können wir die von Wirtschaft, Kommunen und Verwaltung verlangten Hochqualifizierten gewinnen. Es wird weniger Unqualifizierte geben.“ Dabei muss England sich weniger Sorgen machen, weil es beim Anteil mathematisch Begabter an allen Schülern dreimal besser als Deutschland und sogar sechsmal besser als Frankreich abschneidet (siehe hier, S. 11). Mehr auf der Achse …

Ein Kommentar

Variationen des Wahnsinns

Von Chaim Noll

Heute gibt es zwei Arten von Wahnsinn: den anerkannten, der dazu dient, eine Untat zu entschuldigen, und den, der ignoriert wird, damit der Psychopath als Gesinnungstäter dargestellt und die Hetzjagd auf Hintermänner, Verroher des Diskurses und alle „Rechten“ eröffnet werden kann. / mehr auf der Achse …

4 Kommentare

Farewell im EU-Parlament

3 Kommentare