Archiv für die Kategorie Uncategorized

Ausdrückliche Anweisung von oben: „Papiere nicht anfordern“

Von Anabel Schunke

Es ist ein Brief, der es in sich hat. Auf gut drei Seiten erhebt der Personalrat des seit Tagen im Kreuzfeuer der Kritik stehenden Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) schwere Vorwürfe gegenüber der Führungsetage. Das Unfassbare: Es gibt die ausdrückliche Anweisung bei Gesprächen mit Asylbewerbern, „Papiere nicht anzufordern.“ / mehr auf der Achse …

5 Kommentare

Wollen GRÜNE jetzt die Post zerschlagen?

Der Verdacht, Facebook habe Nutzerdaten an die Republikaner im amerikanischen Wahlkampf weitergegeben, ruft die üblichen antiamerikanisch Empörten auf die Bühne. Wie üblich ganz vorne dabei, wenn es um Verbote und Vernichtung erfolgreicher Ideen geht, sind unsere GRÜNEN. Sie verlangen jetzt erstmal die Zerschlagung von Facebook. Ein deutsches 12%-Kuriosum gegen einen der erfolgreichsten Konzerne der Welt. Hybris gehörte immer schon zu diesem Teil der Deutschen, an deren Wesen die Welt genesen sollte. Dabei wäre es nicht verkehrt, erst einmal vor der eigenen Türe zu kehren. Denn jetzt kommt heraus: Auch die Deutsche Post verkauft Kundendaten an Parteien. Das berichtet die Tagesschau. Von einer Zerschlagung der Post sprechen die GRÜNEN allerdings nicht, obwohl das immer noch kränkelnde ehemalige Staatsunternehmen sicherlich ein einfacheres Ziel selbst für die bedeutungslosen GRÜNEN wäre. Oder gehörten sie selber womöglich schon zum kreis der Partei-Postkunden?

4 Kommentare

HuffPost traurig: Nicht nur alte Idioten wählen AfD

Wohlhabend, gebildet und trotzdem AfD – Deutschlands Elite rückt nach rechts

Der Wutbürger im Jahr 2018 trägt Krawatte.

Diesen Eindruck könnte jedenfalls gewinnen, wer auf die “Erklärung 2018” blickt – einen Aufruf im Internet, der sich gegen die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) richtet.

In der Erklärung heißt es düster: “Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch illegale Masseneinwanderung beschädigt wird.”

Und weiter: “Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.” Mehr hier …

13 Kommentare

Wenn der Staat seine Pflicht verweigert

3 Kommentare

Deutscher Herbst, WG Reichsstraße 106

Von Gunnar Heinsohn

Heute vor 40 Jahren, in der Nacht zum 18. Oktober 1977, nahmen sich die RAF-Terroristen Andreas Baader, Jan-Carl Raspe und Gudrun Ensslin in Stuttgart-Stammheim das Leben. Der Autor, als Student mit Raspe befreundet und politisch verbunden, schildert hier die Zeit, die RAF und das spezifisch „deutsche“ auch der nachfolgenden Linken. Besonders verstörend ist die Kontinuität des Antisemitismus. Lesen Sie Zeitgeschichte aus erster Hand. Mehr auf der Achse …

Hinterlasse einen Kommentar

Lasst lauter Opfer um mich sein!

Von Henryk M. Broder

Nichts bereitet unseren Gutmenschen so viel Spaß wie ein kleines Rollenspiel, das speziell für sie erfunden wurde. Es heisst: Das Opfer-Spiel. Vor zwei Jahren war es noch total angesagt, mit einer Kippa auf dem Kopf durch Kreuzberg oder Neukölln zu laufen, um ein Zeichen für religiöse Toleranz im Alltag zu setzen. Seit kurzem schlägt eine andere Mode hohe Wellen: Wie fühlen sich muslimische Frauen, die Kopftuch tragen? Mehr auf der Achse …

5 Kommentare

Die verschwiegenen Gräuel des Mahmoud Abbas

Während der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) Mahmoud Abbas und seine Parteikumpane die letzten beiden Wochen damit beschäftigt waren, wegen der geplanten Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem Warnungen an Präsident Trump herauszugeben, tauchten erneut Berichte über die brutalen Bedingungen und Menschenrechtsverletzungen in einem palästinensischen Gefängnis im Westjordanland auf. Diese Berichte wurden jedoch gemeinsam mit den Missständen zugunsten der gegen die Trump-Regierung gerichteten Rhetorik unter den Teppich gekehrt. Jede von Abbas und führenden PA-Offiziellen getätigte Aussage über die mögliche Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem erschien umgehend in den Schlagzeilen der wichtigsten Nachrichtenblätter und TV-Netzwerke der Welt. weiter bei Gatestone Institute

Ein Kommentar