Archiv für Mai 2014

Deutschland von Innen

Den Kollegen von Blu-TV ist eine Dokumentation über die Zustände in Deutschland gelungen, an denen sich alle Fernsehsender ein Beispiel nehmen sollten. Die Verbreitung dieses zeitgeschichtlichen Dokuments sollte allen Demokraten am Herzen liegen:

6 Kommentare

Todeskandidatin muss Baby in Ketten zur Welt bringen

Meriam Jahia Ibrahim Ischak wurde im Sudan zum Tode verurteilt – weil sie vom Islam zum Christentum konvertiert ist. Der hochschwangeren Frau wurde im Gefängnis in Khartum keine Sonderbehandlung zuteil, im Gegenteil: Ihr Kind musste sie angekettet zur Welt bringen, wie ihr Mann Daniel Wani dem britischen „Telegraph“ berichtet. Weiter hier…

Deutschland’s Mutti scheint nicht sonderlich beunruhigt. Ebensowenig die Islamverbände. Wahrscheinlich, weil die Sache mit dem Islam sowieso nichts zu tun hat.

6 Kommentare

Landesverräter mit Heimweh

Nach längerem „Asyl“ in Russland zieht es den amerikanischen Landesverräter Snowden wieder in die USA. Mancher Heimathasser merkt eben erst nach einem Aufenthalt im Ausland, dass das verachtete Vaterland doch nicht so schlecht ist. Ein Aufenthalt in Russland, China, Iran oder Nordkorea würde vielleicht auch manchem roten „Nie wieder Deutschland“ – Schreier oder grünen Fahnenpinkler bei uns gut tun. Reuters berichtet

5 Kommentare

Wenn Schüler Geschlechter tauschen…

Auf einem Gymnasium im baden-württembergischen Esslingen startete man angestachelt durch die Debatte um neuen Bildungsplan und sexuelle Vielfalt ein Projekt: Jungs kamen in Mädchenkleidern und umgekehrt.

Weiter hier…

12 Kommentare

Polizeialltag in Berlin

Ein Kommentar

Schmutzkampagne gegen Lucke geht weiter

Die ZEIT nimmt der AfD den Wahlerfolg übel. Vielleicht auch die Strafanzeige gegen ihren Chefredakteurr Di Lorenzo wegen Wahlbetruges. Gegen die AfD hetzt die Zeit jetzt in der ersten Reihe – ob es um die angebliche Abspaltung unbekannter Parteimitglieder geht oder das wissenschaftliche Werk des jungen Professors in den Dreck gezogen werden soll. Als ob ausgerechnet in der ZEIT ein Einziger eine wirtschaftswissenschaftliche Arbeit beurteilen könnte!

33 Kommentare

Überwältigende 738124 JA Stimmen. Berlin hat entschieden.

Nach dem vorläufigen Ergebnis ist der Gesetzentwurf der Trägerin des Volksbegehrens angenommen worden.Die Ergebnisse werden in den nächsten Tagen von den Bezirksabstimmungsleiterinnen und den Bezirksabstimmungsleitern geprüft. Voraussichtlich am 4. Juni 2014 wird dann die Landesabstimmungsleiterin das endgültige Ergebnis feststellen und es am 13. Juni 2014 im Amtsblatt für Berlin veröffentlichen. Weiter hier…

Es gibt ja durchaus Oberschlaue – vorzugsweise Nichtberliner – die diesen Volksentscheid gegen die schwarz-rote Selbstherrlichkeit kritisieren. Dabei bedenken diese Neunmalklugen nicht, dass eine Flughafenbebauung vor allem vollendete Tatsachen schaffen soll. Dem ist jetzt Gott sei Dank ein Riegel vorgeschoben!

Ein Kommentar