IHRE MEINUNG INTERESSIERT (90)

88 Kommentare

Prof Sinn bei Lanz

Hinterlasse einen Kommentar

Baerbock fordert Lückenpresse

Von Ramin Peymani

Im September 2018 wies die britische BBC ihre Redakteure an, Kritiker der Klimawandeltheorie nicht mehr in die Sendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Großbritanniens einzuladen. Sie zu Wort kommen zu lassen, sei so, als gestatte man jemandem, die Fußballergebnisse des zurückliegenden Wochenendes zu leugnen, begründete der Sender seine Entscheidung. Die Verantwortlichen warfen ihren Mitarbeitern außerdem eine „falsche“ Berichterstattung vor. Es diene nicht der Unparteilichkeit, Leugner des Klimawandels in die Debatte einzubeziehen. Mehr auf der Achse ...

10 Kommentare

Kein Tag ohne Gewalt

Morddrohungen, Drogenhandel, brutale Gewalt unter Schülern und gegen Lehrkräfte: So schildert Doris Unzeitig ihren Alltag an einer Berliner Brennpunktschule. Fünf Jahre lang hat sie dort als Rektorin gearbeitet. Im September 2018 hat sie aufgegeben. In ihrem Buch „Eine Lehrerin sieht Rot: Mini-Machos, Kultur-Clash, Gewalt in der Schule und das Versagen der Politik“ rechnet sie mit den Behörden und dem Schulsystem ab. Nicht sie habe die Kinder im Stich gelassen, sondern die Politik. weiter bei ntv

2 Kommentare

EU: Judenstern für israelische Waren

Europäischer Gerichtshof verlangt klare Kennzeichnung
Waren, die ihren Ursprung in den von Israel besetzten Palästinensergebieten haben, müssen als solche gekennzeichnet werden. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Dienstag in einem Streit um Wein aus dem Westjordanland. Demnach muss „auf Lebensmitteln aus vom Staat Israel besetzten Gebieten ihr Ursprungsgebiet und, wenn sie aus einer israelischen Siedlung in diesem Gebiet kommen, zusätzlich diese Herkunft angegeben werden“. (Az: C-363/18) weiter bei WELT

7 Kommentare

„Aktivisten“ vor Gericht

Eschweiler Nach einer Kraftwerksblockade hat RWE Klimaaktivisten auf zwei Millionen Euro Schadenersatz verklagt. Vor dem Amtsgericht Eschweiler geht es jetzt erst mal um die strafrechtliche Seite. weiter bei Rheinische Post

Ein Kommentar

Deutschlands Vertrauen schafft sich ab

Von Thilo Sarrazin

Ich sehe die Etablierung der AfD und die anhaltende demoskopische Schwindsucht bei CDU und SPD als Ausdruck einer allgemeinen Vertrauenskrise, deren Ausmaß und Dauerhaftigkeit noch gar nicht überschaut werden kann. Wenn einmal das Vertrauen bröckelt, liest der kritische Bürger dieselben Fakten ganz anders. So können Stimmungsumschwünge entstehen, die ihre Eigengesetzlichkeit entwickeln./ mehr auf der Achse …

6 Kommentare

Linke im Nazi-Notstand

Im linken Lager heißt es jetzt, man müsse AfD-Wähler „ausgrenzen, ächten, kleinhalten, ihnen das Leben schwer machen“. Was als Kampfansage gemeint ist, ist in Wahrheit eine Kapitulationserklärung. weiter bei FOCUS

14 Kommentare