Archiv für die Kategorie DDR 2.0

Darauf haben wir gewartet

Lag es daran, dass auf keinem der tausenden Bilder aus dem Katastrophengebiet Migranten als Helfer zu erkennen waren? Oder war Relotius im Urlaub. Aber jetzt hat es doch endlich geklappt. Die Syrer haben Deutschland gerettet. Der SPIEGEL berichtet voller Stolz:

Sie sind aus ganz Deutschland angereist: Syrische Geflüchtete helfen nach der Flutkatastrophe bei Aufräumarbeiten. Als Dankeschön – und weil sie wissen, wie es ist, alles zu verlieren.“

Hinterlasse einen Kommentar

LIVE: Demos in Berlin

7 Kommentare

Gestern in Berlin

Erste Vorboten der für heute geplanten und im Vorfeld verbotenen Proteste gegen Covid Maßnahmen.

5 Kommentare

Für´s Deutschlandradio reicht strammer Judenhass

Es erinnert uns an Gaza-Streifen“
Mit diesen Worten hat die Landeskorrespondentin des Deutschlandsradios für Rheinland-Pfalz, Anke Petermann, über das vom Hochwasser zerstörte Ahrtal gesprochen: „Es erinnert uns an Gaza-Streifen“

weiter bei Tapfer im Nirgendwo

Ein Kommentar

Sterben die Dummen jetzt endlich aus?

ARTE hat Frauen getroffen, die keine Kinder kriegen, um das Klima zu schützen. Warum auch nicht? Unsere Autorin erklärt die Idee nochmal für Gebärer, Geborene und Gebärende, also Leute von gestern.

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Zur Warnung an alle Schulschwänzer

Wer immer Freitags fehlt, wird dumm.

3 Kommentare

„Was für ein abgehobener Quatsch“

Von Cora Stephan

Während Menschen in Schutt und Schlamm starben, sind die Kids von Fridays for Future sauber geblieben und haben solidarisch in Berlin gehüpft, weit weg von allem. Bundespräsident und Kanzlerin führten das übliche Spiel von der Betroffenheit auf und schwadronierten ansonsten ebenso abgehoben vom „Klimaschutz”, den man jetzt beschleunigen müsse. Die Grünen haben sich wahrscheinlich steigende Chancen auf die Kanzlerschaft ausgerechnet, denn hier war er doch, der „Beweis” für die Notwendigkeit erhöhter „Klimasensibilität“!
Was für ein abgehobener Quatsch.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Ein politisches Schwergewicht verlässt die CSU

Florian Stumfall war als CSU-Mitglied 25 Jahre politischer Redakteur beim Bayernkurier, fünf Jahre außenpolitischer Referent in der CSU-Landesleitung – daneben teilweise Referent von Alfons Goppel im Parlament der EU und zuvor Referent der Hanns-Seidel-Stiftung. Das alles in der Ägide Strauß. Wir dokumentieren seinen Austrittsbrief.

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Mit der Polizei gegen Helfer

Nach unseren Informationen handelt sich bei dem erwähnten Herrn Wiemer um einen Vertreter der Stad Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Ein Kommentar

Zur Migrantengewalt in Leer

Ein Kommentar

Was ist noch normal?

Ein Kommentar

Zweierlei Recht in Berlin

Ein Kommentar

Zu naiv der Staatspropaganda geglaubt?

Eine junge Frau (18) wurde offenbar in eine Wohnung in Leer gelockt, geschlagen und mehrfach von drei Männern (18, 20, 21) vergewaltigt.

weiter bei BILD

Ein Kommentar

Weidel zum geplanten Verfassungsbruch

5 Kommentare

Diversität im Katastrophengebiet

Zu den gemeldeten Plünderungen im vom Hochwasser stark betroffenen Stolberg bei Aachen sind inzwischen Strafverfahren bei fünf Personen zu drei Strafverhalten eingeleitet worden.
Auf Nachfrage hat die Polizei in Aachen die Nationalitäten der Verdächtigen mit je einmal irakisch und libanesisch und dreimal rumänisch benannt.

weiter bei Nordhessen-Journal

4 Kommentare