Archiv für die Kategorie DDR 2.0

SPD: Coronaskeptikern den Mietvertrag kündigen

Die Referentin der SPD-Bundestagsfraktion Stephanie Weyand möchte mit dem Arzt und Unternehmer Paul Brandenburg, der in der Öffentlichkeit als Kritiker der Corona-Politik bekannt geworden ist, nicht gemeinsam in einem Wohnhaus leben. Brandenburg, der ein Corona-Testzentrums in Weyands Wohnhaus im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg betreibt, sei ein „Antidemokrat“ und „Demokratiegefährder“, so die SPD-Referentin in einer E-Mail an den Vermieter.
weiter bei RT

Ein Kommentar

GRÜNE: Deutschland schon mal ausradiert

Der Name des Landes, das die Grünen bald regieren wollen, soll nicht mehr über dem Wahlprogramm stehen. Zur Begründung heißt es im Antrag: „Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch in seiner Würde und Freiheit. Und nicht Deutschland.“

Bericht bei BILD

6 Kommentare

Multikulti in Suhl

Im thüringischen Suhl rumort es. Nach einer Serie von Einbrüchen durch Asylbewerber fordern Bürger die sofortige Schließung der Erstaufnahmestelle mit 450 Bewohnern. Das Heim gilt seit langem als Kriminalitäts-Hotspot, die Anwohner im Umkreis fühlen sich von der rot-rot-grünen Landesregierung im Stich gelassen.
weiter bei FOCUS

Ein Kommentar

ÖR-Hetze gegen Israel

Ärger um eine öffentlich-rechtliche Doku über Corona-Impfungen in Israel und den palästinensischen Gebieten!
Auf dem Titelbild der Reportage des Jugendformats „STRG_F“ (gehört zu ARD/ZDF) heißt es: „Israel geimpft, Palästina leidet!“ Die Botschaft, die bei vielen Zuschauern ankam: Die Palästinenser erkranken und sterben an Corona, weil Israel sie nicht impft!
ABER: Wichtige Tatsachen wurden in der Doku verschwiegen.
weiter bei BILD

3 Kommentare

Bewährung für Kinderschänder

Sie freute sich auf ein Date mit ihrem Schwarm aus dem Chat, er war auf harten Sex aus: Ein afghanischer Flüchtling traf sich mit einem Mädchen (11) in Langenhagen, missbrauchte es schwer.
weiter bei BILD

2 Kommentare

Auf der Suche nach dem verlorenen Deutschland

2 Kommentare

Niemand hat die Absicht …

Michael Kretschmer spricht sich gegen einen „Klima-Lockdown“ aus. Das heißt nicht, dass er nicht kommt, sondern vor allem, dass die Idee in den Köpfen ist. Das Muster ist ganz und gar nicht neu.
weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Krank durch Windkraft

Windkraft erzeugt sauberen Strom, die Anlagen sorgen aber für Lärm, der im menschlichen Körper Stress auslöst. Eine Berechnung, die eigentlich die Unbedenklichkeit der Anlagen herausstellen soll, erweist sich als fehlerhaft. Mediziner warnen: Bereits bei niedrigeren Lautstärken leidet die Gesundheit.
weiter bei ntv

Ein Kommentar

Kirche auf Abwegen

Von Birgit Kelle

Am Anfang war das Wort, und das Wort war die Gött*in“ – Ich übe schon einmal, denn gerade beschloss das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), fortan nur noch in gendergerechter Sprache zu kommunizieren. Man hat sich dabei für die Sprachform mit dem „Gender*Stern“ entschieden. Das ist logisch, es geht für Christen schließlich um die Anwartschaft auf den Himmel, da sind die vielen Sterne schon mal nah dran.
weiter bei Tagespost

2 Kommentare

Laschets umstrittene Vertraute

Serap Güler will in den Bundestag. Doch die Vita von Armin Laschets Staatssekretärin ist voll mit brisanten Vorwürfen: Sie soll Grauen Wölfen und Lobbyisten die Tür zur CDU geöffnet und einer CDU-Freundin durch ihr Ministerium zu Profit verholfen haben.
weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Briefträger trauen sich nicht mehr in Migrantenstraße

Die Sackgasse im Duisburger Stadtteil Rheinhausen wird von Wohnblocks gesäumt. Seit Beginn der Coronapandemie seien die Transporter der Zusteller immer wieder von den Anwohnern umringt worden. Postmitarbeiter hätten nicht mehr aussteigen wollen und sich durch zu wenig Corona-Abstand und fehlende Masken in ihrer Sicherheit gefährdet gefühlt, sagte Töllner weiter. Es habe zwar keine Übergriffe gegeben, vereinzelt sei es aber auch zu verbal aggressiv aufgeladenen Situationen gekommen.

Bericht bei SPIEGEL

Ein Kommentar

Drei Einsätze täglich

In der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen sind vor allem Nordafrikaner ohne Bleibeperspektive untergebracht, die aber kaum je abgeschoben werden. Stattdessen wird die Polizei im Schnitt fast dreimal täglich zu Einsätzen gerufen. Einige Polizisten haben die Zustände nun öffentlich gemacht.
weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Die Kunst der Freiheit

Die wohl derzeit streitbarste Schriftstellerin Deutschlands empfängt in ihrer Altbauwohnung in Berlin-Schöneberg. Am 3. Juni wird Monika Maron 80 Jahre alt. Ihr Leben in der DDR, der BRD und schliesslich im vereinigten Deutschland hat ihr den Stoff für ihr vielfach ausgezeichnetes Werk geliefert. Kürzlich trennte sich der Fischer-Verlag von ihr, weil sie einen Essayband in einem ostdeutschen Verlag publiziert hatte, der sogenannte «rechte» Bücher herausgibt. Die Feuilletons waren in heller Aufregung.
weiter bei NZZ

Ein Kommentar

Demnächst Steinigung im Dirndl?

gefunden bei rt.de

Das größte Volksfest der Welt könnte aufgrund der Corona-Krise statt in München bald in Dubai veranstaltet werden. So lauten zumindest die Pläne der Oktoberfest-Organisatoren in diesem Jahr. Geplant ist, eine rund 420.000 Quadratmeter große Fläche nahe der Dubai Marina dafür zu nutzen. Dies bestätigte der Berliner Weihnachtsmarktchef Charles Blume gegenüber dem Spiegel.

Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

„Man kann alles sagen, aber nicht ungestraft“

Das Echo auf #allesdichtmachen war für Liefers „wie ein Knalltrauma“. Hier erklärt er, warum er mitgemacht hat und ihn manche Reaktionen an die DDR erinnern.
weiter bei Berliner Zeitung

Ein Kommentar