USA verlassen UN-„Menschenrechtsrat“

„Schaut man sich die Mitgliedschaft des Rates an, sieht man eine entsetzliche Respektlosigkeit gegenüber den grundlegendsten Menschenrechten“, sagte sie und verwies auf Venezuela, China, Kuba und die Demokratische Republik Kongo.

Der Rat sei ein „schlechter Verteidiger“ der Menschenrechte, sagte US-Außenminister Mike Pompeo. Die Mitgliedschaft des nordamerikanischen Landes hätte turnusgemäß 2019 geendet. Ausführlicher Bericht bei BILD

Ein guter Kommentar dazu in der WELT

5 Kommentare

Horst, willkommen im Club!

Von Roger Letsch

Es geht das Gerücht um, Seehofers Masterplan sei bereits obsolet, weil bereits eine fertige EU-Einigung in der Schublade liege. Auf diese Art und Weise werde die deutsche Hoheit über das Verfahren ausgehebelt und der Merkel-Seehofer-Zwist sei obsolet. Doch das trifft so nicht zu. Aber Angela Merkel dürfte einen bewährten Plan B haben./ mehr auf der Achse …

4 Kommentare

Gauland im Bundestag

Ein Kommentar

Ein Brief von Tommy Robinson

Tommy Robinson hat einen Brief an den Breitbart London Redakteur Raheem Kassam geschrieben und sich u.a. bei Geert Wilders und Petr Bystron von der AfD bedankt, der ihm Asyl in Deutschland angeboten hatte. Die Übersetzung stammt von Collin McMahon

(Tommy Robinson) Es ist Sonntag Abend, 10.6.2018. Die Nachricht der überwältigenden Demo gestern in London hat mich gerade erst erreicht. Bevor ich zum Positiven komme, erst mal die schlechten Nachrichten. Gestern habe ich einen Brief von meiner Frau erhalten: weiter bei Philosophia Perennis

4 Kommentare

„Wenn zum Beispiel der Islam zu Deutschland gehört, dann bedeutet dies muslimisch, dass Deutschland ein Teil des Islams ist.“

°Ein jeder kann sehen, dass es eine Bruchlinie zwischen Ost und West gibt. Das Preisen von Fidel Castro durch die Kommission, das heißt seitens unseres gemeinsamen Präsidenten verursachte einen peinlichen Moment. Wir haben das geschluckt. Aber das Feiern von Marx, nun, das ist uns schon im Hals steckengeblieben und hat unsere Sicherungen durchbrennen lassen, denn dies ist für uns unfassbar. Marx hatte die Liquidierung des Privateigentums verkündet, hat die Auslöschung der Nationen verkündet, hat die Auflösung des traditionellen, tausendjährigen Familienmodells verkündet, hat die Abschaffung der Kirche und des Glaubens verkündet, und hat schließlich den modernen Antisemitismus geschaffen, als er als die Quintessenz des zu liquidierenden Kapitalismus den Juden als solchen markiert hat. Was gibt es daran zu feiern? Wer hat den Verstand verloren? Denn jemand hat ihn verloren, das ist sicher, entweder sie oder wir.“ Mehr auf freiewelt …

5 Kommentare

Tina S. bei Facebook

Ein Fundstück bei Facebook:

Liebe Leute, ich brauche Eure (mentale) Hilfe, denn da gibt es was, das ich nicht verstehe, und zwar:

Fahre gestern am Spielplatz Nappenhorn vorbei, und dort sind auch Kinder. Auf den ersten Blick sehe ich etwa 10 dunkelhäutige Kinder, und auf den zweiten Blick fällt auf, das kein einziges hellhäutiges Kind mehr auf dem Spielplatz ist.

Na gut, das kann natürlich der allerreinste Zufall sein, aber … warum haben fast alle dunkelhäutigen Kinder bitteschön eine Spielzeug-AK 47 in der Hand? Und warum laufen die Kinder jetzt mit erhobenen Waffen hinter mir her und rufen was in einer Sprache, die ich nicht verstehe?
Okay, es sind Kinder die spielen, aber ich habe mich wirklich gefragt … was bitte spielen die?? Dachte bisher, die kommen aus Kriegsgebieten? Bietet es sich dann an, Krieg zu spielen und die Leute zu verhohnepiepeln und „zu bedrohen“, die einen aufgenommen haben? Ich weiss es nicht …
Den Rest des Beitrags lesen »

6 Kommentare

Wir sind doch nicht blöd!

Von Vera Lengsfeld

Was für eine Show! Der angebliche „Asylstreit“ in der Union wurde in allen Medien aufgeregt besprochen. Dabei wurde auf Teufel komm raus spekuliert, statt die Lage ruhig zu analysieren und Licht in die Politiker-Posse zu bringen. Der bayrische Löwe mit den Samtpfötchen hatte wieder einmal gebrüllt, dachte aber erneut nicht daran, zu handeln. Die Wiederherstellung der Gesetzlichkeit an unseren Grenzen hätte Innenminister Seehofer längst still und leise bewerkstelligen können. Mehr auf der Achse …

6 Kommentare