Der Nanny-Staat ist grün. Und links. Und weiblich

Von Hans Peter Dietz

Ich habe seit etwa 20 Jahren ein professionelles Interesse an Risikoabschätzungen und der Art, wie Staat und Individuen mit (primär gesundheitlichen) Risiken umgehen. Es ist eine Debatte, die überall in der westlichen Welt stattfindet, auch in Australien, wo ich seit fast 20 Jahren lebe. Die Achse hat vor kurzem einen Beitrag veröffentlicht, der einen meiner akademischen Interessenbereiche berührt. Peter Heller beschreibt in „Vorzeitige Todesfälle“: Evergreen der Öko-Angstmacher“ die Schnittmenge zwischen ökologischer Politik und „nanny state“-Bürokratie. Mehr auf der Achse …

5 Kommentare

Die Warner behielten Recht

Das Jahr 2016 war das Jahr der Ungewissheiten. Schon zu Beginn feierten nordafrikanische Vertreter eines friedlichen Multikulti-Deutschlands ein Opferfest auf der Kölner Domplatte und auch in den Wochen und Monaten darauf fiel der Traum vom bunten, friedlichen Deutschland immer mehr und mehr in sich zusammen. Wer Anfang bis Mitte des Jahres noch großspurig und ganz im Sinne des DER SPIEGEL in „Dunkeldeutschland“ und „Helldeutschland“ aufteilte, der musste sich wiederholt die Augen reiben, ja, der wurde wiederholt in den Grundfesten seines eindimensionalen Weltbildes erschüttert. weiter bei Philosophia perennis

3 Kommentare

Angelobungsball des neuen US-Präsidenten

Gestern fand nach der Vereidigung Donald Trumps der Angelobungsball des neuen Präsidenten statt. Eine schöne Alternative zum Samstagabendprogramm unseres heimischen Volkserziehungsfernsehens!

3 Kommentare

Fünf Gründe, warum Trump positiv überraschen könnte

Von Wolfram Weimer

Für die meisten Europäer ist der Amtsantritt von Donald Trump in etwa so erfreulich wie Reizhusten. Seine Beliebtheit ist diesseits des Atlantiks im gefühlten Mittel von Zappel-Philipp und Räuber Hotzenplotz. Man erwartet von ihm im besseren Fall alberne Eitelkeit und Sprunghaftigkeit, im schlechteren großen, nationalistischen Ärger. Von der Autoindustrie bis zu Nato-Generälen, von Klimaschützern bis zu Kulturschaffenden gibt man sich hell entsetzt. Nun wirkt mancher Trump-Pessimismus zuweilen wie der hungernde Teil einer untergehenden Ideologie – vieles an der rasenden Kritik klingt wie linkes Selbstmitleid. Es lohnt sich daher, einmal mit neutralem Blick die Chancen einer Trump-Präsidentschaft auszuloten. Es könnte nämlich zu fünf positiven Überraschungen kommen: Mehr auf der Achse …

6 Kommentare

LIVE: Le Pen, Wilders und andere in Koblenz

auch RT überträgt von der Konferenz:

9 Kommentare

Allahu Akbar in Melbourne

Eine furchtbare Tat hat sich am Freitag in der australischen Stadt Melbourne ereignet: Ein 26-Jähriger raste mit seinem Auto in eine Menschenmenge und tötete dabei drei Menschen, darunter auch ein kleines Kind. Mindestens 20 weitere Personen wurden teils schwer verletzt. In einem Video ist zu sehen, wie der Todeslenker mit seinem roten Auto an einer Kreuzung mehrmals im Kreis fährt und dann in die Menschenmenge rast. Zwei Männer hatten zuvor versucht, ihn aufzuhalten. Quelle Kronen Zeitung

6 Kommentare

Live: Donald Trumps Amtseinführung

trump-reagan

Während CNN und deutsche Medien bis zuletzt auf die Ermordung des neuen Präsidenten und seines Stellvertreters in letzter Minute hoffen, leistet um 18 Uhr unserer Zeit Donald Trump seinen Amtseid. Wir verfolgen das geschehen des Tages im Livestream des konservativen Senders Fox-News – echt amerikanisches Fernsehen – und feiern den Sieg eines klugen und sympathischen Mannes gegen bösartige und hinterhältige Feinde in Politik und Medien, der auch den Menschen in Deutschland, Europa und Israel wieder Hoffnung auf bessere Zeiten gibt. Vieles erinnert bisher an die Geschichte von Ronald Reagan, der von den Linken gehasst zum erfolgreichsten Präsidenten des 20. Jahrhunderts wurde. Möge Donald Trump ein ähnlicher Erfolg beschieden sein!

Livestream von ABC-News (gefunden von Heimchen):

Hier ist der livestream von Fox News, der sich bedauerlicherweise nicht einbetten lässt.

52 Kommentare