Archiv für die Kategorie Kultur

Die Illusion der Integration

5 Kommentare

Hamburg ehrt Ralph Giordano

Zu Ehren des Journalisten, Publizisten, Schriftstellers und Regisseurs Ralph Giordano werden Dr.Carsten Brosda, Senator der Behörde für Kultur und Medien, und Bezirksamtsleiter Harald Rösler am Dienstag, 14. November 2017, 14:00 Uhr die Benennung des in unmittelbarer Nähe zum Barmbeker Bahnhof gelegenen neuen Platzes vor den Gebäuden Fuhlsbüttler Straße 92-106 in Piazzetta-Ralph-Giordano vornehmen.
Die Benennung geht zurück auf eine Initiative des Regionalausschusses Barmbek-UhlenhorstHohenfelde-Dulsberg vom Sommer 2016, die von Bezirk und Senat aufgegriffen wurde und in die jetzt anstehende Benennung mündete. weiter bei FOCUS

In Köln, wo Giordano wirkte und bis zu seinem Tode lebte, wäre so eine Ehrung wohl undenkbar. In seinen letzten Jahren hat Giordano sich bei der Kölner Kulturschickeria besonders durch sein entschiedenes Engagement gegen die DITIB-Moschee in Ehrenfeld unbeliebt gemacht. Wäre vielleicht eine Idee für die Kölner AfD und Pro Köln, die Umbenennung der Fuchsstraße an der Moschee in Ralph-Giordano-Straße zu beantragen?

3 Kommentare

Depardieu: Frankreich ist verloren

Der vor allem mit dem Film „Asterix“ berühmt gewordene, französische Schauspieler, Gérard Depardieu, betrachtet Multi-Kulti in Frankreich als Bedrohung für die Kultur der Franzosen. Die Menschen hier seien verloren, beklagte er im Interview mit „Le Figaro“. Das sei auch der Grund, warum er sich 2013 für die russische Staatsbürgerschaft entschieden habe. weiter bei Wochenblick

4 Kommentare

Darüber lacht Frau Chebli

Diesen Link hat die Politikerin Sawsan Chebli auf ihrer FB Seite gepostet. Von den „Comedians “ (wirklich?) „Datteltäter“. Sie hat sich darüber „kaputt gelacht“, meint sie … Lachen sie auch ?

6 Kommentare

Grundverblödung macht Fortschritte

Deutschlands Viertklässler haben sich innerhalb der vergangenen fünf Jahre im Schnitt in Mathematik, beim Zuhören und in Rechtschreibung verschlechtert. Die Lesekompetenz ist dagegen im vergangenen Jahr auf ähnlichem Niveau geblieben wie 2011. Das geht aus der Studie IQB-Bildungstrends hervor, die die Kultusministerkonferenz (KMK) am Freitag in Berlin veröffentlichte. Untersucht wurde, inwieweit Viertklässler Bildungsstandards der KMK in Deutsch und Mathematik erreichen.

weiter bei FOCUS

4 Kommentare

Buchmesse 2017

Diskussionskultur in Deutschland. Lesung eines Oppositionspolitikers.

UPDATE: So werden Fake News gemacht:

Und auch wenn es schon als Fake entlarvt ist – so wird man Zeuge beim SPIEGEL-Journalisten:

12 Kommentare

Gaza: Araber zerstören antike Stadt

Tel Es-Sakan, die antike Stadt an der Mittelmeerküste zwischen Gaza und Dair al-Balah existiert nicht mehr. Sie war einst die grösste kanaanäische Stadt. Mit Bulldozern ebnete die islamistische Terrororganisation Hamas das Gebiet ein. Der Abraum wurde mit Lastwagen entfernt. Anders als der Islamische Staat (IS), der zahlreiche archäologische Stätten, Museen und ganze Städte wie Palmyra aus ideologischen Gründen zerstörte, vernichtet die Hamas archäologische Stätten in ihrem Herrschaftsgebiet im Gazastreifen schlicht aus Gier: Nach Angaben der Hamas sei der Hügel gebraucht worden, um hochrangige Beamte der Hamas zu kompensieren, weil die wegen der andauernden Finanzkrise nur einen Teil ihrer Gehälter erhalten hätten. weiter bei Audiatur

2 Kommentare