Archiv für die Kategorie Deutschland

Wenn SPD und AfD verheiratet sind

Video. Von Peter Grimm

Sie ist Tierärztin und SPD-Chefin im Ort. Er ist Fregattenkapitän und im Afd-Kreisvorstand. Beide leben in einer kleinen Gemeinde in Norddeutschland. Alles ist gut. Bis das Private politisch wird. Erst kommt die Denkverbot-Polizei. Genossen fordern, die SPD-Frau möge sich doch von ihrem AfD-Mann scheiden lassen. Und dann verübt die Antifa Anschläge auf Haus und Auto. Szenen einer Ehe aus einem Land, das allmählich den Verstand verliert. Und zum Schluss ein jüdischer Witz von Henryk Broder, der den Wahnsinn auf den Punkt bringt. Oben das Achgut.Pogo-Video anklicken. Mehr auf der Achse …

3 Kommentare

Achille Demagbo in Karlsruhe

3 Kommentare

Illegale fordern mehr Rechte

7 Kommentare

Majed war auch willkommen

Von Peter Grimm

Sollte man wirklich aufhören, jeden Zuwanderer pauschal zum „Flüchtling“ zu verklären? Sollte wirklich wieder differenziert werden? Nur wegen der Einzelfälle, von denen es mehr und mehr gibt? Bei der Lektüre von drei Mitteilungen, die von der Bundesanwaltschaft an einem Tag versandt wurden, können einem genau diese Gedanken kommen. Mehr auf der Achse …

2 Kommentare

Imad Karim wählt die AfD

Ja, ich wähle am 24.09.2017 die AfD.

Deutschland braucht sein Gewissen wieder,
deshalb wähle ich am 24.09.2017 die AfD. Den Rest des Beitrags lesen »

4 Kommentare

Nazis im Bundestag

Und hier noch die beeindruckende vollständige Liste – einschließlich DDR/SED.

8 Kommentare

Die Politik immunisiert sich gegen die Wähler

Von Ramin Peymani.

Seit Jahren lenke ich die Aufmerksamkeit darauf, wie sich die politischen Parteien in Deutschland unsere Demokratie immer weiter einverleiben. Ich habe an die Bürgergesellschaft appelliert, sich gegen den Parteienstaat zur Wehr zu setzen, um die Errichtung weiterer Abschottungsstrukturen, Selbstbedienungsbudgets und Demokratieumgehungen zu unterbinden. Von der Kandidatenauswahl für die Parlamente, über die Mitbestimmung der Bürger bei wichtigen politischen Weichenstellungen, bis hin zur Direktwahl führender Staatsämter reicht die Liste der Vorschläge.

Auch die Festschreibung persönlicher und fachlicher Zugangsvoraussetzungen für den Beruf des Politikers, die Einführung einer Amtshaftung und die Begrenzung von Amtszeiten gehören dazu. Am dringendsten erscheint jedoch das Kappen der üppig in die Parteikassen fließenden Steuergelder und das Aufbrechen der intransparenten Finanzbeziehungen zwischen den Parteien und ihren jeweiligen Stiftungen. Mehr auf der Achse …

3 Kommentare