Archiv für die Kategorie Deutschland

„Was für ein abgehobener Quatsch“

Von Cora Stephan

Während Menschen in Schutt und Schlamm starben, sind die Kids von Fridays for Future sauber geblieben und haben solidarisch in Berlin gehüpft, weit weg von allem. Bundespräsident und Kanzlerin führten das übliche Spiel von der Betroffenheit auf und schwadronierten ansonsten ebenso abgehoben vom „Klimaschutz”, den man jetzt beschleunigen müsse. Die Grünen haben sich wahrscheinlich steigende Chancen auf die Kanzlerschaft ausgerechnet, denn hier war er doch, der „Beweis” für die Notwendigkeit erhöhter „Klimasensibilität“!
Was für ein abgehobener Quatsch.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Ein politisches Schwergewicht verlässt die CSU

Florian Stumfall war als CSU-Mitglied 25 Jahre politischer Redakteur beim Bayernkurier, fünf Jahre außenpolitischer Referent in der CSU-Landesleitung – daneben teilweise Referent von Alfons Goppel im Parlament der EU und zuvor Referent der Hanns-Seidel-Stiftung. Das alles in der Ägide Strauß. Wir dokumentieren seinen Austrittsbrief.

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Was ist noch normal?

Ein Kommentar

Diversität im Katastrophengebiet

Zu den gemeldeten Plünderungen im vom Hochwasser stark betroffenen Stolberg bei Aachen sind inzwischen Strafverfahren bei fünf Personen zu drei Strafverhalten eingeleitet worden.
Auf Nachfrage hat die Polizei in Aachen die Nationalitäten der Verdächtigen mit je einmal irakisch und libanesisch und dreimal rumänisch benannt.

weiter bei Nordhessen-Journal

4 Kommentare

„Merkel sieht alles“

Von Peter Grimm

Dorothee Bär (CSU) ist als Digital-Staatsministerin im Kanzleramt nicht nur eine bekannte Vertreterin toller Ideen, wie der vom Lufttaxi, sondern könnte auch einen Angela-Merkel-Elogenwettbewerb gewinnen. Mehr auf der Achse …

Ein Kommentar

„Das ist unser Volk!“

Ein Kommentar

Trotz Verbot: Querdenker wollen nach Kassel

Diesen Samstag will Lenz nach Kassel zurückkehren, um den Ausnahmezustand zu beenden, in den die Politik das Land versetzt habe. „Befreien können wir uns nur selber. Das gehen wir an“, sagt der 41-Jährige in einem Video, in dem er aufruft, nach Kassel zu kommen. 3000 Teilnehmer haben die „Freien Bürger Kassel“ für ihren Aufzug angemeldet, der um 12 Uhr vor dem Kulturbahnhof starten soll. 3000 Teilnehmer werden erwartet, um „für Frieden und Freiheit und gegen Spaltung“ zu demonstrieren, wie das Motto lautet.

Bericht bei HNA

2 Kommentare

Flutbilder: Merkel macht Wahlkampf für die SPD

Von Vera Lengsfeld

Die Kanzlerin besuchte keinen Ort in NRW, wo Armin Laschet Ministerpräsident ist, sondern produziert in Rheinland-Pfalz medienwirksame Bilder mit Malu Dreyer von der SPD. Deutlicher kann man Laschet nicht brüskieren. Mehr auf der Achse …

Ein Kommentar

Tel Aviv leuchtet in unseren Farben

5 Kommentare

So helfen deutsche Bauern

2 Kommentare

Isoliert unter Europas Patrioten?

Doch der AfD-Chef ist auch nicht das Problem, seine Partei ist es. Genauer: jene Teile um den Rechtsaußen Björn Höcke, die sich auf dem AfD-Parteitag im April mehrheitlich für den deutschen EU-Austritt ausgesprochen haben. „Die EU muss sterben, wenn Deutschland leben will“, sagte damals ein Redner. Der Dexit wurde offizielle Parteilinie der AfD – und zum Sargnagel für Meuthens Europapläne.

Bericht bei t-online

2 Kommentare

Herr Xi lächelt

Dass China deutsche und europäische Gen-Daten abzapfen will, kann nur erstaunen, wer bisher den Hut tief vor die Augen gezogen hatte. Es ist mehr als bitter, dass es erst eine Pandemie brauchte, damit wir unsere wachsende Abhängigkeit von China zur Kenntnis und als Bedrohung ernst nehmen.

weiter bei BILD

3 Kommentare

Das muss mal gesagt werden

Ein Kommentar

Erster GRÜNER eingelocht

Der frühere Schatzmeister der Brandenburger Grünen muss in Haft: Christian Goetjes wurde zu dreieinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Er hatte sich aus der Parteikasse bedient und rund 270.000 Euro veruntreut – angeblich um zwei befreundeten Prostituierten zu helfen.

weiter bei SPIEGEL

Ein Kommentar

Gastwirte gegen Shisha-Höhlen

Es raucht in der Gastro-Szene! Grund: Shisha-Bars schießen in Köln wie Pilze aus dem Boden. Das beunruhigt die Gastronomen. Ihre Sorge: Das zweifelhafte Publikum, das angezogen wird, könnte die Stammkundschaft der etablierten Wirte vergraulen.

weiter bei BILD

3 Kommentare