Archiv für die Kategorie Das Merkel

Überfall auf Dorfladen

Am Vormittag hatte die Dame, die ehrenamtlich in dem Laden arbeitet, zusammen mit einer Kollegin Dienst, als der Täter zur Tür hereinkam. „Erst hat er so getan, als hätte er schrecklichen Durst, dann zog er aber relativ schnell ein Küchenmesser.“ Sie hält ihre beiden Hände auseinander, die Zeigefinger ausgestreckt. Zwanzig, fünfundzwanzig Zentimeter lang sei es gewesen. Diese Angaben sind von der Polizei noch nicht bestätigt, die Tatwaffe wurde bislang nicht gefunden. „Wir haben geschrien, dann ist meine Kollegin hinten zur Tür rausgerannt. Ich wollte mich ins Büro einschließen, habe aber die Tür nicht schnell genug zumachen können.“ Bericht bei Waiblinger Kreiszeitung

Weinstadt ist eben nicht Manhatten, wie die Presse weiter fabuliert. In den USA wird mit solchem Pack aufgeräumt. Die meisten hiesigen Intensivtäter wären in den USA längst hinter Gittern. Denn beim dritten Verbrechen geht es automatisch in den Knast. („3 Strokes“)

4 Kommentare

Chemnitz: AfD blamiert Bundesregierung

Menschen wurden verfolgt, der Hitlergruß gezeigt – nach den Ausschreitungen in Chemnitz im Spätsommer 2018 sprach Kanzlerin Angela Merkel (CDU) von Hetzjagden durch die Stadt. Jetzt muss sich die Bundesregierung zumindest teilweise korrigieren. weiter bei Kieler Nachrichten

2 Kommentare

Vergewaltigung im vornehmen Hofgarten

Na wer wohl?

Das Opfer beschreibt die Täter so: Etwa 24 bis 26 Jahre alt, circa 1,70 Meter bis 1,85 Meter groß, nordafrikanisches Aussehen. Einer habe krauses schwarzes Haar.

Bericht bei BILD

2 Kommentare

Kein Handschlag für Merkel

4 Kommentare

Asylbetrug sprengt Bundeshaushalt

Die Ministerpräsidenten haben sich gegen Finanzminister Scholz durchgesetzt: Es gibt keinen Systemwechsel in der Flüchtlingsfinanzierung. In der Haushaltsplanung des Bundes tut sich damit ein weiteres Loch auf. weiter bei FAZ

5 Kommentare

Der Merkel-Moment – Alles für die Wahrheit!

Von Henryk M. Broder

Die Kanzlerin fliegt mit ihrer Entourage in einer riesigen Maschine einmal nach Boston und gleich wieder zurück, um einen Ehrendoktor der Harvard-University anzunehmen, den man ihr ebenso gut mit DHL hätte schicken können, und niemand regt sich darüber auf, nicht einmal die kleinen Schreihälse von F4F? Wie ist so etwas möglich? War die Aktion klimaneutral?/ mehr áuf der Achse …

5 Kommentare

Ausländerbehörde in Angst

Nach mehreren Übergriffen in der Landsberger Ausländerbehörde werden Maßnahmen ergriffen. In Zukunft ist ein Sicherheitsdienst vor Ort. Was die Mitarbeiter im Arbeitsalltag erleben.
Die Mitarbeiter der Ausländerbehörde des Landratsamts Landsberg fühlen sich nach mehreren Vorfällen nicht mehr sicher. Deswegen hat der Kreisausschuss in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, dass ein Sicherheitsdienst engagiert werden soll. weiter bei Augsburger Allgemeine

Ein Kommentar