Archiv für die Kategorie Nahost

Skandal: Arzt soll mit Weibern arbeiten!

Zwei Mitarbeiter des Johannes Wesling Klinikums Minden werfen der Klinikleitung Geschlechterdiskriminierung vor. Die Vorwürfe richten sich gegen einen Arzt, der die Zusammenarbeit mit Frauen im Operationssaal ablehnt. Sein Wunsch wird nach Angaben der Mitarbeiter im Dienstplan umgesetzt, so dass der Mediziner während Operationen ausschließlich von Männern unterstützt wird. Die Mühlenkreiskliniken, zu dessen Verbund das Johannes Wesling Klinikum zählt, erklärt auf Anfrage, dass die Vorwürfe nicht bestätigt werden können. weiter bei Neue Westfälische

2 Kommentare

Nach dem Bürgerkrieg

Hinterlasse einen Kommentar

Verletzte nach arabischem Angriff auf Israel

Netanyahu bei Trump in Washington:

LIVE: Israels Luftwaffe schlägt zurück

25 Kommentare

Putin zu Krim und Christenverfolgung

2 Kommentare

Arabische Mörderin wird in Berlin hofiert

Rasmea Odeh war 1969 bei einem Attentat auf einen Jerusalemer Supermarkt beteiligt und einst zu lebenslanger Haft verurteilt. Nun spricht sie bei einem Vortrag in Kreuzberg.

Am Waterloo-Ufer in Kreuzberg soll Freitag die verurteilte palästinensische Terroristin Rasmea Odeh (71 oder 72) in den Räumen des Dersim-Kulturvereins einen Vortrag halten. Sie ist Gast der Veranstaltung „Palästinensische Frauen im Befreiungskampf“.

US-Botschafter Richard Grenell (52) kritisiert den Auftritt. Gegenüber BILD erklärt er: „Der Aufstieg des Antisemitismus auf der ganzen Welt ist sehr beunruhigend. Einige Leute pflanzen den Samen des Antisemitismus, während andere ihn gießen und ihm helfen zu wachsen. Einem palästinensischen Terroristen, der wegen Mordes, Terrorismus und Einwanderungsbetrugs verurteilt wurde, eine öffentliche Sprecher-Rolle zu geben, legitimiert den Antisemitismus zu einer Zeit, in der wir ihn verurteilen sollten. Ich schließe mich dem Chor anderer an, die ihre Stimme in Berlin gegen Antisemitismus erhoben haben, egal wo er stattfindet.“ weiter bei BILD

UPDATE: Nach erheblichem öffentlichen Widerstand wurde der Auftritt der Mörderin jetzt untersagt.

4 Kommentare

Live: Raketenalarm in Tel Aviv

11 Kommentare

Ägyptens Präsident Sisi zur Migration

Wir zerreißen uns in unseren eigenen Ländern und bitten danach andere Staaten – wo Tag und Nacht geschuftet wird, und wo stets danach gestrebt wird, die eigenen Errungenschaften zu erhalten, die eigene Bevölkerung zu schützen, die Lebensqualität und das Entwicklungsniveau zu halten –, ja, wir bitten sie, die Früchte ihres Tuns mit uns zu teilen, bloß weil wir uns bekriegen! Also, bitte! Beachten Sie, dass ich weder für noch gegen Sie bin, ich versuche lediglich, diese Angelegenheit objektiv und integer zu betrachten. Es ist notwendig, dass wir uns selbst kritisieren. Verteidigen wir etwa unsere Staaten? Sind die Anführer der Staaten, von denen ich spreche (muslimische Staaten, – Anm. der Red.), nicht verpflichtet, gerechter, respektvoller und aufmerksamer ihrem Volk gegenüber zu sein? Sind sie nicht verpflichtet, Zugeständnisse zu machen, sich an den Verhandlungstisch zu setzen und ihre Probleme zu lösen – sei es in Afghanistan, Syrien, Irak oder Libyen? Warum tun sie das dann nicht?

Bericht in der Jüdischen Rundschau

12 Kommentare