Archiv für die Kategorie Nahost

Terrorwelle gegen Israel

In Israel töten Attentäter binnen 24 Stunden mehrere Menschen. Ein genauer Blick auf die Tätergruppe bereitet Grund zu besonderer Sorge, denn diese sind kaum aufzuhalten. Die Islamisten nutzen eine bestimmte Schwachstelle Israels aus.

weiter bei WELT

2 Kommentare

Gaza in Brokstedt

Bei einer Messer-Attacke im RE 70 von Kiel nach Hamburg sind am Mittwoch im kleinen Ort Brokstedt (Schleswig-Holstein) mehrere Menschen verletzt und zwei getötet worden.

weiter bei BILD

Ein Kommentar

Weihnachtsmarkt in Damaskus

Ein Kommentar

So war die WM in Katar

Ein Kommentar

WM: Gewalt, Islam, Antisemitismus

Mit Marokko steht eine echte Überraschungsmannschaft im Halbfinale der Fußball-WM in Katar. Doch über der Freude liegt leider auch ein Schatten: Gewalt, Hass und Antisemitismus. Das Gastgeberland hat daran großen Anteil.

weiter bei FOCUS

Ein Kommentar

EU-Bonzin: Geldsäcke wie Onkel Dagobert

Geld- und Sachgeschenke aus Katar – im Austausch für wohlwollende Reden? Eine Vizepräsidentin des EU-Parlaments steht unter Korruptionsverdacht.
weiter bei t-online

2 Kommentare

Weinen mit Abou-Chaker

Ein Kommentar

Gruß aus Katar

3 Kommentare

Katar dreht uns den Gashahn zu

Der Energieminister von Qatar hat die europäischen Vorschläge zur Deckelung der Erdgaspreise als „heuchlerisch“ bezeichnet. Eingriffe in die Märkte konterkarierten die Wettbewerbsregeln, die Europa bisher auf die Produzenten angewandt habe, sagte Saad Al Kaabi im Interview mit Bloomberg TV. Er ist in Personalunion auch Chef des weltgrößten Flüssiggas-Produzenten, Qatar Energy.

weiter bei faz

Ein Kommentar

Ein Journalist lernt dazu

In der zuweilen unterhaltsamen Rundfunkkolumne „100 Sekunden Leben“ des Inforadios des RBB, erzählt der Kolumnist eine Begebenheit, die er erlebte. „Als weißer, großer, deutscher Cis-Mann mit Abitur“ kam er in Neukölln bei einem Friseur vorbei, der einen Haarschnitt für 10 Euro anbot. Und da sein Haar „wild und wirr“ war und er auch noch etwas Zeit hatte, wollte er diese Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen lassen. Er betrat den Laden, in dem er „ungefähr zwölf allesamt arabisch sprechende Männer“ erblickte, grüßte und spürte sofort, dass er in der deutschen Hauptstadt der Willkommenskultur in diesem Friseurladen nicht willkommen war.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Das ist nicht Kiew – das war Bagdad

3 Kommentare

Winterspiele in der Wüste

Saudi-Arabien soll 2029 die Asien-Winterspiele ausrichten. Die Wüsten und Berge würden „zum Spielplatz des Wintersports“, meldete das asiatische Olympia-Komitee am Dienstag.

weiter bei Kleine Zeitung

Ein Kommentar

Jordanier wollen Schwimmerinnen steinigen

Dann schildert die 30-Jährige die erschreckenden Szenen: „Beim Schwimmen haben sie uns etwas umzingelt – und plötzlich mit Steinen beworfen! Da wurde es ernst und richtig gefährlich. Ein großer flog knapp an meinem Kopf vorbei, einer traf Tanja am Rücken.“ Die Sportlerinnen blieben vorerst aber im Wasser. „Wir fühlten uns da sicherer, sind ja schneller. Als mich einer der Buben angriff, hab ich ihn getaucht und wir sind weg.“

Bericht bei Kronen Zeitung

Ein Kommentar

Zaghafter Protest – immerhin

Die dänische Nationalmannschaft trägt an der Fussball-WM in Katar im November Schwarz. Als Symbol der Trauer. Der Ausrüster Hummel erklärte in einem Instagram-Post: «Auch wenn wir die dänische Nationalmannschaft nach Kräften unterstützen, sollte dies nicht mit der Unterstützung eines Turniers verwechselt werden, das Tausende von Menschen das Leben gekostet hat.» Man wolle mit dem schwarzen Trikot ein Statement zur Menschenrechtslage in Katar und zur Behandlung der Wanderarbeiter abgeben, die die WM-Stadien gebaut hätten.

weiter bei NZZ

Ein Kommentar

Katar finanziert politischen Islam in Deutschland

Bislang unbekannte Dokumente zweier Wohltätigkeitsorganisationen aus Katar weisen Bezüge zu Deutschland auf. Ein Investigativ-Team der ARD-Politikmagazine Kontraste und report München sowie der Wochenzeitung „Die Zeit“ konnten sie erstmals auswerten. In den Dokumenten finden sich Zahlungspläne, Bitt- und Dankschreiben zwischen den Vereinen und den Wohltätigkeitsorganisationen mit Sitz in Doha.

weiter bei Tagesschau

Ein Kommentar