Archiv für die Kategorie Nahost

Terroristen heim geflogen

Geheime Rückholaktion aus Syrien!
Ein Team des Auswärtigen Amtes und des Bundeskriminalamtes hat mit Unterstützung der US-Luftwaffe acht deutsche ISIS-Frauen und deren Kinder aus einem kurdischen Camp in Nordsyrien geholt.
Es ist bislang die größte Rückführung von Deutschen aus Syrien. Wegen der Unterstützung durch das US-Militär wurde die Aktion besonders sensibel behandelt.

weiter bei BILD

Ein Kommentar

EU kürzt Hetz-Geld

Die EU zieht Konsequenzen aus dem Skandal um palästinensische Schulbücher, die zum Hass aufrufen und stellt eine Zahlung von 20 Millionen Euro für das Palästinenserhilfswerk UNRWA vorerst zurück.
Ein entsprechender Antrag wurde jetzt im Haushaltsausschuss angenommen. Im Antrag wird gefordert, dass die UNRWA künftig Schulbücher verwendet, die Ko-Existenenz und Toleranz fördern, zudem eine „Erziehung zum Frieden mit Israel, in Übereinstimmung mit den Zielen einer Zwei-Staaten-Lösung.“

weiter bei Mena Watch

2 Kommentare

Israel, Biden und die Taliban

Von Caroline Glick, gefunden bei FB

Die Übernahme der Kontrolle der Taliban über Afghanistan wird den Besuch des israelischen Premierministers Naftali Bennett bei US-Präsident Joe Biden an diesem Donnerstag überschatten, und deren Bedeutung und Nachwirkungen sind düster.
Während Taliban-Truppen die Kontrolle über eine afghanische Provinz nach der anderen übernahmen und jeder, der aufmerksam war, erkannte, dass die Hauptstadt bald folgen würde, machte Biden einen zweiwöchigen Urlaub. Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

Hamburg: Mahnwache gegen Antisemitismus

2 Kommentare

Afghanische Frauen gerettet

Mitarbeiter einer israelischen Hilfsorganisation und die Vereinigten Arabischen Emirate haben eine waghalsige Rettungsaktion abgeschlossen, bei der Dutzende von afghanischen Sportlerinnen, Frauenrechtlerinnen und eine Sängerin, die von Repressalien der Taliban bedroht waren, nach Abu Dhabi in Sicherheit gebracht wurden.

weiter bei Mena Watch

Ein Kommentar

Asyl in Ramstein

Wie BILD am Dienstag aus Sicherheitskreisen erfuhr, haben bislang mindestens 90 in Ramstein untergebrachte Afghanen einen Asylantrag in Deutschland gestellt. Andere Quellen sprechen sogar von bis zu 140 Anträgen – Tendenz steigend.

weiter bei BILD

Ein Kommentar

Afghanistan: Chance oder Nachteil für Israel?

Der Rückzug der USA aus dem Nahen und Mittleren Osten bietet Israel neben einigen Problemen auch die Chance, seine Position in der Region weiter zu stärken.

weiter bei Mena Watch

2 Kommentare

Aleppo erholt sich vom gescheiterten Regimechange

2 Kommentare

Gerettet! Aber: Wo ist mein Haus?

„Wir haben für die unser Leben riskiert. Jetzt haben wir deshalb alles zurücklassen müssen. Die Bundeswehr könnte sich wenigstens irgendwie erkenntlich zeigen“, so Nabi. „Zum Beispiel könnten sie uns ein festes Zuhause hier anbieten.“

Bericht bei FOCUS

Ein Kommentar

Breaking: Terroranschlag am Flughafen Kabul

Die Explosion erfolgte einige Stunden nach einer Warnung eines „bevorstehenden“ Angriffs durch ISIS-K. Taliban-Vertreter hatten die Möglichkeit eines solchen Anschlags gegenüber RT bestätigt. Die US-Truppen hatten die Eingänge des Flughafens nach Eingang dieser Warnung geschlossen.

Bericht bei RT

2 Kommentare

Terroristen werden jetzt eingeflogen

Im Chaos von Kabul findet eine Kontrolle der zu Evakuierenden offenbar nicht ausreichend statt. Straftäter und Islamisten werden ausgeflogen, während Ortskräfte und westliche Staatsbürger weiterhin festsitzen.

weiter bei Tichys Einblick

3 Kommentare

Ein Held ohne Orden

gefunden bei Verra Lengsfeld

Ein Kommentar

BW-Mission impossible: Der Feind ist bewaffnet!

Nachdem die Bundeswehr mit großem Hallo zwei Hubschrauber nach Kabul verladen hat, droht die groß angekündigte Rettungsaktion für Deutsche und Ortskräfte jetzt zu scheitern. Der Grund: In Kabul angekommen, traut sich die erst vor kurzem von der Verteidigungsminister*In entnazifizierte und durchgegenderte Eliteeinheit nicht, die Maschinen zu starten. Denn der Feind*In ist, wer hätte das gedacht, mit Gewehren bewaffnet und könnte auf die Soldat*Innen schießen!
Schuld am neuesten peinlichen Desaster der deutschen Politik  ist natürlich das Internet, das die öffentliche Propagandashow von Kramp-Karrenbauers nicht fliegender Truppe verbreitet hatte.
Derweil nutzen immer mehr bereits abgeschobene Drogenhändler*Innen, Totschläger*Innen und Vergewaltiger*Innen den kostenlosen Transfer der Bundeswehr zur illegalen Wiedereinreise – und dürfen neue Asylanträge stellen, die ihnen auf unabsehbare Zeit den Aufenthalt im deutschen Jagdrevier ermöglichen.
Quelle: Focus

Ein Kommentar

Scholl-Latour: Als zum „Experten“ noch Wissen gehörte

„In Berlin scheinen das Überleben der Eisbären am Nordpol, die Aufstellung landschaftsverschandelnder Windspargel im Zeichen einer Pseudo-Ökologie und jener Unterwerfungsreflex, der gerade bei den domestizierten Pseudorevoluzzern der 1968er Bewegung seltsame Blüten treibt, den Vorrang zu genießen vor der strategischen Selbsterhaltung der Nation und des Kontinents.“

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Genderstudium in Kabul

2 Kommentare