Archiv für die Kategorie Nato

Aleppo erholt sich vom gescheiterten Regimechange

2 Kommentare

Scholl-Latour: Als zum „Experten“ noch Wissen gehörte

„In Berlin scheinen das Überleben der Eisbären am Nordpol, die Aufstellung landschaftsverschandelnder Windspargel im Zeichen einer Pseudo-Ökologie und jener Unterwerfungsreflex, der gerade bei den domestizierten Pseudorevoluzzern der 1968er Bewegung seltsame Blüten treibt, den Vorrang zu genießen vor der strategischen Selbsterhaltung der Nation und des Kontinents.“

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Unfähiger Außenminister wird zur tödlichen Gefahr

Die deutsche Botschaft in Kabul hat einem Bericht zufolge beim Auswärtigen Amt über längere Zeit erfolglos auf die Gefährdung ihrer Mitarbeiter hingewiesen. Der stellvertretende deutsche Botschafter Hendrik van Thiel habe in seinem Lagebericht am Freitag geschrieben, „dass den dringenden Appellen der Botschaft über längere Zeit erst in dieser Woche Abhilfe geschaffen“ worden sei, berichtete das ARD-Hauptstadtstudio am Montag. „Wenn das an irgendeiner Stelle diesmal schief gehen sollte, so wäre dies vermeidbar gewesen“, schrieb der Diplomat demnach weiter.
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hatte trotz des raschen Vormarschs der radikalislamischen Taliban erst am Freitag den Abzug eines großen Teils der deutschen Botschaftsmitarbeiter aus Kabul angekündigt. Am Sonntag wurde die Botschaft geschlossen und das gesamte Personal an den militärischen Teil des Kabuler Flughafens verlegt.

Bericht bei WELT

Soldaten der USA und der Türkei müssen die Deutschen schützen. Hatte KK nicht deutsche Fallschirmjäger zur Evakuierung versprochen? Plötzlich muss wieder der Bundestag vorher beraten, der in letzter Zeit so selten gefragt wurde.

4 Kommentare

Biden verpfuscht Abzug

US-Präsident Joe Biden steht nach dem Eroberungszug der militant-islamistischen Taliban in Afghanistan im Kreuzfeuer führender Republikaner. Der «verpfuschte Abzug» aus Afghanistan und die «hektische Evakuierung» von Amerikanern und afghanischen Helfern sei ein «beschämendes Versagen der amerikanischen Führung», sagte der Minderheitsführer der Republikaner im US-Senat, Mitch McConnell, am Sonntag (Ortszeit). Die USA hätten die Möglichkeit gehabt, «diese Katastrophe zu vermeiden».

Bericht bei L´esentiel

5 Kommentare

2014: „Der Afghanistan Krieg ist verloren“

Im Auswärtigen Ausschuss des Bundestags hat Peter Scholl-Latour den deutschen Afghanistan-Einsatz zerrissen. Der Bundeswehr warf der Reporter vor, ihre Lager am Hindukusch kaum noch zu verlassen.
Wenn der Auswärtige Ausschuss des Bundestags tagt, tut er dies hinter geschlossenen Türen. Am Mittwoch machte er eine Ausnahme. Der Grund: Bei einer Anhörung sollte es um die Lektionen gehen, die Deutschland aus dem Einsatz der Internationalen Schutztruppe für Afghanistan (Isaf) ziehen kann. Der Einsatz endet am 31. Dezember 2014.

weiterlesen bei WELT vom 02.04.2014

5 Kommentare

Briten provozieren Zwischenfall

Zwischen russischen Streitkräften und der britischen Marine ist es im Schwarzen Meer nahe der von Russland annektierten Krim zu einem Zwischenfall gekommen.
Während das russische Verteidigungsministerium am Mittwochnachmittag von einer Verletzung russischer Hoheitsgewässer durch einen britischen Zerstörer und Warnschüssen sprach, widersprach London dieser Darstellung: Die „HMS Defender“ sei auf einer „friedlichen Durchfahrt durch ukrainische Gewässer“ gewesen.

weiter bei BILD

2 Kommentare

Auf der Flucht

Die Bundeswehr bläst zum schnellen Rückzug aus Afghanistan – nach 20 Jahren Einsatz.
Die deutsche Armee stellt sich in Absprache mit den Nato-Verbündeten auf einen deutlich schnelleren Abzug aus Afghanistan ein. Das Verteidigungsministerium informierte am Mittwoch Bundestagsabgeordnete über Beratungen, wonach der Termin vom 11. September auf den 4. Juli vorgezogen werden könnte.
weiter bei BILD

Ein Kommentar

Was ist los in der Ukraine?

Viele Journalisten beschreiben die aktuelle Zuspitzung als Eskalation von russischer Seite. Dieser medienübergreifende Tenor führt die Bürger in die Irre. Die aktuelle Berichterstattung zum Ukraine-Konflikt ist ein weiteres Beispiel massiver Manipulation.
weiter bei Nachdenk Seiten

3 Kommentare