Archiv für die Kategorie Russland

Messerangriff in Sibirien: Auch Mission des Friedens

Vielleicht hat nichts mit nichts doch mit was zu tun.

Der Täter griff am Samstag in der Ölstadt Surgut sieben Menschen an. Einen Terroranschlag hatten die russischen Behörden ausgeschlossen.

Die Terrormiliz Islamischer Staat („ISIS“) hat den Messerangriff in der sibirischen Stadt Surgut für sich reklamiert. Der Angreifer habe zu den „Soldaten des Islamischen Staates” gehört, meldete das „ISIS“-Sprachrohr Amak am Samstag unter Berufung auf nicht näher genannte Sicherheitsquellen. Die Echtheit der Nachricht ließ sich zunächst nicht verifizieren. Sie wurde aber über die üblichen Kanäle des Terrornetzwerkes verbreitet. Mehr in der BZ …

2 Kommentare

Messerangriff in Russland

Das Schlachten geht munter weiter. Aber es sind ja nur Russen. Da isses ja nun wirklich nicht schlimm.

Polizei wertet Messerattacke in Russland nicht als Terror

In Sibirien hat ein Mann mit dem Messer acht Menschen verletzt. Untersucht wird, ob der von der Polizei erschossene Täter psychisch krank war.

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat am Samstag in Surgut im äußersten Norden Russlands wahllos auf Passanten eingestochen und dabei sieben Menschen verletzt. Anders als in Finnland geht die Polizei nicht von einem Anschlag aus: Bei dem Angriff werde nicht vorrangig von einem terroristischen Motiv ausgegangen, gaben die Sicherheitsbehörden laut der russische Nachrichtenagentur Interfax bekannt. Ungewöhnlich ist aber, dass der Leiter des Staatlichen Ermittlungskomitees in Moskau, Alexander Bastrykin, die Ermittlungen an sich gezogen hat. Mehr zum psychisch kranken Täter im Tagesspiegel …

5 Kommentare

Unsere neuen Freunde feiern unsere alte Freundschaft

Am 30. Juni veranstaltete die Stadt sogar ein Fest für den ehemaligen UPA-General und Hitler-Kollaborateur – das Schuchewytsch-Fest, mittels dessen die Kommune seinen Geburtstag zelebrieren will. Genau 76 Jahre zuvor hatte die UPA unter Führung von Schuchewytsch hier Progrome an der jüdischen Bevölkerung durchgeführt. Bis zu 7.000 Juden und Kommunisten wurden hier in der Nazi-besetzten Stadt auf öffentlicher Straße erschossen. Einigen Historikern zufolge auch schwangere Frauen, Säuglinge, Greise und ganze Familien. Die Massaker begannen einen Tag nach dem Einmarsch seines Bataillons „Nachtigall“ in die Stadt. weiter bei RT

4 Kommentare

Putin und Trump: Hoffnung für Syrien

Während andere schwätzen oder randalieren machen die zwei wichtigsten Staatsmänner der Welt Politik für Menschen. RT berichtet:

Während westliche Medien den Fokus vor allem auf die andauernden Gerüchte der Wahlmanipulation gelegt hatten, wurde mittlerweile bekannt, dass sich die beiden Länder auf eine Waffenruhe für den Südwesten Syriens geeinigt haben. Diese soll am 9. Juli ab 12 Uhr Ortszeit Damaskus in Kraft treten.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow erklärte zudem, dass der russische Präsident Wladimir Putin und der US-Präsident Donald Trump vereinbart hätten, eine bilaterale Arbeitsgruppe für Cyber-Sicherheit zu gründen.

„Aus offensichtlichen Gründen“ würde dem Thema Cybersicherheit viel Aufmerksamkeit gezollte, so Lawrow. Die Präsidenten waren sich einig, dass dies ein zunehmend riskanter Bereich ist, in dem man zusammenarbeiten wolle.

Es gehe um Sicherheitsrisiken in den Bereichen Terrorismus und des organisierten Verbrechens, sowie um weitere Bedrohungen für das normale Funktionieren der Gesellschaften, Kriminalität wie Kinderpornografie und Pädophilie und die sogenannten Selbstmordnetze.

3 Kommentare

Licht aus gegen Trump?

Um Präsident Trump ein auszuwischen, beschließen seine Feinde im Senat gegen den Willen der Regierung weitere Sanktionen gegen Russland. Wegen der aktuellen Russlandkampagne gegen den Präsidenten sind diesem die Hände gebunden. Deutsche Trump- und Putinhasser sollte das freuen, sind sie doch sonst gerne dabei, den Russen für irgendwas zu bestrafen. Tun sie diesmal aber nicht. Denn was ihnen bei früheren Sanktionen zunächst entgangen ist, ist jetzt so offensichtlich, dass sogar bildungsferne deutsche Minister es merken. Deutschland muss die Zeche bezahlen. Sigmar der Dicke ist empört. Denn es geht ums russische Erdgas, von dem wir seit dem linkspopulistischen Ausstieg aus der Kernenergie mit unserer Windmühlenpolitik vollständig abhängig sind. Gegen Trump die Lichter ausmachen, wie bei der AfD? Das kann teuer werden. Die WELT berichtet über das Desaster der Trump-Hasser.

6 Kommentare

live: Soros-Demo in Moskau wird aufgelöst

Eine oppositionelle, genehmigte Demo in Moskau wurde vom Veranstalter „spontan“ an einen anderen Ort verlegt. Zufällig in unmittelbare Nähe der Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag. Damit ist die Genehmigung erloschen und die Polizei tut, was sie in jedem Rechtsstaat tun muss – die Demo auflösen. Anders als bei Hooligandemos in Köln geht es allerdings ohne Panzer und Wasserwerfer. Mal abwarten, was die Presse aus den offenkundig beabsichtigten Bildern machen wird:

5 Kommentare

Putin Highlights

3 Kommentare