Archiv für die Kategorie Russland

Pressefreiheit in Russland und anderswo

2 Kommentare

Iran verstimmt über Putin

Iran unterstützt das Assad-Regime in Syrien. Auf eine Aussage von Putin reagiert Teheran verstimmt. Moskau hat einen Rückzug aller ausländischen Truppen vorgeschlagen.
Der Iran macht einen Verbleib im Bürgerkriegsland Syrien von dessen Präsidenten Baschar al-Assad abhängig. „Solange die syrische Regierung unsere Hilfe braucht, bleiben wir auch in dem Land“, sagte Außenamtssprecher Bahram Ghassemi der Agentur Isna. weiter bei ZDF

4 Kommentare

Novitschok – in aller Hände

Weil nur Russland das Nervengift Novitschok herstellen könne und besitze, galt die Schuld der Russen an einem angeblichen Giftanschlag in England als bewiesen. Abgesehen davon, dass das Gift nicht auf dem Gebiet des heutigen Russland von der damaligen UdSSR entwickelt wurde, und daher Reste eher in anderen ehemaligen Republiken zu vermuten sind, bekannte sich Tschechien vor Kurzem, ebenfalls Novitschok hergestellt zu haben. (QQ berichtete). Und jetzt das: Auch wir haben es. Der deutsche Nachrichtendienst BND kaufte Novitschok von einem sowjetischen Wissenschaftler schon vor Jahren.

Der SPIEGEL berichtet:

Die Geschichte deckt spektakuläre neue Details auf: Demnach bot sich in den Neunzigerjahren ein russischer Wissenschaftler dem deutschen Auslandsgeheimdienst als Informant an und soll später mit seiner Frau tatsächlich eine Probe des von Russland unter strengster Geheimhaltung entwickelten Gifts Nowitschok nach Deutschland geschmuggelt haben.

Damit dürfte jeder Natostaat heute Zugriff auf Novitschok haben und als Täter von England in Frage kommen – sofern dort überhaupt das Gift verwendet wurde.

3 Kommentare

Eröffnung der Krim-Brücke nach Russland

Dieselbe Frage wie bei der US-Botschaft in Jerusalem: Wieviele Jahrzehnte hätten die deutschen Besserwisser für so ein Bauwerk gebraucht?

5 Kommentare

Novitschok 2014 in Tschechien hergestellt

Tschechien hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr einen Nervenkampfstoff aus der hochgefährlichen Nowitschok-Klasse hergestellt und damit experimentiert. „Die Menge des hergestellten Gifts war angeblich klein, und es wurde nach den Versuchen vernichtet“, sagte Staatspräsident Milos Zeman dem Fernsehsender Barrandov. Er stützte seinen Angaben auf einen Bericht des tschechischen Militärnachrichtendienstes MZ. Ihn und den Inlandsgeheimdienst BIS hatte Zeman aufgefordert nachzuforschen, ob in Tschechien Nowitschok produziert worden ist. weiter bei Tagesschau

2 Kommentare

Gebrochene Versprechen an Russland

3 Kommentare

Toxisches Russland (Teil 2)

Von Günter Ederer

Bei Umfragen haben zurzeit mehr Deutsche vor Donald Trump Angst als vor Wladimir Putin, vertrauen Russland mehr als den Vereinigten Staaten. Die Befragten vergessen, wer Deutschland nach 1945 wieder einen Anfang ermöglichte. Auch schimmert immer noch ein Misstrauen gegenüber der Demokratie und einer freiheitlichen und deshalb komplizierten Gesellschaftsordnung durch. / mehr auf der Achse …

2 Kommentare