Archiv für die Kategorie Feminismus

Die pädagogische Kastration

In der heutigen Zeit sind Stärke und Wehrhaftigkeit gefragt. Doch diese virilen Tugenden sind aus dem Leben von Knaben und Männern so gut wie verschwunden
Empathisch und fürsorglich sollen die Männer sein – dies wird seit 50 Jahren gefordert. Auch die Pädagogik hat den feministischen Trend schon lange übernommen. Das hat Folgen, über die man vor dem Hintergrund des Krieges neu nachdenken sollte.

weiter bei NZZ

Ein Kommentar

Dieses Jahr schon gewechselt?

Die Bundesregierung will mit einem historischen Gesetz die Biologie aushebeln: Ab Mitte 2023 soll jeder Bürger ab 14 Jahren Geschlecht und Vornamen auf dem Standesamt wechseln können.
Am Donnerstag stellten Justizminister Marco Buschmann (44, FDP) und Familienministerin Lisa Paus (53, Grüne) die Eckpunkte des neuen Selbstbestimmungsgesetzes vor.

weiter bei BILD

3 Kommentare

Der Wert des Lebens

Von Birgit Kelle

Es ist nicht weniger als eine Zeitenwende, die der Oberste Gerichtshof der USA heute eingeläutet hat mit der historischen Entscheidung, das Urteil im Prozess „Roe vs. Wade“ aus dem Jahr 1973 zu revidieren und damit die liberale Gesetzgebung in Sachen Abtreibung neu auf den Prüfstand zu stellen.
Gleichzeitig stellt es eine besondere Ironie der Geschichte dar, dass nahezu zeitgleich im Deutschen Bundestag das Werbeverbot für Abtreibung nach §219a durch die Ampelregierung unter schaurigem Applaus abgeschafft wurde, womit erstmalig in Deutschland die Tötung eines Menschen im Mutterleib ganz legal als medizinische Dienstleistung beworben werden darf.

weiter bei vollekelle

Ein Kommentar

Die Meinung eines Wissenschaftlers

Prof. Dr. Knut Löschke,
Mitglied des Hochschulrates in der Universität Leipzig, Kuratoriumsmitglied des Max-Planck-Institutes für Mathematik in den Naturwissenschaften, Aufsichtsratsvorsitzender des Universitätsklinikums Leipzig und
des IT-Beratungsunternehmens Softline AG: Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

BILD-Redakteurin kündigt

Die bekannte Bild-Redakteurin Judith Sevinç Basad hat mit einem offenen Brief an Springer-Herausgeber Mathias Döpfner ihre Kündigung ausgesprochen. Darin schreibt sie:
„Der Grund für meine Kündigung ist am Ende der Umgang von Axel Springer, also auch Ihr Umgang, mit der woken Bewegung. Ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr über die Gefahren berichten kann, die von dieser gesellschaftlichen Bewegung ausgehen. Und ich habe das Gefühl, das der gesamte Verlag in dieser Sache nicht mehr hinter mir steht.“

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Woke: Die Vergartenzwergung des Menschen

Die Große Transformation, die nun mit aller Macht und auf allen Gebieten in Deutschland – von der Sexualität, über die Ernährung, über die Fortbewegung bis hin zur Bestimmung dessen, was man denken, äußern und träumen darf – durchgeführt werden soll und richtiger die Große Dekadenz hieße, besitzt ihre Ideologie im Sammelsack Wokismus, in den Genderismus, Klimaideologie als Klimaapokalyptik, Identitätspolitik, Geschichtsrevisionismus und Postkolonialismus geworfen wurden.

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Frauenfeindliche Transgender-Ideologie

Vor 30 Jahren ist Ayaan Hirsi Ali vor einer Zwangsheirat geflohen, seither lebt die gebürtige Somalierin im Westen. Wie hat sich der Feminismus in dieser Zeit verändert? Neue Tendenzen bedrohten alte Errungenschaften, kritisiert die Frauenrechtlerin im Interview.

weiter bei NZZ

Ein Kommentar

Mordplan gegen konservativen Richter

Ein bewaffneter Mann, der vor dem Haus des konservativen Supreme-Court-Richters Brett Kavanaugh festgenommen wurde, ist des versuchten Mordes an einem US-Richter angeklagt worden. Nicholas R. hatte laut Staatsanwaltschaft bei seiner Festnahme eine Schusswaffe, ein Messer und Pfefferspray bei sich.

weiter bei SPIEGEL

Ein Kommentar

Sexistisch: Das Klavier

Untermauert wird diese These mit Studien. Eine davon soll belegen, dass exakt 87 Prozent der Pianistinnen solchermassen benachteiligt würden. Dadurch würde ihnen die Möglichkeit genommen, die gleiche pianistische Anerkennung zu erreichen wie die männliche Konkurrenz. Kurzum: Der Geschlechterkrieg tobt auch auf der Klaviatur. Das nennt man Gender-Mainstreaming.

Bericht bei NZZ

2 Kommentare

ZDF-Journalismus: Sagen was ist?

Wissenschaftsfeindlich wie die mittelalterliche Kirche. Volksverdummung im ZDF

Ein Kommentar

Angriff auf unsere Identität

Die letzte Schranke fällt: In einem großen Wurf soll jetzt die geschlechtliche Identität jedes Menschen in Frage gestellt werden. Es ist der Angriff auf die letzte Privatheit: Mit wem schläfst Du? Und: Gibt es noch Meinungs- und Pressefreiheit?

weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Zu verweichlicht für klassischen Tanz

Die Anschuldigungen sind happig: Beleidigungen, Demütigungen, Bodyshaming und das Ignorieren von Essstörungen. Solche Vorwürfe erheben ehemalige Studierende der Tanz-Akademie Zürich (TAZ) in einem Artikel in der «Zeit» gegenüber verschiedenen Lehrpersonen der international renommierten Ballettschule.

weiter bei NZZ

Ein Kommentar

Wissenschaftler gegen Kinderverdummung

Endlich haben namhafte 120 Fachleute als Erstinitiatoren den Mut gefunden, die sexualisierende Indoktrination unserer Heranwachsenden anzuprangern. Soeben wurde ein 50-seitiges Dossier veröffentlicht, mit dem renommierte Fachwissenschaftler und Fachärzte gegen diese Indoktrination angehen. Die Initiatoren haben sich zahlreiche ARD/ZDF-Produkte der letzten vier Jahre dazu angesehen. Unter anderem
die Sendung „Quarks“ des „Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar (WDR),
verschiedene ZDF-Sendungen,
die „Sendung mit der Maus“ (WDR) und zahlreiche andere mehr.
Wir veranschaulichen diese Liste seitens TE anhand von drei Beispielen:

weiter bei Tichys Einblick

2 Kommentare

Nobelpreisverdächtig: Verliebt in Onkel Donald

Wenn Sie eine Figur aus einem Roman, einem Film oder einem Comic heiraten könnten, wem würden Sie einen Antrag machen? Diese Frage ist keineswegs abwegig, sondern sie beschreibt das neuste Angebot im Spektrum der sexuellen Orientierungen und Genderidentitäten.

weiter bei NZZ

Ein Kommentar

Birgit Kelle an katholisch.de

gefunden bei FB

Ein Kommentar