Archiv für die Kategorie Judentum

„Juden brauchen keine Mahnwachen“

Aus Sicht des jüdischen Historikers Michael Wolffsohn tut der deutsche Staat zu wenig für die Sicherheit der Juden. Wolffsohn sagte MDR KULTUR: „Wir brauchen keine Mahnwachen. Versucht eine andere Gesellschaftspolitik, eine andere Sicherheitspolitik zu gestalten.“ weiter bei MDR

3 Kommentare

Kein Herzl-Preis für Merkel!

Amerikanische Juden wenden sich gegen die Entscheidung des Jüdischen Weltkongresses, Angela Merkel den Theodor-Herzl-Preis zu geben. Sie verweisen auf Merkels Unterstützung für den Nuklear-Deal mit dem Iran und ihr Versagen, den wachsenden Judenhass in Deutschland zu bekämpfen. The Zionist Organization of America erklärte am Freitag, wie die Jerusalem Post berichtet: weiter bei Tichys Einblick

5 Kommentare

Erklärung der Jüdischen Gemeinde Halle

Der antisemitische und unmenschliche Terroranschlag am Jom Kippur in Halle (Saale) hat unsere Gemeinde, ebenso wie die gesamte Stadt, schockiert und in tiefe Trauer versetzt. Wir bedanken uns bei den zahlreichen uns bekannten und unbekannten Menschen aus Halle und anderen Orten in Deutschland, Israel, Europa und der gesamten Welt, die ihre Solidarität zum Ausdruck gebracht haben. Die Worte, die wir in E-Mails, WhatsApp- und Facebook-Nachrichten lesen, spielen für uns eine sehr große Rolle. Zeigen sie uns doch, dass wir ein Teil dieser Gesellschaft sein dürfen und dass der Mörder vom 9. Oktober mit seiner Hass-Ideologie und bestialischen Brutalität in absoluter Minderheit bleibt. Den Rest des Beitrags lesen »

3 Kommentare

Erinnerungen ans KZ

2 Kommentare

Der muslimische Judenhass

Ich bin in Somalia geboren und wuchs in einer von muslimischem Antisemitismus durchdrungenen Welt auf. Und ich weiss: Hass ist schwer zu verlernen. Aussicht besteht nur, wenn man entdeckt, wie man ihn erlernt hat. weiter bei Ayaan Hirsi Ali in der NZZ

4 Kommentare

Abdel Samad: Beten und Fluchen

Ein Kommentar

Wie Flüchtlinge im eigenen Land

Immer mehr jüdische Eltern fürchten um die Sicherheit ihrer Kinder an öffentlichen Schulen. Der Hass auf Juden steigt seit 2015 rapide an. Die Politiker lassen ihren schönen Reden keine Taten folgen, kritisiert Gunnar Schupelius. weiter bei BZ

5 Kommentare