Die Königin der Antifa

Bettina Röhl befand schon 2018 in ihrem Buch „Die RAF hat Euch lieb“, Angela Merkel habe die Urmutter der 68er-Bewegung abgelöst. Eine gewagte Fährte von Ulrike Meinhof zu Angela Merkel? Jedenfalls eine, die 2020 von Zuträgern der Merkelmacht wie Saskia Esken und anderen in ein Bekenntnis zur Antifa mündete. weiter bei Tichys Einblick

  1. #1 von Heimchen am Herd am 06/07/2020 - 16:35

    „Und Angela Merkel war Teil dieses Systems. Von dort hat sie ihre politische DNA. In der DDR wurde der Antifaschismus zum Instrument der Unterdrückung jedweder Opposition.“

    Da kann die AfD ein Lied von singen! Keine Opposition wurde jemals in der BRD so unterdrückt,
    wie die AfD!

  2. #2 von CheshireCat am 06/07/2020 - 23:51

    Bitte keine Kritik an Frau Dr Merkel. Das ist zurzeit nicht hilfreich.

    Laut Focus online steht Frau Dr Merkel vor der schwierigsten Aufgabe ihres Lebens, die Aufgabe die beweisen wird, dass sie die beste Krisenkanzlerin aller Zeiten ist. Die Inthronisation ist eine sichere Sache, nur der Zeitpunkt kann sich noch um ein paar Wochen verschieben.

    Eine Titanin, die sich das Fundament ihrer Denkmäler selber schafft. Man lese nur die Mainstreampresse, um ihren heroischen Kampf um die Zukunft des Universums zu würdigen.

    PI-Fund

  3. #3 von CheshireCat am 07/07/2020 - 00:06

    Apropos Antifa & Co.

    NEUES AUS DER ANSTALT
    Abteilung DARWIN AWARD

    Auf der Black Lives Matter Demo, die in Seattle in der Nacht (!) auf der Autobahn (!) stattfand, wurde eine weiße 24-jährige getötet und eine weiße 32-jährige schwer verletzt.

    Ein SCHWARZER ist mit seinem weißen Jaguar bewußt in die Demonstranten gerast.
    #https://www.dailymail.co.uk/news/article-8490745/PICTURED-Seattle-protesters-condition-hit-car.html

    *Karma is a bitch*
    ______________________________________
    „Es muß die Frage nach dem Geisteszzstand derer erlaubt sein, die nachts um 1.00 Uhr auf der Autobahn Krawall machen. Zu einer Zeit, wo der Durchschnitt schläft, TV schaut, in der Kneipe sitzt oder die Freundin beglückt. …“

    „Für ihre massakrierten Geschlechtsgenossinnin,
    gehen keine „Black is betta“ Kulturrevolutionärin auf die Straße!“

    „1. War das Auto weiß.
    2. Hätten die Amerikaner auf die Grünen gehört, so hätten sie Autos verboten und der Vorfall wäre nie passiert.
    3. Der Amokfahrer konnte aufgrund des strukturellen Rassismus gar nicht anders agieren. Gewalt ist immer auch ein Hilfeschrei (Claudia Roth).“

    „„Weißes Auto fährt in Menschengruppe“, so passt das Narrativ.“

    PI-Funde

  4. #4 von CheshireCat am 07/07/2020 - 00:10

    Zu #3 von CheshireCat am 07/07/2020 – 00:06

    Und so geht Qualitätsjournalismus:
    Rassistischer Einmann hat wieder zugeschlagen.

    *https://www.ksta.de/politik/proteste-in-den-usa-auto-faehrt-in-menschenmenge—eine-tote-und-eine-verletzte-36777760
    Rassismus in den USA: Auto fährt in Menschenmenge – eine Tote und eine Verletzte
    Proteste in den USA Auto fährt in Menschenmenge – eine Tote und eine Verletzte

    Ein Mann ist mit seinem Auto in der US-Großstadt Seattle in eine Gruppe von Demonstranten gerast und hat dabei zwei Frauen überfahren. Eine 24-Jährige sei mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden und dort gestorben, berichteten örtliche Medien in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit) unter Berufung auf das Krankenhaus. Eine 32-Jährige sei in ernstem Zustand…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.