Pfaffen heulen wieder mit den Wölfen

Nichts dazu gelernt seit 1933. Heute begeistern sich Kirchenvertreter für Islam-Faschisten

Drei Monate nach dem Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz haben sich am Donnerstagabend nahe der Gedächtniskirche mehrere Hundert Menschen versammelt. Unter dem Motto „Religionen für ein weltoffenes Berlin“, hatte die muslimische Gemeinde „Neuköllner Begegnungsstätte“ (NBS) dazu aufgerufen, um der „Opfer von Gewalt im Namen von Religionen“ zu gedenken. weiter bei Morgenpost

  1. #1 von Cheshire Cat am 19/03/2017 - 14:26

  2. #2 von kongomüller am 19/03/2017 - 14:47

    man geht halt mit der zeit, damals wie heute.
    hitlergruß ist zum glück nicht mehr, heute hängt man sich bunte kirchentagschals um den hals(hoffentlich geht dieser brauch auch bald vorüber), klimawandelt, inkludiert, integriert, trennt den müll und fühlt sich gut dabei.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 19/03/2017 - 16:04

    Pfui Teufel! Mehr fällt mir dazu nicht ein!

  4. #4 von Vero am 19/03/2017 - 18:45

    Versteh ich das jetzt richtig: Die Mitarbeiter der Pathologie konnten die Adressen der Opfer sechs Wochen früher ermitteln als die Mitarbeiter des Bürgermeisters ?

  5. #5 von Cheshire Cat am 20/03/2017 - 21:21

    @#3 von Heimchen am Herd am 19/03/2017 – 16:04
    „Pfui Teufel!“

    Da hat sich tatsächlich der Teufel eingeschlichen
    (im Bild ganz links, rot gekleidet).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s