Lauterbach fordert Freigabe von Kokain

Die Zahl der Drogentoten in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2020 erneut gestiegen. SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach plädiert deshalb für eine schrittweise Freigabe von Cannabis, Marihuana und Kokain. Doch der Vorschlag ist umstritten. weiter bei WELT

  1. #1 von ingres am 22/09/2020 - 14:42

    Ich nehme ja an, da hat er ein persönliches Interesse dran. Denn der schnupft sicher selbst. Aber er rettet uns vor Corona. Jedenfalls hat er mehr Recht als ich, ich lehne Corona ja komplett ab.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 22/09/2020 - 16:39

    „Lauterbach fordert Freigabe von Kokain“

    Das wundert mich nicht, denn der konsumiert doch bestimmt selber irgendwelche Drogen! Man
    schaue sich nur mal seine schlechten Zähne an und er redet immer, als hätte er eine Schlaftablette
    eingenommen!

    Keine Freigabe von weichen und harten Drogen, denn so löst man das Problem nicht! Man sollte
    lieber die ganzen ausländischen Drogendealer des Landes verweisen, dann ist auch Schluss mit
    dem Drogenkonsum!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 22/09/2020 - 16:43

    Drogenexzesse im Bundestag

    *https://www.youtube.com/watch?v=Fg_anUQeN8c

    Es ist zwar Satire, könnte aber durchaus wahr sein, denn unsere Politiker regieren, als wären sie
    alle auf Droge! Merkel steht ja mehr auf Alkohol, der ist aber auch eine Droge!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 22/09/2020 - 16:49

    REICHSTAG:
    Kokainspuren auf dem Klo
    AKTUALISIERT AM 01.11.2000-12:48
    Sind deutsche Abgeordnete verschnupft? Sat.1 fand Kokainspuren in Reichtagstoiletten

    In etlichen Toiletten im Reichstag und im Berliner Abgeordnetenhaus sind nach einem Bericht des Sat.1-Magazins „Akte 2000“ Spuren von Kokain gefunden worden. Die Droge sei bei einem Test „in Mengen nachgewiesen worden, bei denen ein Drogenhund anschlagen würde“, sagte Sprecherin Eva Bons am Mittwoch.

    Nach ihren Angaben wurden für den Test in 28 Toiletten des Reichstages Ablagen und Flächen mit sterilen Tüchern abgewischt. Diese Tücher seien dann in versiegelte Röhrchen gegeben worden und vom Nürnberger Institut für biomedizinische und pharmazeutische Forschung, das auch im Fall des wegen Doping gesperrten Läufers Dieter Baumann die Untersuchungen vorgenommen habe, untersucht worden.

    Besuchertoiletten „clean“

    22 der 28 Proben seien positiv ausgefallen. Zu den negativen Proben hätten drei Besuchertoiletten gehört, sagte Bons.
    Auch im Abgeordnetenhaus des Landes Berlin seien einige positive Proben gefunden worden. Für den Beitrag am Dienstagabend seien auch Proben in einem Nobelhotel, an der Börse und in Bürogebäuden am Potsdamer Platz genommen worden, es seien überall Spuren gefunden worden. Die Sprecherin sagte, der Beitrag habe zeigen sollen, wie allgegenwärtig das Problem Kokain sei.

    Der Bundestag überprüft nach eigenen Angaben die Informationen des Senders. Eine Sprecherin sagte: „Wir kennen den Beitrag. Das alles klingt so unglaublich, dass wir eine eingehende Überprüfung begonnen haben.“ Was genau geprüft werde, dazu wollte sie keine Stellung nehmen.
    Die Toiletten im Reichstag können nicht nur von Abgeordneten, sondern beispielsweise auch von Mitarbeitern, Journalisten oder Besuchergruppen benutzt werden.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/reichstag-kokainspuren-auf-dem-klo-112178.html

    Sag ich doch, die stehen alle unter Drogen!

  5. #5 von Heimchen am Herd am 22/09/2020 - 16:54

    Claudia Roth versteckt verdächtiges Tütchen ( Drogen ?? )

    *https://www.youtube.com/watch?v=vHYdGBK_sdE

    Das erklärt so einiges über die Roth!

  6. #6 von CheshireCat am 22/09/2020 - 20:19

    „Lauterbach fordert Freigabe von Kokain“

    Sicher handelt Lauterbach auch im Interesse seiner Kollegen.

    https://marbec14.wordpress.com/2016/03/06/kokain-im-bundestag-22-toiletten-positv/
    Kokain im Bundestag: 22 Toiletten positv
    Auf 22 von insgesamt 28 getesteten Toiletten ließen sich Spuren von Kokain nachweisen. Koks-Spitzenwerte auf den WCs des Fraktionsbereichs Linke/Grüne.

  7. #7 von CheshireCat am 22/09/2020 - 20:26

    „Lauterbach fordert Freigabe von Kokain“

    Das ist auch eine humane medizinische Maßnahme (Betäubung).
    Denn das Bunte Irrenhaus ist nur im Rausch zu ertragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.