Abrechnung mit 68

Vor zehn Jahren schrieb Christoph Schwennicke als Berliner Büroleiter der „Süddeutschen Zeitung“ einen Artikel. These: Die 68er haben ihre Erfolge verklärt und ihr Versagen verdrängt. Seine Kollegen in München, selbst 68-affin, lehnten den Text damals ab. Er erschien dann im „Cicero“, dessen Chefredakteur Schwennicke 2012 wurde. Hier veröffentlichen wir den Artikel erneut. weiter bei Cicero

  1. #1 von Cheshire Cat am 01/06/2017 - 18:03

  2. #2 von Seltenschreiber am 01/06/2017 - 19:37

    Was in dem Artikel fehlt, ist die Rolle der Geheimdienste. Benno Ohnesorg wurde von einem Mitarbeiter der Stasi erschossen. Bommi Baumann hat berichtet, dass die ersten Waffen vom Verfassungsschutz gestellt wurden. Die im Untergrund lebende RAF hatte Verbindungen zum Ost- und West-Geheimdienst.

    Fast alles, was wir an linken und rechtem Terrorismus in der Vergangenheit erlebt haben, war durchsetzt mit Geheimdiensten. Komischerweise wird das selten erwähnt. Jede Wette, dass der Verfassungsschutz auch die Terroristen der Antifa sehr genau kennt.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 01/06/2017 - 20:30

    Jetzt ratet mal, wieso ich auf ihn komme? 😉

    Rio Reiser Für Immer und Dich Live Video

    Herrliches Lied, ich liebe es!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 01/06/2017 - 20:44

    „Rainer Langhans und Uschi Obermaier:“

    Ach du Elend, das waren noch Zeiten!

  5. #5 von Heimchen am Herd am 01/06/2017 - 20:55

    Im Bett mit Mick Jagger? „Yoh, machte Spaß“

    Rockstars, Nacktfotos, linke Kommunarden, Joints und Prügel: Uschi Obermaier hat im Leben nichts ausgelassen. Und sie spricht offen darüber. –

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/im-bett-mit-mick-jagger-yoh-machte-spass/798510.html

    Tja, so waren die 68er Weiber, sie haben nichts anbrennen lassen!

    The Rolling Stones – Out of Control – Live 1997

    ER hat auch nichts anbrennen lassen! 😉

  6. #6 von GrundGesetzWatch am 02/06/2017 - 02:21

    @ #2 von Seltenschreiber am 01/06/2017 – 19:37

    Jede Wette, dass der Verfassungsschutz auch die Terroristen der Antifa sehr genau kennt.

    Direkt einen Undercover einzuschleusen ist extrem schwierig, Die halten wie Pech und Schwefel zusammen. Wo es gelang, das waren Einzelfälle in Hamburg und Heilbronn oder Heidelberg. Wie die Medien darauf einhacken ist hinreichend bekannt.

    Etwas anders was ich schon immer dachte. Wie tobten die Medien über die NSA Internetüberwachung. Die haben zu 100 Prozent die IP-Adressen der LinksuntenIndymedia-Macher. und wissen wem sie gehören. Trotzdem wurde noch nie einer verurteilt, der eine Straftat auf LinksuntenIndymedia veröffentlicht hat. Unser Staat hat null Willen die militanten Linksextremisten zu bestrafen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s