In Gedenken an Udo Ulfkotte

Udo Ulfkotte ist gestern einem Herzinfarkt erlegen. Wir erinnern an ihn mit einem seiner Vorträge aus 2016:

  1. #1 von Klaus Pohl am 14/01/2017 - 19:24

    Eine der ersten die auf die schleichende Islamisierung hin gewiesen hat,ein großer Verlust.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 14/01/2017 - 19:28

    Er ist viel zu früh von uns gegangen! Islamkritik ist nicht gut für die Gesundheit!

    Wir haben viele Bücher von ihm im Regal, er hat uns alle gewarnt vor dem Islam!
    Er wird eine große Lücke hinterlassen! Möge er in Frieden ruhen!

  3. #3 von Gitta am 15/01/2017 - 00:41

    Die Nachricht vom Tode Udo Ulfkotte hat mich sehr, sehr traurig
    gestimmt. Mit ihm verlieren wir einen der wichtigsten Aufklärer.

    Mein Beileid geht an seine Angehörigen und an alle die um ihn trauern.

    Danke lieber Udo für das was Du getan hast.

  4. #4 von tyrannosaurus am 15/01/2017 - 01:44

    Spätere Generationen werden das Aufklärungswerk Ulfkottes zu würdigen wissen!
    Udo Ulfkotte war wie Manfred Ritter ein Mahner der 1. Stunde.
    Beide wurden bedroht und angefeindet.
    Mein Beileid gilt Ulfkottes Angehörigen!

  5. #5 von Berliner am 15/01/2017 - 07:04

    Zum Tod von Udo Ulfkotte
    Die Besten sterben jung.Einer der wenigen Journalisten vor denen Ich(symbolisch)den Hut ziehe ist für immer von uns gegangen. Ein Mann der sich nicht verdrehen ließ der sehr genau wusste worüber Er schrieb. Für viele war Udo Ulfkotte umstritten doch seine Warnungen wie vor einer Islamisierung Europas und Deutschlands wollten viele nicht hören oder lesen sind leider eingetroffen man kann sagen bittere Realität geworden. Wir verlieren einen aufrechten Mann der sich nur der Wahrheit und nicht der politischen Korrektheit verpflichtet fühlte. Udo Ulfkotte hinterlässt eine schmerzliche Lücke die sich nur sehr schwer oder gar nicht schließen lässt. Mein auf richtiges Beileid gilt seiner Familie seinen Freunden und Kollegen sowie seiner hoffentlich noch wachsenden Fangemeinde. Udo Ulfkotte wir werden dich nicht vergessen Du lebst in unseren Herzen und Gedanken weiter.Ruhe in Frieden und möge sich Gott deiner Seele annehmen.

  6. #6 von Heinz Ketchup am 15/01/2017 - 11:47

    In Erinnerung an Udo Ulfkotte 😦

  7. #7 von tyrannosaurus am 15/01/2017 - 21:56

    Ich erinnere an den plötzlichen Tod der Richterin Heisig und ihres Hundes!

  8. #8 von andienen am 15/01/2017 - 22:48

    Merkel hat:

    -geheisigt
    -gemißfeldert
    -gewesterwellet
    -geulfkottet

    und Vieles mehr.

    Wann kommt endlich der große Hammer? Wir brauchen einen Karl Martell!

  9. #9 von Gudrun Eussner am 16/01/2017 - 00:35

    Sagt mal, kommt Ihr allmählich wieder zu Euch, kann man hoffen? Hier scheint mancher im Delirium! Auf PI ist das ganz schlimm. Da trieft es schlimmer als auf der BILD, als Gott in Lengede mitgebohrt hat.

    UU hatte schon mehrere Herzinfarkte. Angela Merkel ist gewiß für manches verantwortlich, aber dafür nicht, weder unmittelbar noch mittelbar.

  10. #10 von Walter Roth am 17/01/2017 - 15:57

    Natürlich haben wir mit Udo Ulfkotte einen wichtigen Mann verloren, hiermit auch mein Beileid.

    Aber nur verklären sollte man nichts.

    Er hatte schon Durchblick, war aber gegenüber Israel feindlich eingestellt.
    Das war sein grosser Fehler.
    Gerade in dem Punkt war er teilblind, oder ist er dem linken Antisemitismus entgegen gekommen.
    Das sollte man nicht vergessen.

    Es gab keinen neuen Staat Israel in Palästina, sondern einen Staat Israel im Mandatsgebiet des Völkerbundes, welcher es aus der Hinterlassenschaft des Osmanischen Reiches übernahm und verwaltete.
    Im Osmanischen Reich aber gab es keine Palästinenser und die Arabischen Stämme hatten kaum Rechte.
    In dem Punkt war er sehr ungenau.

  11. #11 von Heimchen am Herd am 17/01/2017 - 17:23

    Bekannter Journalist und Islamkritiker Udo Ulfkotte ist tot

    Ein Nachruf von David Berger

    Udo Ulfkotte ist tot. Er verstarb nach Angaben seines Verlags wenige Tage vor seinem 57. Geburtstag am 13. Januar 2017 an einem Herzversagen. Mit ihm geht einer jener Journalisten, die ihren Beruf mustergültig und unbestechlich durch Zeitgeist, Gelder, Antifa-Terrorismus und Eitelkeiten ausübten.

    Und der vielen seinen Kollegen, die in den letzten Jahren entgegengesetzte Wege gingen, mustergültig zeigte, dass man damit auch Erfolg haben kann.

    https://philosophia-perennis.com/2017/01/14/udo-ulfkotte-ist-tot/?wref=tp