Archiv für die Kategorie Video

Broders Spiegel: Kein Ende der Irreführung?

Kaum hatte Angela Merkel einen kleinen Fehler zugegeben und kurz um Verzeihung gebeten, schon will sie mehr Macht und ohne die lästigen Bundesländer durchregieren.Plötzlich, nach einem Jahr Corona-Ausnahmezustand und ein halbes Jahr bevor sie angeblich aus dem Amt scheiden will, fällt ihr das ein? Will sie sich noch an jemandem rächen oder sollte man eher daran zweifeln, dass Angela Merkel im Herbst ganz einfach aus dem Amt scheidet? Video auf der Achse …

Ein Kommentar

Durchsicht: Angelas Antworten

Von Peter Grimm

Die Bundeskanzlerin hatte in der Wochenmitte Fragen der Bundestagsabgeordneten beantwortet. Neben den dort gebotenen Kostbarkeiten aus dem Merkelschen Textbausteinkasten hatte sie am gleichen Tag auch die wahrscheinlich erste Entschuldigung ihrer Amtszeit vorgebracht und ihre Sprecherin erklären lassen, dass jetzt geprüft werde, wie der deutsche Staat seine Bürger an Auslandsreisen hindern kann. Video auf der Achse …

Ein Kommentar

Trost für benachteiligte Frauen

Von Tamara Wernli

Wir Frauen haben es heutzutage nicht einfach: Was wir auch tun, wir werden einfach immer benachteiligt! Bei Meetings hört uns niemand zu, Google-Algorithmen arbeiten gegen uns – und die teuersten Smartphones sind so konzipiert, dass sie zu groß für unsere zarten Händchen sind. Auch andere Alltagsgegenstände wie etwa Werkzeuge werden extra so konstruiert, dass sie von Frauen kaum benutzt werden können. Das muss ein Ende haben! Tamara Wernli gibt praktische Tipps, wie Frauen sich gegen solche Unverschämtheiten wehren können. Video auf der Achse …

Ein Kommentar

Zum internationalen Frauentag: Alles Gender oder was?

Von Ulrike Stockmann

Seit dem Jahreswechsel wird in Printmedien sowie im Radio und Fernsehen vermehrt gegendert. Seltsame Wortungetüme aus Binnen-I’s, Gendersternchen oder dem sogenannten generischen Femininum sind die Folge. Die geschlechtergerechte Sprache ist ein Orchideen-Thema, das von einer kleinen Elite der Mehrheitsgesellschaft aufgezwungen wird. Vorgeblich, um Frauen sprachlich abzubilden. Doch wem soll es nützen? Die Mehrheit der Frauen hat nie darum gebeten. Video auf der Achse …

4 Kommentare

Broders Spiegel: Der Preis des Gehorsams

In dieser Woche werden wieder alle auf die Nachricht warten, was Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten den Bürgern ohne Bürgerrechte in den nächsten Wochen zu verbieten und zu erlauben geruhen. Das nicht hinterfragende Gehorchen und Mitmachen erscheint den meisten Menschen immer noch als der einfachste Weg durch die Krise, aber auf Dauer entkernt es den eigenen Kopf und die Seele. Und es wird am Ende für alle sehr teuer. Video auf der Achse …

Ein Kommentar

Ratschläge einer Kanzlerin

Wie soll man Deutschlands Bedeutung in der Welt sehen? Wie geht man mit Andersdenkenden in Fragen der Corona-Politik um? Und was passiert, wenn sich zu viele Bürger nicht impfen lassen wollen? Dazu gab die Kanzlerin dieser Tage wichtige Ratschläge, die offenbar nicht von allen ihren Parteifreunden beherzigt werden. Video auf der Achse …

4 Kommentare

Claudias Maske

Von der Öffentlichkeit kaum angemessen gewürdigt, führten die grüne Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth und der AfD-Abgeordnete Thomas Seitz am letzten Freitag ein unterhaltsames Masken-Kabinettstückchen im Bundestag auf.  Von Claudia Roth konnte man dabei lernen, was eine richtige Maske ist und dass man zu einer Maske niemals „Maulkorb“ sagen darf. Video auf der Achse …

3 Kommentare

Broders Spiegel: Alle Macht für Angela?

Heute warten wieder alle Deutschen gebannt auf die Beschlüsse der Landeministerpräsidenten unter Führung der Kanzlerin. Dabei ist das Treffen eigentlich unnötig, denn im Grunde hat Angela Merkel schon entschieden, was beschlossen werden soll. Am Mittwoch dann soll der Bundestag ein Gesetz beschließen, mit dem er es der Regierung erlaubt, das Parlament in Sachen Corona weiterhin zu umgehen, auch wenn es um Grundrechte geht. Vielleicht sollte man der Kanzlerin einfach per Gesetz umfassende Vollmachten geben. Das macht es doch viel einfacher. Video auf der Achse …

4 Kommentare

Neue Kurz-Absage an den deutschen Weg

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihren Wiener Amtskollegen Sebastian Kurz gemaßregelt, weil der keine Anstalten macht, zusätzliche Migranten aus Moria aufzunehmen. Mit deutschen Maßregelungen erzielt man ja bei unseren Nachbarn traditionell große Erfolge. Insofern wird die europäische Gefolgschaft für den deutschen Weg wohl überschaubar bleiben. Zumindest von Kanzler Kurz kamen umgehend klare Aussagen. Video auf der Achse …

6 Kommentare

In zehn einfachen Schritten zum Corona-Polizisten!

Von Tamara Wernli

Eigentlich sind es gute Nachrichten: Die Corona-Mortalitätsrate ist in den meisten europäischen Ländern sehr tief. Die Intensivbetten sind kaum belegt. Die große Mehrheit der Menschen hält sich an die Maßnahmen und geht überraschend gut mit der Pandemie um. Für einige spielt das aber keine Rolle – denn auf die paar Uneinsichtigen, die Zweifler, kommt es offenbar an. Mit ihnen steht oder fällt eine Gesellschaft. Darum sehen sich immer mehr Leute verpflichtet, Individuen, die sich nicht zu hundert Prozent an die Regeln halten oder auch die Maßnahmenpolitik hinterfragen, öffentlich zu beschimpfen, zu diffamieren und zu maßregeln. Video auf der Achse …

Ein Kommentar

Es war einmal im Reich der bösen Corona

Während die Corona-Panik in den meisten Ländern von der Politik kräftig befeuert wird, läuft es in Schweden anders. Die Wissenschaftler haben das Sagen und manövrieren ohne Lockdown und Maskenpflicht durch die Corona-Krise. Orit Arfa reiste mit ihrer Tochter ins märchenhafte Nordland und sprach mit den Menschen über Freiheit und Lebensgefühl. Mehr auf der Achse …

4 Kommentare

Die Grünen Khmer machen keine halben Sachen…

Von Titus Gebel

Im Leben wie in der Politik ist es ein pragmatischer und sinnvoller Ansatz, sich mehrere Optionen offen zu halten. Nehmen wir an, es sei erwünscht, dass die Energieerzeugung möglichst CO2-frei erfolgen solle. Nehmen wir weiter an, dass aufgrund einer gewaltigen Umstrukturierung der Energieversorgung die Netzstabilität gefährdet sei, selbst flächendeckende Blackouts wären nicht mehr völlig fernliegend. Wäre es insoweit nicht klug, die abgeschalteten Kernkraftwerke zumindest in Reserve zu erhalten, falls sich doch noch größere Probleme mit dem unstetigen Strom aus Wind und Solar ergeben? Mehr auf der Achse …

Ein Kommentar

Der nächste Hochkaräter: “Überzogene Maßnahmen ruinieren mehr Menschen als das Virus selbst”

Von Dirk Maxeiner

Die kritischen Stimmen hochkarätiger Wissenschaftler zum medialen, politischen und gesundheitlichen Umgang mit der Corona-Krise mehren sich. Hier ein Interview mit Professor Dr. rer. nat. Stefan W. Hockertz. Er ist derzeit geschäftsführender Gesellschafter der tpi consult GmbH, einer der führenden toxikologischen und pharmakologischen Technologieberatungen in Europa. Er ist also nicht in ein akademisches Abhängigkeitsverhältnis eingebunden. Seine Vorstationen: Direktor und Professor des Institutes für Experimentelle und Klinische Toxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf von 2003 bis Ende 2004. Davor war er Mitglied des Direktoriums des Fraunhofer Institutes für Toxikologie und Umweltmedizin in Hamburg von 1995 bis 2002 und von 1986 bis 2001 arbeitete er als Forscher bei der Fraunhofer Gesellschaft in Hannover. Und jetzt hören Sie mal hinein, was er zu sagen hat. Mehr auf der Achse …

7 Kommentare

Hoch die Tür zum iranischen Neujahrsfest!

Von Anabel Schunke

Der neue Corona-Hotspot liegt in Europa. Erstmals verzeichnete die Weltgesundheitsorganisation WHO außerhalb Chinas mehr als 10.000 Neuinfektionen an einem Tag. In Bayern wird der Katastrophenfall ausgerufen. Deutschland schließt seine Grenzen. Leider nur die zu den Ländern, die zuvor ihre schon geschlossen haben. Mehr auf der Achse …

3 Kommentare

Greta sehen, Geschichte verstehen

Von Thomas Rietzschel

Woher rührt Gretas Erfolg? Wie versetzt sie die Massen in Ekstase? Wie gelingt es ihr, Menschen, die man für halbwegs vernunftbegabt halten möchte, Politiker und Manager, Intellektuelle und Journalisten, Pfarrer und Pfaffen, um den Verstand zu bringen?

Am gedanklichen Inhalt ihrer verbalen Ausbrüche kann es nicht liegen. Was sie sagt, ist so neu nicht. Vor der Erderwärmung warnten die Klimabewegten schon, als das Mädel noch nicht geboren war. Auch halten ihre Argumente kritischer Prüfung kaum stand. Man muss schon in der Gnade kindlicher Naivität stehen oder zur Sekte der gläubigen Apokalyptiker gehören, um sich davon erschrecken zu lassen. Mehr auf der Achse …

7 Kommentare