Archiv für die Kategorie Umwelt

Woher kommt der Strom?

Daten der Strombörse

8 Kommentare

Erpressen und Verkohlen

Von Von Wilhelm Stock

Mehrere Kämpfer gegen die Braunkohle, die auch schon mal mit Gewalt gegen den Tagebaubetreiber kokettieren, sind in der „Kohleausstiegskommission“ als Mitglieder vertreten. Und in genau diesem Ungeist machen sie dort jetzt weiter. Der neuste Hit: Waldrodungen für Windkraft sind gut, die für den Tagebau ganz böse./ mehr auf der Achse …

10 Kommentare

E-Autos kritisch betrachtet

4 Kommentare

Das Ende der Energiewende kündigt sich an

Von Anna Veronika Wendland,

In der Dürre- und Hitzewelle schmelzen so manche Gewissheiten. Zum Beispiel jene, dass man hierzulande gleichzeitig aus Kernenergie und Kohle aussteigen könne und allein mit Wind und Sonne elektrizitätswirtschaftlich Staat machen könne.

Zuerst hat es die CO2-Ziele getroffen: Sorry, war nur so ‚ne Idee von uns (siehe aktuell auch hier). Am Atomausstieg, der uns dieses Scheitern beschert hat, weil nukleare durch Kohlekapazitäten ersetzt werden, wurde trotzdem festgehalten. Wer wird denn gleich einen kapitalen Fehler zugeben und ihn dann abstellen? Zudem, wenn eine Mehrheit von naturwissenschaftlich-technisch Unbedarften der Nationalgottheit der Atom- und Strahlungsangst huldigt? Nicht mit uns. Mehr auf der Achse …

2 Kommentare

Das ewige Märchen: Ressourcen für 2018 schon jetzt verbraucht

Fundstück von Dirk Maxeiner

Jedes Jahr der gleiche Humbug: Ressourcen für 2018 schon jetzt verbraucht. So stand es gestern in vielen Gazetten. Beispielsweise NTV: „Die Menschheit führt einen Lebenswandel, als hätte sie mehr als eine Erde zur Verfügung. Bereits heute sind alle natürlichen Ressourcen verbraucht, die innerhalb eines Jahres auch wieder nachwachsen könnten. So früh lebte die Weltbevölkerung noch nie auf Pump“. Und da ich es leid – und bei der Hitze auch zu faul – bin, jedes Jahr den gleichen Quatsch zu dementieren: Hier die Antwort von 2016 unverändert gültig: Das Märchen mit den drei Planeten: Heute ist Welt-Misanthropen-Tag. Mit Verlaub: Der heutige „Earth Overshoot Day“ ist Quatsch. Und zwar uralter Quatsch. Aber schauen Sie zur Sicherheit mal aus dem Fenster und prüfen, ob die Erde noch da ist oder schon weggefrühstückt. Wenn sie in ein großes schwarzes Loch blicken, dann hab ich nichts gesagt. Wenn die Aussicht die gleiche wie immer ist, dann stimmt etwas mit der Rechnung nicht. Es ist genauer gesagt auch überhaupt keine Rechnung, sondern eine Weltanschauung, die den Mensch nicht als Problemlöser, sondern stets nur als Problemverursacher kennt. / Link zum Fundstück

16 Kommentare

Starke Zweifel an Klimaerwärmung

Eine NASA-Studie aus dem Jahr 2015 bestätigt, dass die Polkappe der Antarktis massiv zunimmt! Die NASA gab sogar zu, dass die Forschungsergebnisse dem fünften Sachstandsbericht des IPCC (Weltklimabericht 2013) widersprechen. Der Weltklimabericht scheint mit seiner Warnung vor einem Meerespielanstieg und vor dem Abschmelzen der Polkappen falsch zu liegen. weiter bei Madmimi

3 Kommentare

Greenpeace muss für Umweltsauerei zahlen

Um für Sonnenenergie zu werben, färbte Greenpeace die Straßen rund um die Berliner Siegessäule gelb. Deshalb ermittelt nicht nur die Polizei, auch die Stadtreinigung stellt den Aktivisten nun ihre Arbeit in Rechnung. Es wird teuer. weiter bei WELT

3 Kommentare