Archiv für die Kategorie Staatsterrorismus

Steinmeiers neugierige Freunde

Facebook will eine iranische Spionage-Operation enttarnt haben. Über gefälschte Konten seien Amerikaner aus der Rüstungs- und Luftfahrtindustrie auf Seiten mit Schadsoftware gelockt worden. Es gebe Verbindungen nach Teheran.

weiter bei ntv

2 Kommentare

Iran beendet Kooperation mit IAEO

Wie die Nachrichtenagentur Tasnim berichtet, erklärte der iranische Parlamentssprecher Mohammad Bagher Ghalibaf am Sonntag vor Abgeordneten, dass der Iran das im Februar unterzeichnete Abkommen mit der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) zur Überwachung seines Atomprogramms nicht verlängern werde.

weiter bei Mena Watch

2 Kommentare

Ein Verbrecher führt den Terrorstaat

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat die Wahl Ebrahim Raeissis zum iranischen Präsidenten kritisiert. Raeissi sei Mitglied einer Kommission gewesen, die 1988 Tausende politische Gefangene hinrichten lassen habe, sagte Generalsekretärin Agnès Callamard. Als Justizchef sei er verantwortlich für die zunehmende Bekämpfung der Menschenrechte und willkürliche Festnahmen Hunderter friedlicher Dissidenten, Menschenrechtsaktivistinnen und Angehöriger verfolgter Minderheiten.
weiter bei ZEIT

5 Kommentare

Ein Staat als Flugzeugentführer

Weil angeblich der frühere amerikanische Geheimdienstmitarbeiter Snowden an Bord gewesen sein sollte, wurde die aus Moskau kommende Maschine des bolivianischen Präsidenten Morales zur Landung in Wien gezwungen. Nun wartet Morales in Wien darauf, weiterfliegen zu können.
weiter zum vergessenen (?) FAZ-Bericht von 2013

Ein Kommentar

Irans Spione in Deutschland

Der Einfluss des Iran und der von ihm unterstützten Gruppierungen Hamas und Hisbollah nimmt in Deutschland immer weiter zu. Der israelische investigative Journalist Benjamin Weinthal resümiert: „Der Einfluss des iranischen Regimes in der BRD ist enorm“.

weiter bei Tichys Einblick

3 Kommentare

„Keine Hinrichtung von Schwulen im Iran“

Baerbocks Iran-Kenntnisse: „Wenn du sagst, da gibt es keine Erhängung von Schwulen, dann nehme ich das erstmal so hin“
ie sich bis vor kurzem als Völkerrechtsexpertin betrachtete, hat 2018 in einer öffentlichen Veranstaltung die Behauptung akzeptiert, im Iran würden Homosexuelle nicht hingerichtet. Dabei bestreitet das der Iran selbst nicht einmal.
weiter bei Tichys Einblick

Ein Kommentar

Corona-Protest in Zittau

Ein Kommentar

Als die GRÜNEN Kriegsverbrecher wurden

Die Nato hat 1999 ohne Mandat des UNO-Sicherheitsrates Jugoslawien bombardiert. Dabei wurden massive Umweltschäden verursacht, viele Zivilisten getötet und Teile des Landes mit Uranmunition verseucht, was heute zu erhöhten Krebsraten führt. Die Grünen sind bis heute stolz auf ihre Rolle in dem Krieg.
weiter bei Anti-Spiegel

2 Kommentare

Umstrittene US-Wahl stärkt die Mullahs

So gestärkt fühlen sich die Theokraten, dass sie Amerikas verhandlungswilligen Präsidenten übermütig zurufen: Du musst als Erster liefern, also die Strafmaßnahmen gegen unser Land beenden. Erst dann – und nur dann – sind wir zu Gesprächen bereit. Das hat Irans allmächtiger Revolutionsführer Ali Chamenei erst am Wochenende wieder bekräftigt.

Bericht bei Tagesspiegel

4 Kommentare

20 Jahre für iranischen Terror-Diplomaten

Im Juni 2018 verhindert die Polizei nur knapp einen Anschlag auf iranische Oppositionelle in Frankreich. Nun wird ein Diplomat aus dem Iran als Drahtzieher des Terrorangriffs schuldig gesprochen. Der Prozess hatte auch für Deutschland politische Spannungen mit dem Mullah-Regime zur Folge. weiter bei ntv

Ein Kommentar

Wie in N-Korea: Mietskasernen für alle

Viele Deutsche träumen vom Wohnen in einem Einfamilienhaus. Doch das könnte bald schwieriger werden: In einem Hamburger Viertel darf seit einem Jahr kein Einfamilienhaus mehr gebaut werden. Warum das so ist und was passiert, wenn das Verbot bundesweit kommen sollte. weiter bei FOCUS

2 Kommentare

Das wird Dummdeutschland freuen

In weniger als einem Monat muss Donald Trump seinen Posten als Präsident der Vereinigten Staaten abtreten und das Weiße Haus verlassen. Mit dem Ende seiner Amtszeit erlischt dann auch seine Immunität und als habe er nicht schon genug Verfahren am Hals, hat der Iran nun auch noch bei Interpol eine internationale Fahndung nach Trump beantragt. weiter bei Gentside

4 Kommentare

Christenverfolgung 2021

Die Intensität der Christenverfolgung hat im letzten Jahr erneut zugenommen – und das sind die 50 Länder, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. (Quelle: Open Doors)

2 Kommentare

Das chinesische Netzwerk

Ein von der Kommunistischen Partei und dem Ministerium für Staatssicherheit in Peking gesteuertes Netzwerk nimmt in Deutschland im Verborgenen Einfluss. Die chinesische Diaspora, Austauschstudenten und Wirtschaftsverbände spielen dabei genauso eine Rolle wie die chinesischen Geheimdienste. weiter bei NZZ

2 Kommentare

Christen leben in Angst

Christen werden in vielen Teilen der Welt daran gehindert, ihren Glauben auszuüben: In Afrika und Asien drohen ihnen Regierungen und Extremisten. Im Nahen Osten sinkt die Zahl der Christen seit Jahren. weiter bei Tagesschau

Ein Kommentar