Archiv für die Kategorie Staatsterrorismus

Vor 75 Jahren: Befreiung des KZ Auschwitz

4 Kommentare

„Mein Liebling, Du hättest mitgemacht“

Regina Steinitz wurde in der Charité geboren, wuchs in der Auguststraße auf und hat die Nazi-Zeit mitten in Berlin überlebt. Sie ärgert sich, wenn junge Deutsche ihr heute versichern, sie hätten damals selbstverständlich Widerstand geleistet. Hier erzählt sie ihre Geschichte. weiter bei Berliner Zeitung

3 Kommentare

Iran: Mord am eigenen Volk

3 Kommentare

Staatsideologie und Denunziation spaltet Familien

Den eigenen Vater an den Staat verpfeifen – das ist die Geschichte des russischen Jungen Pawel Morosow. Als Heldenpionier wurde der damals 13-Jährige dafür zu einer Ikone in der Sowjetunion, zum Volkshelden, nach dem Schulen und Straßen benannt wurden. In meinen 16 Jahren als Korrespondent in Russland bin ich immer wieder auf seinen Namen gestoßen. Heute gilt er – außer bei Sowjet-Nostalgikern – in Russland vielen als negativer Held, als Inbegriff für die Auswüchse des Kommunismus und einer totalitären Ideologie bis hinein in Familien. weiter bei Reitschuster

3 Kommentare

NL: Kein Geld für Judenmord

Die Niederlande beenden die Zahlung von Hilfsgeldern an die Palästinensische Autonomiebehörde (PA). Das teilte die Ministerin für Entwicklungszusammenarbeit, Sigrid Kaag, am Mittwoch dem Parlament mit. Grund dafür sind die Unterhaltszahlungen der PA an Terroristen oder deren Familien. Die Hilfsgelder der Niederlande, die dem palästinensischen Justizministerium zugute kamen, beliefen sich zuletzt auf 1,5 Millionen Euro jährlich. Bereits am Dienstag hatten sich die Parlamentarier dafür ausgesprochen, Siedlungsprodukte nicht gesondert zu kennzeichnen. weiter bei Israelnetz

3 Kommentare

Kommunisten verhindern Vorlesung

Der ehemalige AfD-Sprecher Bernd Lucke hat seine Antrittsvorlesung an der Universität Hamburg nach zum Teil gewalttätigen Protesten abbrechen müssen. Kurz nach Beginn seiner Lehrveranstaltung war er von zahlreichen Störern bedrängt und sogar körperlich angegangen worden, berichtete die Welt. weiter bei JF

6 Kommentare

Stasiverbrecher in Amt und Würden

In deutschen Behörden tummeln sich offenbar mehr als 17’000 Mitarbeiter der ehemaligen DDR-Staatssicherheit. Sogar ein Bodygard von Angela Merkel ist ein Ex-Stasi.
«Es ist ein Schlag ins Gesicht der Stasi-Opfer», erklärte VOS-Sprecher Ronald Lässig. «Das ausgerechnet die Täter von einst» in sensible und verantwortungsvolle Bereiche des öffentlichen Dienst übernommen werden, sei ein «Skandal». weiter bei Blick

3 Kommentare