Archiv für die Kategorie Satire

Der kleine Schreck zum Wachwerden

Guten Morgen!

 

2 Kommentare

Ein Überlebender aller Krisen

2 Kommentare

Lenas Paradies

Die Lena – wir reden hier von einer Durchschnitts-Lena – fährt jedes Jahr an Weihnachten zu ihrer Familie ins Ländle. Dort hilft sie dem Vater bei der Kehrwoche, packt mit Onkel Dieter Geschenke ein und begleitet die Mama zum Gottesdienst. Lena ist eigentlich eine ganz Liebe.

Dennoch holt sie am Esstisch immer wieder ihr Handy aus der Hosentasche und postet auf Twitter, was für rassistische Spießer ihre Verwandten sind. Das neue MacBook Pro, das unterm Weihnachtsbaum lag, konnte sie dann aber trotzdem irgendwie nicht ablehnen. weiter bei Salonkommunisten

3 Kommentare

Zur Lage der Nation

3 Kommentare

Gelungene Integration

5 Kommentare

Früher haben Kommunisten Blumen noch anständig überreicht

UPDATE: Aufmerksame Leser haben uns informiert, dass die Person auf dem Foto nicht Susanne Henning-Wellsow ist. Möglicherweise handelt es sich um Fake-News. Oder Satire. Wir haben den Beitrag entsprechend gekennzeichnet.

15 Kommentare

Georg Grosz zur neuen Regierung Österreichs

Ein Kommentar

Prosit 2020 !

Das neue Jahr und den Beginn der neuen 20er-Jahre feiern wir traditionell mit dem Radetzkymarsch der Wiener Philharmoniker. Noch in der alten Fassung, bevor das 1848 uraufgeführte Werk von Johann Strauß (Vater) im Jahre 2019 von mutigen Kämpfern gegen Rechts als Nazimusik entlarvt und politisch korrekt umgeschrieben wurde. Um den Skandal perfekt zu machen, spielen die Wiener unter Herbert von Karajan. Mehr Nazi geht nicht. Warum machen wir das? Weil wir es können und weil wir über jeden Verdacht des Nazitums erhaben sind und wir politisch korrekte Lippenbekenntnisse nicht nötig haben.

Allen Lesern ein erfolgreiches, glückliches und gesundes Jahr 2020!

 

10 Kommentare

Butterfahrt der Hoffnung

5 Kommentare

Danke, Anke!

Ein Kommentar

Alles voll öko!

Fundstück bei FB:

Diesen Kommentar von Danillo Fritsche wollte ich Euch nicht vorenthalten – Tochter und fff

„Oh … Oh … Knallende Türen, wildes Gekreische

Unsere Tochter kam gerade von der bescheuerten FFF Schulschwänzerei zurück.
Sie war stocksauer, weil wir sie (klimaschonend) nicht abgeholt haben und sie geschlagene 3 Stunden in Bus und Bahn abhängen mußte.
Beim trockenen aber immerhin veganen Sojakuchen (nur für sie, wir hatten Käsekuchen) gab´s dann noch ne Überaschung.
Sie darf jetzt morgens mit dem Bus zur Schule. Das ist zwar etwas blöde, weil der hier nur jede Stunde fährt und sie dann entweder ne Stunde zu früh in der Schule ankommt (der wir heute vorgeschlagen haben, sie nicht mehr zu heizen, weil das immernoch mit Öl passiert) oder eben zu spät erscheint.

Den Rest des Beitrags lesen »

9 Kommentare

Mathias Tretter bei 3Sat

2 Kommentare

1944 reloaded

Soviele Feinde wie nach 16 Jahren Merkel war zuletzt 1944. Wir sind nach offizieller Propaganda umgeben von Völkern, die in geistiger Umnachtung Clowns, Lügner, Betrüger, Psychopathen und Hetzer zu ihren Führern wählen. Sind noch Begriffe nicht wieder verwendet, die Goebbels seinerzeit für Churchill ausdachte? Vielleicht Betrüger, Scharlatan, Schwindler aus dem Königreich der Schwindler? Natürlich sind die Engländer jetzt mit Boris Johnson und ihrer Weigerung, sich dem EU-Regime unter deutscher Führung zu unterwerfen, ganz vorne dabei. Ebenso natürlich als Dauerbrenner, fast schon neuer Erbfeind, die Amis mit Trump und seinen verdächtigen Freunden. Allen voran der ewige Böse im Nahen Osten, Benjamin Netanyahu als Vertreter Israels und der Juden.  Wer fehlt noch bei den Westmächten? Achja, Frankreich. Dort sind die Bösen mit Marie Le Pen zwar stärkste Kraft, konnten aber dank Soros durch Macron noch von der Macht ferngehalten werden. Unser Mann in Vichy, sozusagen. Den Rest des Beitrags lesen »

29 Kommentare

Lisa Fitz: Ibiza ist überall

Hinterlasse einen Kommentar

Nachrichten aus der Zukunft

9 Kommentare