Archiv für die Kategorie Kirche

Böse AfD: Zeigt einfach Gesicht für das Leben

Der Flyer zeigt ein Baby, die Kulleraugen direkt in die Kamera gerichtet. Herzallerliebst, doch unter einem Barcode auf der Stirn des Babys steht in schwarzen Druckbuchstaben „qualitätsgeprüft“. Mit diesem Plakat wirbt der Bundesverband Lebensrecht für den diesjährigen „Marsch für das Leben“ am Samstag in Berlin. Motto: „Selektion und Abtreibung beenden, Ja zu jedem Kind“. Die jährliche Demonstration verzeichnet einen immer größeren Zulauf. Inzwischen hat auch die AfD den Marsch für sich entdeckt. Kritiker sehen die Bewegung schon als rechtspopulistisch unterwandert. Mehr in der Berliner Zeitung …

7 Kommentare

Heinrich, mir graut vor Dir !

Von Vera Lengsfeld

Was Bedford-Strohm predigt, ist politisch-korrektes Kauderwelsch, das mit dem Christentum nicht mehr viel zu tun hat. Denn christlich ist nicht eine idealistisch-schwärmerische Weltsicht des Gutmeinen und Gutdenken über die anderen. Es ist auch nicht christlich, dem anderen unbedingt zu vertrauen und Gutes von ihm zu erwarten. Christi Gebot der Feindesliebe (Mt 5,44) bedeutet nicht, dass man sich dem eigenen Verderben arglos aussetzen soll!/ mehr auf der Achse …

5 Kommentare

Wir sind alle kleine Sünderlein

Jesus liebt die Sünder, aber er hasst die Sünde – man muss mit Rechten reden, gerade als Christ soll man 
Menschen zeigen, dass man um sie kämpft und dass es einen Weg zurück gibt. Ängste und Sorgen kann ich ernst nehmen, aber ich muss es auch beim Namen nennen, wenn es fremdenfeindlich oder verschwörungs­theoretisch wird.

Diesen und andere fromme Gedanken über die notwendige Säuberung deutscher Kirchen von Rechten und dem, was Liana Bednarz zu Rechten erklärt, findet man hier

9 Kommentare

Berliner Bischof: Weiße Schäfchen sollen schwarze Schäfchen nicht ausgrenzen

Bischof Dröge gegen pauschale Ausgrenzung von AfD-Christen

Der Berliner Bischof Markus Dröge hat vor einer Ausgrenzung von AfD-Anhängern in Kirchengemeinden gewarnt.

Nötig sei vielmehr eine inhaltliche Auseinandersetzung mit rechtspopulistischen Thesen, sagte Dröge am Mittwochabend in Berlin. Menschen dürften nicht allein wegen ihrer Ansichten ausgeschlossen werden, sondern man müsse sich an den Sachfragen abarbeiten. Als rote Linie bezeichnete er mensauchenverachtende Äußerungen. Mehr auf evangelisch.de …

4 Kommentare

Katastrophe: Christen, vor allem Katholiken, nicht gehirngewaschen genug

Studie: Katholiken grenzen sich stärker von Muslimen ab

Deutsche Katholiken äußern eher als Protestanten negative Ansichten über Muslime. Das geht aus einer aktuellen Studie des Pew-Forschungsinstituts mit dem Titel „Christ sein in Westeuropa“ hervor, für die im vergangenen Jahr rund 25.000 Erwachsene in 15 Ländern befragt worden waren. Danach antwortete etwa jeder zweite Katholik (51 Prozent), er sei nicht bereit, Muslime als Familienmitglieder zu akzeptieren. Von den befragten Protestanten äußerten dagegen nur etwa 16 Prozent diese Ansicht. Insgesamt waren 33 Prozent der Deutschen gegen Muslime in der eigenen Familie. Mehr bei katholisch.de …

6 Kommentare

Pfaffe kämpft gegen Rechts™

Und zwar mit Kopftuch! Todesmutig zeigt der Mann Zivilkurage und Gesicht.

Pfarrer Wolfgang Sedlmeier hat mit einem Kopftuch während der Pfingstmesse am Sonntag in der Aalener Marienkirche für Aufsehen gesorgt. Die Gemeinde klatschte nach seiner Pfingstpredigt Beifall. Wer Menschen wegen ihrer aus Glaubensgründen gewählten Kopfbedeckung diskriminiere, verstoße gegen die Menschenwürde und damit gegen den Geist des Pfingstevangeliums, so Sedlmeier. Mehr in der Schwäbischen …

6 Kommentare

Total verblödet: Deutsche Katholiken am Ende

Bilder des Grauens vom Deutschen Katholikentag in Münster:

Birgit Kelle kommentiert bei Facebook:

Das kommt schon fast an des Niveau von „Jede Zelle meines Körpers ist glücklich “ ran. Klimarettung, Tierschutz und Ringelpietz auf dem Katholikentag. Mich hatte ein Kollege von der Frankfurter Rundschau gefragt, warum ich nicht dort bin. Take that.

7 Kommentare