Archiv für die Kategorie Islam

Terrorhelfer verhaftet

Nach dem Tod des “palästinensischen” Hauptattentäters von Kopenhagen, der “Groll auf Israel” hegte, hat die Polizei zwei mutmaßliche Helfer festgenommen:

2 Kommentare

SPÖ-Ministerin will Steinigung gendern

heinisch hosek

9 Kommentare

Terror-Gefahr: Polizei sagt Braunschweiger Karnevals-Umzug ab

Der Feind in unserem Haus: Der Braunschweiger Karnevals-Umzug muss wegen einer “konkreten Gefährdung durch einen Anschlag mit islamistischem Hintergrund” abgesagt werden. Die Polizei bittet alle Besucher, „die Umzugsstrecke nicht aufzusuchen beziehungsweise gar nicht erst die Reise nach Braunschweig anzutreten“. Weiter hier…

15 Kommentare

Ein zweiter Toter im Kopenhagen

Noch eine Mordtat, die natürlich voll gar nichts mit dem Islam zu tun hat: Nach dem Anschlag auf eine Diskussionsveranstaltung über Meinungsfreiheit und Islam in Kopenhagen sind auch vor einer Synagoge in der dänischen Hauptstadt Schüsse gefallen. Wie die Polizei mitteilte, wurden dabei ein Mensch getötet und zwei verletzt. In einem Bahnhof gab es am Morgen einen weiteren Schusswechsel. Weiter hier…

11 Kommentare

Weil er ein “Ungläubiger” ist: Muslime fordern Exhumierung von verstorbenem Opa

Man stelle sich das einmal umgekehrt vor. Das Rassismus-Geschrei der Guten nähme kein Ende: Shadrack Smith wurde auf einem multireligiösen Friedhof in England beigesetzt. Nun wurden die Angehörigen informiert, dass er möglicherweise umgebettet werden muss. Muslime hatten sich über den “Ungläubigen” neben ihren Glaubensbrüdern beschwert. Mehr hier…

Hinterlasse einen Kommentar

Terror in Kopenhagen

kopenhagen

In Kopenhagen, wo die gerade entstehende PeGiDa-Bewegung von Linken nieder gebrüllt wird wie in deutschen Städten, haben Mohammedaner erneut bewiesen, dass ihr Glaube es ihnen unmöglich macht, friedlich zwischen aufgeklärten Menschen zu leben. Eine Diskussionsveranstaltung über Meinungsfreiheit, an der der wiederholt von Mohammedanern angegriffene Karikaturist Lars Vilks teilnahm, ebenso wie der französische Botschafter, wurde von schwer bewaffneten Terroristen angegriffen. Mindestens ein Mensch wurde getötet. Dass der Überfall weniger Tote fordert als der Anschlag auf Charlie Hebdot in Paris, liegt nur an dem Umstand, dass die Angreifer diesmal nicht ins Gebäude eindrangen, sondern es nur von außen mit automatischen Waffen unter Beschuss nahmen. Erster Bericht bei der Deutschen Welle. Bemerkenswert ist hier wie in Paris, dass die Mohammedaner gegen linksgerichtete Islamkritiker vorgehen, denen es wieder einmal nichts nützt, sich bei Kritik aus dem Volk – siehe oben – unaufgefordert als Beschützer der fremden Mörderbanden aufzuspielen. Der Islam ist sich seines Sieges bereits so sicher, dass er offenkundig auf taktische Bündnisse verzichtet. Die Linken scheinen aber immer noch nicht zu begreifen, was ihnen blüht.

13 Kommentare

Intifada in Europa

Weil zugelassen wurde, dass der Islam zu Europa gehört, werden bald auch europäische Bürger leben wie einst Israelis zur zeit der zweiten Intifada. Das glaubt Buchautor Bruno Schirra: “Und die Menschen, die ganz normalen Bürger müssen sich daran gewöhnen, dass sie sich nicht mehr sicher sein können, ob sie, wenn sie am Morgen aus dem Haus kommen, Abends noch leben”. Interview mit dem Autor beim Deutschlandfunk

6 Kommentare

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 297 Followern an