Archiv für die Kategorie Islam

Türkei wird „Gottesstaat“

Parlamentspräsident Ismail Kahraman will die Trennung von Religion und Staat in der Türkei aufweichen: Er fordert eine islamische Verfassung für sein Land. „Wir sind ein muslimisches Land. Als Konsequenz müssen wir eine religiöse Verfassung haben“, sagte das Mitglied der regierenden Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Anadolu. Säkularismus dürfe in der neuen Verfassung keine Rolle mehr spielen. weiter bei Tagesschau

3 Kommentare

Weshalb muss ich mich jeden Tag mit dem Islam beschäftigen?

Von Peter Bereit

Zwei Fragen geistern wie Gespenster irrlichternd durch das Land. Gehört der Islam zu Deutschland und ist er mit der Demokratie vereinbar?

Während die politischen Eliten und vermeintlichen Vordenker meinen, diese Frage für sich und das Volk bedenkenlos längst positiv beantwortet haben, tun sich einige notorische Zweifler schwer damit und werden ob ihrer Zweifel beschimpft und diskreditiert. Mehr noch. Es gibt in diesem Lande tatsächlich Menschen, wie viele es sind, weiß niemand so genau, die es irgendwie leid sind, sich bei der Beantwortung dieser Fragen bevormunden zu lassen, denn hierbei geht es nicht um die Wettervorhersage für die nächste Woche, sondern darum, wie wir morgen und übermorgen in Deutschland leben werden. Oder – wie wir morgen und übermorgen leben wollen und können. Es ist gut zu wissen, dass es diese Zweifler noch gibt und dass ihr Mut zum Zweifel ungebrochen scheint. Weiter hier…

5 Kommentare

Schweinekotelett-Attentat von der Polizei gerade noch vereitelt

Von Manfred Haferburg

Dank der Aufmerksamkeit von Bauarbeitern konnte ein rechtsextremistisches Verbrechen in Barsinghausen bei Hannover gerade noch vereitelt werden. Auf einer Baustelle für eine künftige Fluechtlingsunterkunft entdeckten die kultursensiblen Bauarbeiter vier frische Schweinekotelettes auf der Fensterbank. Sie verständigten umgehend die Polizei. Die Polizei nahm das Schweinefleisch vorläufig fest und wird es nach eigenen Angaben sachgerecht entsorgen. Der Staatsschutz ermittelt, da nicht auszuschließen ist, dass es sich um fremdenfeindliche Koteletts gehandelt haben könnte. Weiter hier…

5 Kommentare

„Hijab Day“ an französischer Elite-Uni

Nein, klar. Das Gerede von einer „Islamisierung“ Europas ist nur Angstmacherei von durchgeknallten Rechtspopulisten, die den Islam, welchen es ja nicht gibt, nicht kennen. Wir üben einfach nur so schon mal, uns nach der Machtübernahme der neuen Herren korrekt zu kleiden, denn wir wollen sie ja nicht verärgern: Paris – Mit einem Aufruf, einen Tag lang ein muslimisches Kopftuch zu tragen, haben StudentInnen einer Pariser Elitehochschule für gehörigen Wirbel gesorgt. StudentInnen der Kaderschmiede Sciences Po erklärten den Mittwoch zum „Hijab Day“ und riefen Kommilitoninnen auf, sich den Tag über ein Kopftuch umzulegen. Politiker der regierenden Sozialisten und der konservativen Opposition reagierten empört auf die Aktion. Weiter hier…

10 Kommentare

NRW: Terroranschlag auf Sikh-Tempel

Nicht nur die deutsche Bevölkerung und bei uns schutzsuchende Christen aus aller Welt werden Opfer muslimischer Mörderbanden im multikulturellen Deutschland. Jetzt greifen die Anhänger Mohammeds auch Sikhs an. Anders als die „Buchreligionen“ Juden- und Christentum gelten Religionen wie Sikhs oder auch Buddhisten im Islam als Götzendiener. Diese können ihr Leben auch nicht mit Schutzgeldzahlungen erkaufen sondern sind, wie auch Atheisten, unbedingt zu töten. In Essen gab es jetzt einen Bombenanschlag auf einen Sikh-Tempel, ausgeführt von Muslimen. Bericht im FOCUS

12 Kommentare

Christen ermorden ist straffrei

Von diesen Dingen erfährt man nichts bei den Mainstreammedien. Man stelle sich mal vor, Christen hätten Moslems ermordet. Wir könnten uns vor Betroffenheitskundgebungen und Lichterketten kaum noch retten. Aber so? Sorum ist es völlig egal. (Islamabad) – Der Hauptverdächtige im Fall des zweifachen Mordes an den christlichen Eheleuten Shahzad Masih und Shama Bibi, die wegen angeblicher Blasphemie am 4. November 2014 bei lebendigem Leib verbrannt wurden, wurde gegen Kaution freigelassen, wie die Legal Evangelical Assistance and Development (LEAD) berichtete.

Yousaf Gujjar ist der Besitzer der Ziegelfabrik im Ort Chak 59 nahe Kot Radha Kishan im Bezirk Kasur. Der Ort liegt rund 60 Kilometer südlich von Lahore. In seiner Ziegelfabrik arbeitete das christliche Ehepaar Shahzad und Shama Masih. Dem Paar wurde vorgeworfen, den Islam beleidigt zu haben.

Das Ehepaar räumte ihr bescheidenes Haus auf und verbrannte mehrere Gegenstände. Ein schaulustiger Moslem behauptete, er habe beobachtet, daß unter den verbrannten Gegenständen auch einige Seiten des Korans gewesen seien. Eine Anschuldigung, die zu einem bestialischen Doppelmord führte. Mehr hier…

5 Kommentare

Grazer Kindergarten: Ramadan statt Muttertag

In einem Kindergarten der Stadt Graz wurden zwei traditionelle Feste abgesagt – aus Rücksicht auf Muslime. Für den zuständigen Grazer VP- Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner gibt es dafür einen Rüffel. Kritik kommt auch von den Blauen. Die Leiterin des Kindergartens rudert nun zurück. Weiter hier…

Ein Kommentar

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 499 Followern an