Archiv für die Kategorie Islam

Touristenmord in Tunesien

Wer kennt sie nicht, die welterfahrenen deutschen Touristen, die von ihrem Urlauben in islamischen Ländern schwärmen und den ängstlich fragenden Kleinbürgern mit mildem Lächeln erklären, dass von all den Aufständen und Gewalttaten auf ihren Reisen (meist verschanzen sie sich in abgesperrten Ferienanlagen westlicher Betreiber) nichts zu bemerken war und loben die freundlichen und immer lustigen einheimischen Kellner. 21 dieser multikulturell gebildeten Experten erzählen das seit gestern nicht mehr, weil sie, darunter auch Deutsche, bei einem Terroranschlag im angeblich so sicheren Tunesien ermordet wurden. Bericht im FOCUS

6 Kommentare

Würden Verfassungsrichter auch Nudisten schützen?

Aus dem Kopftuch-Urteil spricht eine Naivität, wie man sie sonst nur in Positionspapieren von Anthroposophen findet. Das Oberste Gericht hat eine ideologisch aufgeladene Entscheidung getroffen.

Wenn es um Glauben und Religion geht, fängt jede Debatte immer wieder bei Null an. Religionsfreiheit zum Beispiel wird als die Freiheit verstanden, sich seine Religion aussuchen zu dürfen, so wie man in einem Sportverein seiner Wahl Mitglied wird oder selber bestimmt, wie man sich ernähren möchte: Fleischig, vegetarisch oder vegan.

Aber Religionsfreiheit ist mehr. Sie bedeutet auch, keine Religion zu haben und von religiösen Zwängen verschont zu bleiben. So wie das Wahlrecht auch die Möglichkeit einer Wahlenthaltung bietet. Dass sich gläubige Menschen in Gotteshäusern versammeln, dient nicht nur dem Wunsch, gemeinsam zu beten. Es ist auch eine Art von Rücksichtnahme gegenüber der Öffentlichkeit. Weiter hier…

Hinterlasse einen Kommentar

Abstimmung in Oslo

Von 2013, aber immer noch aktuell, denn die größte Moslemvereinigung Norwegens fordert immer noch eine eigene Vertretung im Parlament. Bei dieser Abstimmung in Oslos größtem Islamzentrum beweisen die künftigen Parlamentarier, dass sie mit den Gepflogenheiten der Demokratie vertraut sind. Abgestimmt wird ganz demokratisch und sozusagen als Probe für die künftige parlamentarische Arbeit über die Steinigung von Ehebrecherinnen und Homosexuellen:

4 Kommentare

Was wird aus dem Hassreaktor?

Die Serie der Skandale um die Moscheebauruine in Köln-Ehrenfeld (geplante Fertigstellung: 2012, QQ berichtet seit Jahren), nimmt kein Ende. Die Kosten des von Politikern und Kirchenfürsten bejubelten Baus  haben sich von öffentlichkeitsverträglichen 16 Millionen auf zur Zeit 38 Millionen erhöht. Niemand weiß angeblich genau, wieviel durch Spenden eingesammelt wurde, zweifellos aber zweistellige Millionensummen, die offenbar für andere Zwecke, unter anderem Wahlkampfhilfe für Erdogans AKP, veruntreut wurden. Die Vertreter der staatlich-türkischen Religionsbehörde DITIB als Bauherren sind “abgetaucht”, so meldet jetzt der Express, der immer vorne dabei war, Bürger, die vor dem Bau warnten, zu diffamieren.

10 Kommentare

Reaktionen auf Kopftuchurteil

Verkehrte Welt: SPD-Politiker wie Heinz Buschkowsky, Bildungsstadträtin Giffey und die türkischstämmige ehemalige Bundestagsabgeordnete Lala Akgün äußern sich kritisch zum Kopftuchurteil des Bundesverfassungsgerichtes (QQ berichtete). Sogar einige CDU Politiker wie Bosbach trauen sich, leise zu widersprechen. Ausgerechnet der konservative Flügel der AfD ist anderer Meinung: Gauland und Petry begrüßen das Urteil und sorgen für Verwirrung unter ihren Anhängern.

27 Kommentare

Alle gegen alle in Wuppertal

Reichlich Angebote zum Demonstrieren für jeden Geschmack gibt es heute in Wuppertal. Salafisten um Pierre Vogel und Sven Lau sind ebenso unterwegs wie PeGiDa-Anhänger unter Leitung von Lutz Bachmann. Auch eine Abspaltung der HoGeSa hat mobilisiert, ebenso wie natürlich die unvermeidlichen Linksextremisten, die heute zeigen können, ob ihr Hass auf Deutschland soweit geht, sich mit ihren mohammedanischen Erzfeinden zu verbünden. Wir hoffen auf eine interessante Berichterstattung, die das russische Fernsehen versprochen hat. Links und Neuigkeiten bitte wie immer posten!

Spürnase zum Video: Heimchen am Herd

104 Kommentare

Mohammedanerfunktionäre zerstritten

Gefunden bei Serap Cileli

Das Zerwürfnis zwischen den muslimischen Verbänden nimmt immer größere Ausmaße an. Zuletzt kam es zu einem Eklat hinter den Kulissen, als Aiman Mazyek vom Zentralrat der #‎Muslime praktisch im Alleingang, ohne Rücksprache mit den anderen Verbänden, eine Mahnwache gegen‪#‎Gewalt‬ organisierte. Aiman #‎Mazyek würde sich selbstgefällig inszenieren.  Den Rest des Beitrags lesen »

23 Kommentare

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 300 Followern an